Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» Creative Sound ...
von Jannik
» Fractal Design ...
von Patrick
» Creative SXFI T...
von Jannik
» JBL - LIVE 220B...
von Jannik
» wavemaster - BA...
von Jannik
Anzeige


KM-Gaming - K-GM3 optische Gaming Maus
Jannik
Redakteur

User Pic

Posts: 252
# 16.10.2019 - 15:50:51
    zitieren



Mit der K-GM3 haben wir heute eine schlanke Gaming Maus von KM-Gaming im Test, welche sich durch das gebotene Preisleistungsverhältnis an Einsteiger und Gelegenheitsgamer richtet.



Welche Details in der schlanken K-GM3 stecken und wie sich die schlanke Gaming Maus von KM-Gaming in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Abmessungen: 127,4 x 64 x 39,8 mm
  • Gewicht: 110 g (ohne Kabel)
  • Ergonomie: Beidhändig
  • Sensor: Pixart PMW3360
    keine Mausbeschleunigung und ohne Mauskorrektur
    12.000 FPS / 50 G max. Beschleunigung
    Maximal 12.000dpi in 50dpi Schritten einstellbar
  • Switches: Omron Switches für präzise und langlebige Tasten
  • Reaktionszeit: 1 ms - USB Polling Rate einstellbar (125 / 250 / 500 / 1000Hz)
  • Gewichtseinstellung: - 6 mögliche Einstellungen
  • Tasten: 7 frei belegbare Tasten
  • Beleuchtung: anpassbare RGB Beleuchtung
  • Kabel: ca. 1,8 m USB Kabel (Gewebesleeving)


Lieferumfang:
  • KM-Gaming - K-GM3
  • Hinweis auf downloadbare Software und Handbuch




Design und Verarbeitung:

Die neue K-GM3 Gaming Maus wird von KM-Gaming in einer Verpackung geliefert, welche in einem schwarz/grünen Design gehalten ist. Auf der Verpackungsvorderseite wurden neben einem Produktbild und der Modellbezeichnung auch die wichtigsten Features abgedruckt.



Auf der Verpackungsrückseite wurden neben einem weiteren Produktbild auch die technischen Details abgedruckt.



Entnimmt man die K-GM3 Gaming Maus aus ihrer Verpackung, so hat man eine schlanke Gaming Maus vor sich liegen, welche in einem dezenten Design gehalten ist.



Die Handauflagefläche der symmetrisch aufgebauten Maus bildet eine Einheit mit der linken und rechten Maustaste und wurde vollständig aus schwarzem Kunststoff gefertigt, welcher mit einer sehr feinen Soft-Touch-Oberfläche versehen wurde.

[img]http://www.mod-your-case.de/reviews/km-gaming/k-gm3/.6png[/img]

Im hinteren Bereich der Handauflagefläche wurde das KM-Gaming Logo eingearbeitet. Dieses ist in einem leicht transparenten Design gehalten und kann somit von der Rückseite aus beleuchtet werden.



Unterhalb der linken und rechten Maustaste wurden seitens KM-Gaming hochwertige Omron Switche verbaut, welche eine gute Haptik sowie eine ausgezeichnete Langlebigkeit gewährleisten sollen.
Um die schlanke Bauform zu realisieren, wurden die linke und rechte Maustaste durch einen schmalen Schlitz voneinander getrennt. Innerhalb dieses Schlitzes wurden neben dem gummierten und ebenfalls beleuchtete Mausrad auch noch zwei recht schmale Zusatztasten eingearbeitet.



Die K-GM3 ist jedoch nicht zu 100% symmetrisch aufgebaut, denn KM-Gaming hat der Maus lediglich auf der linken Seite zwei Zusatztasten spendiert.



Die beiden Mausaußenseiten wurden aus schwarzem Kunststoff gefertigt. Auf eine strukturierte Oberfläche oder eine entsprechende Gummierung hat man an dieser Stelle leider vollkommen verzichtet.
Die beiden auf der linken Mausseite verbauten Zusatztasten fallen wie auch die beiden auf der Oberseite verbauten Zusatztasten recht schlank aus.



Obwohl man diese beiden Tasten in der bereitgestellten Software frei konfigurieren kann, hat sich KM-Gaming dazu entschieden, die Tasten mit kleinen Pfeilen zu bedrucken, welche einen auf die werksseitige Konfiguration hinweisen.

Schaut man sich den Übergang zwischen der Mausaußenseite und der Mausoberseite an, so wird man im hinteren Bereich auf beiden Mausseiten einen kleinen Kunststoffstreifen finden, welcher aus leicht transparentem Kunststoff gefertigt wurde. Wie wir es schon von dem Mausrad und dem KM-Gaming Logo kennen, wird auch dieser leicht transparente Kunststoffstreifen von der Rückseite aus beleuchtet.



Mit einem Blick auf die Mausunterseite findet man einen Aufbau vor, welchen man so von kaum einer Maus kennt, denn KM-Gaming hat die K-GM3 mit einer aus Metall gefertigten Unterseite ausgestattet.



Auf dem glänzenden Metallboden wurden drei Gleitfüße verbaut. Der optische Pixart 3360 Sensor wurde etwa mittig in die Mausunterseite eingearbeitet.

Als Anschlusskabel kommt ein ca. 1,8 m langes und mit einem schwarzen Gewebesleeving versehenes USB Kabel zum Einsatz.

Die seitens KM-Gaming eingesetzten Materialien wurden sauber miteinander verarbeitet. Was uns jedoch bei der K-GM3 Gaming Maus fehlt, sind strukturierte oder gummierte Außenseiten.


Softwareinstallation und Einstellungen:

Die K-GM3 Gaming Maus wurde von unserem Windows 10 Testsystem problemlos per plug & play erkannt und die Grundfunktionen können ohne die Installation eines zusätzlichen Treibers oder einer speziellen Software genutzt werden. Will man jedoch den vollen Funktionsumfang nutzen, so muss man die seitens KM-Gaming bereitgestellte Software herunterladen und installieren.

Diese Software ist optisch in drei getrennte Bereiche aufgeteilt. Mittig findet man ein Bild der K-GM3 Gaming Maus vor, bei dem die einzelnen Tasten mit einer Nummerierung versehen wurden. Passend hierzu findet man auf der linken Seite eine Auflistung mit integriertem Menü vor, über welches man jeder Taste eine bestimmte Funktion zuweisen kann.



Unterhalb der Möglichkeit der Tastenkonfiguration befindet sich neben der Einstellmöglichkeit der Poling-Rate auch noch die Buttons, über welche man den Makromanager sowie die Systemeinstellungen aufrufen kann.

Auf der rechten Seite der Softwareoberfläche findet man in der oberen Hälfte die Einstellungsmöglichkeiten für die Sensorauflösung vor. Die gewünschten Einstellungen können in 50er Schritten vorgenommen und in sechs Speicherplätzen hinterlegt werden.



In der unteren Hälfte sind die Einstellungsmöglichkeiten für die integrierte RGB-Beleuchtung zu finden. Neben einer beliebigen Beleuchtungsfarbe kann man hier auch aus einer pulsierende Beleuchtung einstellen oder einen automatischen Farbwechsel aktivieren.


Ergonomie und Bedienkomfort:

Durch den besonders schlanken und bis auf die nur einseitig verbauten Daumentasten vollkommen symmetrischen Aufbau erinnert einen die K-GM3 Gaming Maus in Kombination mit dem recht schlichten Design gleich an eine Maus aus dem Office-Bereich. Passend hierzu kann die Maus von Links- und Rechtshändern fast gleichermaßen gut genutzt werden. Von der Größe her eignet sich die Maus vor allem durch ihre schlanke Bauform für kleinere und mittlere Hände.
Was das gebotene Handling angeht, bietet die Maus durch die seitlich fehlende Gummierung gerade dann, wenn man geschwitzte Finger hat, keinen besonders guten Halt. Zudem liegt die Maus durch die symmetrische Bauform nicht so gut in der Hand, wie eine ergonomisch geformte Maus.
Die verbauten Switche der linken und rechten Maustaste haben einen angenehmen und direkten Druckpunkt. Die beiden Daumentasten sowie auch die beiden Tasten auf der Mausoberseite bieten durch die kompakte Bauform und einer etwas schwammigen Aufhängung innerhalb des Gehäuses kein perfektes Handling.
Die verbauten Gleitfüße sind ausreichend große dimensioniert und konnten auf allen verwendeten Untergründen eine gute Gleiteigenschaft zeigen.
Die Auflösung des optischen PMW-3360 Sensors kann in 50er Schritten eingestellt werden und arbeitet mit einer maximalen Auflösung von 12.000 DPI. Auf den von uns eingesetzten Stoff-, Kunststoff- und Aluminiummauspads erzielte der Sensor bei einer geringen sowie auch einer hohen Sensorauflösung ein gutes Ergebnis. Auch mit kleineren Aufdrucken auf dem Mauspad oder der Abtastung einer Holzoberfläche kam der Sensor problemlos zurecht. In Kombination mit einer maximalen Poling-Rate von 1.000 Hz und einer Beschleunigung von 50 G eignet sich die K-GM3 Gaming Maus von der verbauten Technik her gut für schnelle FPS Titel.


Fazit:

Mit der K-GM3 hat KM-Gaming sein Sortiment um eine besonders schlanke Gaming Maus erweitert, welche uns jedoch nicht auf ganzer Linie überzeugen konnte. Wo die K-GM3 Gaming Maus dank des schnellen und präzisen Sensors auch bei besonders schnellen Bewegungen noch eine gute Abtastung auf allen gängigen Oberflächen ermöglicht, bietet einem die Maus durch den schlanken und symmetrischen Aufbau in Kombination mit den glatten Außenseiten kein perfektes Handling. Dies kann gerade in hektischen Situationen schnell dazu führen, dass man die Maus nicht immer fest im Griff hat. Um das Handling zu verbessern, hätten wir uns gummierte Außenseiten gewünscht. Durch die gebotenen Eigenschaften ist die neue K-GM3 Gaming Maus für alle Anwender die richtige Wahl, welche eine unauffällige Maus suchen, die man nicht nur problemlos im Office verwenden kann, sondern auch für eine schnelle Gaming-Session, bei der es auf einen schnellen und präzisen Sensor ankommt. Preislich liegt die neue K-GM3 Gaming Maus bei knapp 40€.


Pro
  • Schankes Design mit dezenter RGB-Beleuchtung
  • Guter Sensor
  • Einfach aufgebaute Software


Contra
  • Ergonomie
  • Zusatztasten recht klein
  • Außenseiten nicht gummiert



Lieferumfang

Verarbeitung

Funktionsumfang

Bedienerfreundlichkeit

Modding

Preis






Ein besonderer Dank geht an KM-Gaming für die Bereitstellung des Testmusters.


.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe

Gewinnspiel
Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Global Cold War simulation Sigma Theory gets out of Early Access on November 21st
» Broken Lines bringt Anfang 2020 die Schrecken des Krieges auf Switch und PC
» FSP liefert seine preisgekrönten Netzteile der Hydro G Pro-Serie an weitere Standorte
» Mehr als nur ein Lückenfüller: Die brandneue Beta Series komplettiert stilvoll das Sitzsack-Sortiment von Gamewarez
» Großzügig in der Fläche, stark in der Leistung: 110 cm (43 Zoll) SuperWide-Curved-Monitor von Philips
Anzeige
Anzeige