Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» RAIJINTEK - Mya...
von Michael
» SilentiumPC - S...
von Patrick
» Alpenföhn - Bro...
von Michael
» Sharkoon - VG7-...
von Patrick
» CHIEFTEC - CF-3...
von Michael
Anzeige

Raijintek - Mya RBW Rainbow LED CPU-Kühler im Test



Dienstag 27. 08. 2013 - 20:46 Uhr - Neue Netzteilserie "Power Zone" von be quiet!

Allgemein

Auf der Gamescom konnte man schon einen ersten Blick auf die neue Netzteilserie "Power Zone" von be quiet! erhachen, heute hat be quiet! diese der öffentlichkeit vorgestellt.

Bei den Netzteilen der neuen „Power Zone“-Netzteilserie handelt es sich um Allround-Netzteile für High-End-, Gaming-, Multimedia- und Multi-GPU-Rechner.

Während be quiet! bis jetzt meist auf ein Multi-Rail-Design setzte oder eine Möglichkeit zur Umschaltung zwischen Multi- und Single-Rail wie z.B. bei dem Dark Power Pro angeboten hat, setzten die neuen Netzteile auf eine einzige, massive 12-V-Leitung. Bei dem Flaggschiff der neuen Netzteilserie, welches 1000 Watt stark ist, sind dies bis zu 83 Ampere. Bei der 3,3- und 5-Volt-Schiene sind es jeweils 25 Ampere.

Neben dem 1000 Watt Modell gibt es noch weitere Netzteile, welche 850, 750 oder 650 Watt leisten. Alle vier Netzteile sind mit einem 80Plus-Bronze-Zertifikat ausgezeichnet.

Bei der Kühlung kommen in allen vier Modellen jeweils ein Silent-Wing-Lüfter mit einem Durchmesser von 135mm zum Einsatz. Dieser wird auch nach dem Ausschalten des PCs durch die "Cool Off" technologie noch drei Minuten weiterlaufen gelassen und soll so die Lebenszeit der Komponenten erhöhen.

Alle vier Netzteile der neuen „Power Zone“-Reihe kommen mit einem vollmodularen Kabelmanagement daher.

Die neuen Netzteile sind absofort z.B. bei unserem Partner Caseking.de erhältlich.

Für alle die ihr Glück auf die Probe stellen wollen veranstaltet be quiet! zudem gerade ein Gewinnspiel, bei dem es neben dem 1000 Watt Modell aus der „Power Zone“-Reihe auch noch weitere tolle Preise zu gewinnen gibt.

An dem Gewinnspiel kann man wahlweise auf Facebook oder auf www.bequiet.com mitmachen.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 3265 mal gelesen


Dienstag 27. 08. 2013 - 18:21 Uhr - Exklusiv-Review: RAINJINTEK Aeolus α 140-mm-Lüfter

Allgemein


Geschrieben von Patrick
zuletzt geändert am 30.08.2013 - 04:10 Uhr
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 3751 mal gelesen


Montag 26. 08. 2013 - 23:06 Uhr - Notebookkühlung hoch Vier

Allgemein

Enermax erweitert die edle Aeolus-Notebookkühler-Serie um ein neues Modell: Aeolus Vegas ist ein hochwertiger Aluminium-Kühler mit einem vierfarbigen 180-mm-LED-Lüfter, der für fesselnde Lichteffekte sorgt. Dank magnetischer Halterungen kann der Lüfter frei bewegt und direkt an den Stellen positioniert werden, an denen die meiste Hitze entsteht.

4 Faktoren für effektive Notebookkühlung

1. Auf die Größe kommt es an
Im Vergleich zu kleineren 120- oder 140-mm-Modellen erreicht der integrierte 180-mm-Lüfter T.B.Vegas Quad einen deutlich höheren Luftdurchsatz bei geringerer Drehzahl. Die Geräuschentwicklung wird minimiert und die Kühlleistung optimiert.

2. Ideale Luftstromführung
Enermax setzt beim T.B.Vegas-Quad-Lüfter auf einen leistungsfähigen Vortex-Rahmen. Durch seine spezielle Form wird ein kräftiger Luftwirbel erzeugt, der eine gezielte und effiziente Hitzeabführung ermöglicht.

3. Wirkungsvolle Bekämpfung von Hot Spots
Der Aufbau von Notebooks weist gravierende Unterschiede auf - eine Herausforderung für die Entwickler passender Kühler. Denn sowohl die Lüftungsschächte als auch die Bauteile, die viel Wärme generieren, befinden sich je nach Notebookmodell an unterschiedlichen Positionen. Enermax präsentiert eine clevere Lösung: Der 180-mm-Lüfter kann dank seiner magnetischen Halterungen perfekt auf die Anforderungen des jeweiligen Rechners angepasst und direkt an den Stellen befestigt werden, wo viel Hitze entsteht.

4. Breite Kühlfläche
Der Aeolus Vegas ist für Notebooks mit einer Displaygröße von maximal 17 Zoll geeignet. Die offene Konstruktion und die breite Stahlgitterfläche gewährleisten eine ungehinderte Luftzirkulation. Darüber hinaus bedient sich Enermax eines Materials mit einer sehr hohen Wärmeleitfähigkeit: Die Blende und der Rahmen sind komplett aus Aluminium gefertigt.

 

4 Features für eine bequeme Bedienung

1. Zusätzlicher Anschluss für USB-Geräte
Aeolus Vegas wird über den USB-Port des Notebooks mit Strom versorgt. Enermax verwendet einen USB-Stecker mit einem Adapter zum Anschluss eines weiteren sparsamen USB-Gerätes, das nicht mehr als 100mA Strom benötigt (z. B. Maus oder USB-Stick).

2. Perfekter Halt
Die Aluminiumkanten des Kühlers sind mit Gummi überzogen und schützen auf diese Weise empfindliche Arbeitsflächen vor Kratzern. Darüber hinaus verhindern sie das Verrutschen des Kühlers und dämpfen Erschütterungen.

3. Saubere Verkabelung
Die hinteren Gummikanten haben eine weitere nützliche Funktion: Wenn das USB-Kabel zu lang sein sollte, kann der Nutzer es aufwickeln und Kabelsalat entgegenwirken.

4. Ergonomische Konstruktion
Durch sein flaches Profil bietet Aeolus Vegas größtmöglichen Komfort beim Tippen und Arbeiten am Notebook.

4 Farben für schickes Design
Der Lüfter T.B.Vegas Quad ist mit einem LED-Ring aus 24 Dioden in Blau, Rot, Grün und Weiß ausgestattet. Die patentierte LED-Technologie des Herstellers sorgt für kräftige Farben und schicke Lichtreflexe. Darüber hinaus kann der Nutzer dank des integrierten Mikrochips vier unterschiedliche LED-Modi einstellen. Die Auswahl erfolgt über einen kleinen Druckknopf.

 

Verfügbarkeit und Preise
Der Aeolus Vegas (CP007) ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 44,90 Euro inkl. MwSt. In den kommenden Monaten plant Enermax die Einführung weiterer Notebookkühler für unterschiedliche Einsatzgebiete und Zielgruppen.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 830 mal gelesen


Montag 26. 08. 2013 - 13:43 Uhr - Review: Scythe Ashura CPU-Kühler

Allgemein


Geschrieben von Patrick
zuletzt geändert am 27.08.2013 - 18:16 Uhr
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 839 mal gelesen


Samstag 24. 08. 2013 - 23:19 Uhr - Gamescom 2013: Am Stand von EpicGear

Gamescom

Auch EpicGear ist in diesem Jahr auf der Gamescom in Köln vertreten und gibt jedem Besucher die Möglichkeit seine Gaming-Hardware zu testen.

EpicGear zeigt auf der Gamescom alles, was einer Gamer braucht, um tief in ein Spiel eindringen zu können. An erster Stelle stehen dabei natürlich die Eingabegeräte.

Davon gibt es gleich vier Stück auf dem Gamescom Stand von EpicGear zu sehen.

Als Tastatur ist hier die DeziMator zu finden. Bei dieser Tastatur handelt es sich um eine mechanische Tastatur, welche wahlweise mit Cherry® MX Brown oder Cherry® MX Red ausgeliefert wird.

Die größte Besonderheit in der DeziMator liegt darin, dass sie zu 70% aus Aluminium gefertigt ist.

Specification

  • 109 full-mechanical key switches, Cherry® MX Red or Brown
  • Extreme anti-ghosting 
  • N-key rollover (NKRO): 20 Keys
  • 5 programmable macro keys with backlit: M1~M5
  • 10 color-matched "Warzone" keys with backlit: WASD + Numeric 1-6
  • Backlit & lighting options:
    • FPS-focused mode: WASD + 6 Numeric hot keys illumination 
    • RTS-focused mode: Macro keys illumination
    • Full Illumination mode: Warzone + Macro, 15 keys illumination
    • Twilight mode: Underbody lighting on only
    • Blackout mode: All backlights + Underbody LED lighting off
  • 1000Hz Extreme-polling, adjustable 125/250/500/1000Hz
  • Gaming mode option for deactivation of the Windows key
  • 10 customizable profiles
  • Multi-media controls
  • Soft wrist-rest cushion wrapped in anti-slip composite cloth
  • Gaming-grade braided cable
  • Earphone-out & Microphone-in Jacks
  • 2 USB full speed port
  • Connection Type: USB
  • Dimension: 524.5mm x 240mm x 57mm           
  • Weight: 1.9 kg
  • Key-cap language versions: English, German, Traditional Chinese and other versions TBA
  • 2 year warranty
  • System requirements :
  • PC with USB Port | Windows® 8 / Windows® 7 / Windows Vista® / Windows® XP

Neben dieser Tastatur gibt es auch drei Mäuse zu sehen.

Zu diesen zählen die MeduZa, die Blade und die Anura. Letztere ist aktuell noch nicht erhältlich.

Die MeduZa wie auch die Anura verfügen neben einem optischen Sensor, wie er auch bei der Blade zu finden ist, auch noch ober einen Lasersensor. Über einen Schalter an der Unterseite kann man zwischen diesen beiden Sensoren umschalten, oder aber auf den Modus HDST umschalten.

In diesem Modus sind beide Sensoren aktiv und die Maus wählt selbstständig aus, welcher gerade die bessere Abtastung liefert.

Die Blade hingegen ist eine Maus, welche nur über einen herkömmlichen, optischen Sensor verfügt.

Zudem gibt es noch zwei Mauspads zu sehen. Bei den beiden Pads handelt es sich um das Hybrid Pad und das CompoXite. Beide Pads sind zudem speziell auf die hauseigene HDST-Technik ausgelegt und so verarbeitet, dass sie sehr robust sein sollen. Mauspads gehören eigentlich in die Sparte "Verbrauchsmaterialien", auf die es normalerweise keine Garantie gibt. Anders ist dies bei EpicGear. Denn auf die EpicGear Mauspads gibt es ein Jahr Garantie.

Epicgear zeigte uns zudem noch ein neues Headset, welches in Kürze auf den Markt kommen wird.

Dieses wird farblich passend zu allen anderen Komponenten von EpicGear gestaltet sein.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 5826 mal gelesen


Samstag 24. 08. 2013 - 22:07 Uhr - Gamescom 2013: Zu Besuch auf dem LC-Power Stand

Gamescom

Auch LC-Power ist in diesem Jahr auf der Gamescom vertreten. LC-Power wird vielen von euch eher aus dem Office-Bereich bekannt sein. Dem ein oder anderen wird hier eventuell auch gleich der Gedanke "Netzteile ala Chinaböller" in den Kopf schießen.

LC-Power agiert seit geraumer Zeit jedoch nicht nur im Officebereich und auch mit der Qualität der Produkte sieht es seit Jahren schon viel besser aus, wovon auch wir uns schon selbst in Tests überzeugen durften und von der Produktqualität bis jetzt immer überzeugt wurden.

LC-Power zeigte aus diesem Grund auf der Gamescom nur Produkte, welche die Gamer und nicht große Firmen bzw. Officeanwender ansprechen sollen.

Zu den Gaming-Produkten von LC-Power gehören neben Netzteilen mit und ohne Kabelmanagement, auch die verschiedensten Moddinggehäuse. Außerdem hat LC-Power in seiner Produktpalette auch noch eine gut gefüllte Zubehörliste von Mäusen, über externe Laufwerksgehäuse und Lautsprecher bis hin zum Tablet-PC.

Den im Vergleich zu anderen Herstellern geringeren Produktpreis kann LC-Power durch kleine Details erzielen, welche jedoch nichts mit der Qualität zu tun haben. Bei seinen hochwertigeren Gaming-Gehäusen wird z.B. auf günstige, vorinstallierte Lüfter verzichtet, denn fast jeder Käufer eines solchen Gehäuses wird Lüfter nach seinem eigenen Geschmack verbauen und somit die vorinstallierten aus dem Gehäuse entfernen. Bei den Netzteilen wird der ein oder andere Zentimeter bei den Stromkabeln eingespart, sodass die Kabel noch lang genug sind, jedoch überschüssige Kabel nicht mehr in einer Schleife hinter dem Mainboard versteckt werden müssen. Diese Kleinigkeiten machen somit den Unterschied aus, den ihr bei dem Verkaufspreis spürt.

All dies gibt es auf der Gamescom am Stand von LC-Power auch zu sehen.Alle die es am letzten Messetag nicht mehr auf die Gamescom schaffen, haben natürlich die Möglichkeit in den ein oder anderen Review eines LC-Power Produktes hineinzuschnuppern.

Passend zur Messe hat LC-Power auch zwei neue Gehäuse in sein Sortiment aufgenommen. Bei den beiden Gehäusen handelt es sich um Mini-ATX-Gehäuse. Diese Gehäuse sind im Vergleich zu normalen ATX-Gehäusen etwas kleiner, können jedoch problemlos ein herkömmliches ATX-Mainboard aufnehmen.

Bei dem neuen 3000B - Mini ATX handelt es sich um das schlichtere der beiden neuen Modelle.

Es verfügt über seitliche Lüftungsschlitze auf VGA- und CPU-Höhe, schraubenlose Montage aller Laufwerke & Festplatten, Vorrichtung für Wasserkühlung.

Zudem ist schon ein Netzteil mit 20+4-Pin, 4x SATA, 2x PATA, 1x FDD, 1x 4-Pin 12V vormontiert, welches bis zu 420W liefert und mit einem 120mm-Lüfter gekühlt wird.

Technische Übersicht

Gehäusetyp Mini-Tower
Motherboard ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerkseinschübe 8,89cm / 3,5" extern -
Laufwerkseinschübe 13,34cm / 5,25" extern 1
Laufwerkseinschübe 8,89cm / 3,5" intern 2
Laufwerkseinschübe 6,35cm / 2,5" intern 1 (Einbau hinter Mainboard-Tray)
PCI-Slots 7
Anzahl Lüfter Standard / maximal 0/1 (1x 120 mm)
Firewire-Port -
Audio-Port HD Audio
USB 3.0-Port 1
USB 2.0-Port 1
Gehäusematerial Metall
Abmessung Gehäuse h x b x t 360 x 144 x 459 mm
Abmessung Käfig h x b x t 360 x 144 x 420 mm
Grafikkarten bis zu 270 mm
CPU-Kühler bis zu 120 mm
Gewicht (retail) 5,67 kg
Prüfzeichen CE
Gehäusefarbe schwarz
Frontblende schwarz
Integriertes Netzteil LC420H-12 V1.3

Das neue 3001B - Executor - Mini ATX Gehäuse kommt in einem identischen Aufbau daher, wurde jedoch an der Gehäusefront mit einem auffälligen Designmerkmal ausgestattet.

Es muss jedoch im Gegensatz zu dem 3000B auf ein integriertes Netzteil verzichten. Alle anderen Features des 3000B sind jedoch auch bei diesem Gehäuse zu finden.

Technische Übersicht

Gehäusetyp Mini-Tower
Motherboard ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerkseinschübe 8,89cm  /3,5" extern -
Laufwerkseinschübe 13,34cm / 5,25" extern 1
Laufwerkseinschübe 8,89cm / 3,5" intern 2
Laufwerkseinschübe 6,35cm / 2,5" intern 1 (Einbau hinter Mainboard-Tray)
PCI-Slots 7
Anzahl Lüfter Standard / maximal 0/1 (1x 120 mm)
Firewire-Port -
Audio-Port HD Audio
USB 3.0-Port 1
USB 2.0-Port 1
Gehäusematerial Metall
Abmessung Gehäuse h x b x t 360 x 144 x 463 mm
Abmessung Käfig h x b x t 360 x 144 x 420 mm
Grafikkarten bis zu 270 mm
CPU-Kühler bis zu 120 mm
Gewicht (retail) 4,2 kg
Prüfzeichen CE
Gehäusefarbe schwarz
Frontblende schwarz
Integriertes Netzteil -


Geschrieben von Patrick
zuletzt geändert am 24.08.2013 - 22:20 Uhr
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1036 mal gelesen


Samstag 24. 08. 2013 - 13:34 Uhr - Gamescom 2013: Zu Besuch bei Func

Gamescom

Auf der Computex konnte man schon einen ersten Blick auf die neue Tastatur und das neue Headset von Func werfen. Auf der Gamescom 2013 hatte die breite Masse nun die Möglichkeit sich die neue Gaming-Hardware einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Auch wir haben einmal etwas genauer hingeschaut und ein paar Details für euch herausgefunden, welche durch die nahe Zusammenarbeit mit den Gamern entstanden sind.

Mit der Func KB-460 hat Func die erste Tastatur in sein Produktsortiment aufgenommen.

Bei der KB-460 handelt es sich um eine mechanische Gaming-Tastatur, welche auf Cherry MX Red Switches setzt. Jede Taste ist dabei einzeln beleuchtet und kann zudem individuell belegt werden.

Die Software ist dabei so einfach aufgebaut, wie kaum keine andere.

Um ein etwas höheres Gewicht und somit auch eine bessere Stabilität zu erreichen, wird zudem eine Metallplatte innerhalb der Tastatur verbaut. Bei dem auf der Gamescom vorgestellten Vorserienmodell wurde hierzu eine rote Aluminiumplatte verbaut. Dies ist jedoch nicht das endgültige Design. Func ist hier noch mitten in der Entwicklung. Somit kann man noch nicht genau sagen, was hier später zum Einsatz kommt, oder ob es überhaupt so realisiert wird.

 

Neben dieser Tastatur wird Func in Kürze auch ein erstes Headset auf den Markt bringen.

Bei dem HS-260 handelt es sich um ein Gaming-Headset, welches auf 50-mm-Treiber setzt und nur 0,35Kg auf die Waage bringen soll.

Die verwendeten Treiber werden als Paar selektiert, damit eine synchroneTonwiedergabe sichergestellt werden kann.

Das angeschlossene Mikrofon, als auch das Anschlusskabel kann auf jeder Seite des Headsets eingesteckt werden. So steht es einem frei, auf welcher Seite das Kabel in das Headset geführt wird und auf welcher Seite sich das Mikrofon befindet. Das Headset erkennt selbstständig, wo was angeschlossen ist.

 

Zudem wird Func in naher Zukunft das Surface 1030 neu auflegen. Diese kommt nach nicht mehr mit einer Wendemöglichkeit, jedoch in einer dünneren Ausführung und ohne den Kunststoffrahmen, in welches eingelegt werden, muss.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1757 mal gelesen




« [ 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 ] »



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Streacom DA2: Ein Mini-ITX-Gehäuse mit einzigartiger Flexibilität
» Raijintek - Mya RBW Rainbow LED CPU-Kühler im Test
» Scythe präsentiert Kotetsu Mark II & Choten TUF Gaming Alliance CPU-Kühler
» Gaming mit Leidenschaft: LG UltraGear präsentiert die Saturday League mit Tom Clancy’s Rainbow Six Siege
» SilentiumPC - Signum - SG1 TG Midi-Tower im Test
Anzeige
Anzeige