Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» Scythe - Kotets...
von Michael
» Teufel - ROCKST...
von Jannik
» Deepcool - GH-0...
von Patrick
» Kolink - Phalan...
von Patrick
» Noctua - NH-U12A
von Michael
Anzeige


ADATA - SC660 - Externe SSD
Patrick
Chefredakteur

User Pic

Posts: 1686
# 24.10.2016 - 08:34:57
    zitieren



Mit der SC660 haben wir heute eine externe USB 3.0 SSD von ADATA im Test, welche einem je nach Modell 240 bzw. 480GB bereitstellt und dennoch in einem sehr kompakten uns stylischen Gehäuse daher kommt.



Welche Details in der SC660 SSD von ADATA stecken und wie sie sich in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Verfügbare Kpazitäten: 240GB / 480GB
  • Material Gehäuse: Kunststoff / Aluminium
  • Farbe: Schwarz / Titanium
  • Abmessungen: 120 x 76 x 9,6 mm
  • Gewicht: 82g
  • Anschluss: USB 3.0
  • Geschwindigkeiten:
    Lesen: bis zu 420MB/s
    Schreiben: bis zu 440MB/s
  • Stromversorgung: DC 5V, 900mA (Via USB 3.0)
  • Garantie: 3 Jahre
  • Kompatibilität: Windows XP/Vista/7/8/8.1/10
    Mac OS X 10.6 or later
    Linux Kernel 2.6 or later


Lieferumfang:
  • SC660 SSD (in gewählter Größe)
  • USB 3.0 Kabel
  • Anleitung




Design und Verarbeitung:

Die SC660 wird von ADATA in einer Verpackung geliefert, welche in einem grün/schwarzen Design gehalten ist. Auf der Verpackungsvorderseite wurden nicht nur die Kapazität sowie die Modellbezeichnung abgedruckt, sondern auch ein Sichtfenster eingelassen, durch welches man schon einen ersten Blick auf die SSD werfen kann. Auf der linken und rechten Verpackungsseite sind die wichtigsten Features abgedruckt worden.



Auf der Verpackungsrückseite wurden eine kurze Beschreibung sowie auch die technischen Details aufgedruckt, welche jeweils in mehreren Sprachen gehalten sind.



Entnimmt man die SC660 aus ihrer Verpackung, so hat man eine sehr kompakte externe SSD vor sich liegen, welche in einem schicken und zugleich sehr schlanken Design daher kommt. Das Gehäuse, in welcher die SSD untergebracht wurde, ist auf der Oberseite aus Aluminium gefertigt. ADATA hat das hier verwendete Aluminium titaniumfarben eloxiert und zudem mit einer sandgestrahlten Optik versehen.



Damit die Optik nicht ganz zu trist wirkt, wurde die Gehäuseoberseite mit fünf Vertiefungen versehen und im rechten Bereich mit einen großen SSD-Schriftzug bedruckt.



In die mittlere Vertiefung wurde im unteren Bereich eine Status-LED eingearbeitet. Darüber wurde das ADATA Logo eingearbeitet, welcher aus gebürstetem Aluminium besteht.

Die Gehäuseunterseite wurde aus schwarzem Kunststoff gefertigt. In einer kleinen Vertiefung der Gehäuserückseite wurde ein Aufkleber aufgeklebt, welcher neben der Modellbezeichnung und der Kapazität auch die Seriennummer beinhaltet.



Das verwendete Gehäuse hat eine Stärke von gerade einmal 9,6mm, wodurch das Gehäuse nur 0,1mm dicker ist, als eine normale 2,5"-SSD. Durch diese kompakten Abmessungen kann man die externe SSD problemlos in der Hemd- oder Hosentasche verstauen.



Die beiden Gehäusehälften sind fest miteinander verbunden und bieten der verbauten SSD einen guten Schutz. In die Unterkante des Gehäuses wurde ein USB-3.0-Micro-B-Buchse verbaut, über welche die Verbindung zum PC oder Notebook hergestellt wird.



Die SC660 wurde nicht nur ansprechend designt, sondern auch sauber verarbeitet und gibt uns aus diesem Gesichtspunkt keinen Anlass zur Kritik.


Testablauf:

Das wichtigste Kaufargument ist bei einer SSD zweifelsohne die Leistung, welche erbracht werden kann.

Um die volle Leistung aus den von uns getesteten SSDs heraus zu holen, werden diese auf unserem Intel Core i7 System getestet.

Dieses besteht aus:
  • Prozessor: i7-6950X
  • Mainboard: Asrock X99 Extreme11
  • Grafikkarte: Zotac GTX 980Ti
  • Arbeitsspeicher: 16GB HyperX Savage (4 x 4GB DDR4 3000MHz)
  • Systemlaufwerk: OCZ - RevoDrive 3 (240GB)
  • Netzteil: Power & Cooling Silencer MK III 1200W
  • Betriebssystem: Windows 7 Professional x64

Das Testlaufwerk ist dabei als sekundäres Laufwerk eingerichtet. Das Betriebssystem befindet sich somit auf dem verbauten RevoDrive 3.

Die externe SC660 SSD wurde von unserem Testsystem problemlos erkannt und konnte sofort genutzt werden. Was uns jedoch bei einem Blick in CrystalDiskInfo aufgefallen ist, war die dort angegebene Modellbezeichnung. Die SC660 wird hier als SP550 erkannt, bei der es sich eigentlich um eine interne SSD von ADATA handelt.



ADATA setzt somit auf bewehrte Technik, welcher ein entsprechender USB-Controller hinzugefügt wurde. Im Inneren der SSD arbeitet somit ein aktueller Silicon Motion Controller in Kombination mit 19nm TLC-NAND und SLC-Caching.


Getestet wurde die externe SC660 SSD von ADATA mittels dieser Benchmarks:
  • AS SSD Benchmark
  • AS SSD Kopierbenchmark
  • ATTO Disk Benchmark


AS SSD Benchmark

Der AS SSD Benchmark wurde, wie der Name vermuten lässt, speziell für SSDs entwickelt. Durch die Verwendung von inkompressiblen Daten stellt dieser Benchmark für komprimierende Controller praktisch ein Worst-Case-Szenario dar.



Wie man mit einem Blick auf das erreichte Testergebnis erkennen kann, konnten wir die seitens ADATA angegeben Übertragungsraten nicht ganz erreichen.

AS SSD Kopierbenchmark

Neben diesem Performancetest beinhaltet, der AS SSD Benchmark auch noch einen Kopierbenchmark, mittels welchem ermittelt werden kann, wie schnell Daten innerhalb des Laufwerkes kopiert werden können.
Die verwendeten Muster entsprechen typischen Szenarien: ISO (zwei große Dateien), Programm (viele kleine Dateien), Spiel (große und kleine Dateien gemischt).



In diesem Test hat die SC660 im Vergleich zu anderen Modellen, welche direkt per SATA angebunden sind, eine geringere Leistung erbracht.

ATTO Disk Benchmark

Der ATTO Disk Benchmark ermöglicht es einem die SSDs mit einer höheren Abfragetiefe zu beanspruchen. Wir haben die SSD somit mit einer Queue Depth von 10 getestet.




Auch im ATTO Disk Benchmark konnten wir die seitens ADATA angegebenen Leistungswerte ebenfalls nicht ganz erreichen. Die erbrachte Leistung ist jedoch ausreichend hoch, damit man die SSD nicht als Datengrab nutzen muss, sondern diese auch bedenkenlos als Datenspeicher für Programme nutzen kann.


Fazit:

Mit der SC660 hat ADATA kürzlich eine externe SSD in sein Sortiment aufgenommen, welche während unseres Tests in vielen Bereichen positiv aufgefallen ist. Die Verarbeitung wurde seitens ADATA sehr hochwertig ausgeführt, wodurch die SSD auch eventuelle Stöße problemlos wegstecken kann. Durch die sehr kompakten Abmessungen kann die SSD problemlos mit auf jede Reise genommen werden, denn sie passt nicht nur problemlos in jede Hosentasche, sondern ist zudem auch sehr leicht, wodurch sie z.B. im Fluggepäck kaum ins Gewicht fällt. Bei dem Design hat ADATA auf ein schlichtes aber dennoch ansprechendes Design gesetzt. Was die gebotene Leistung angeht, kam die von uns in diesem Test herangezogene Variante der SC660 SSD zwar nicht ganz an die von ADATA angegebene Leistungsdaten heran, sie konnte aber dennoch mit guten Leistungswerten überzeugen. Durch die erbrachte Leistung gehören die Zeiten, in denen auf einer externen Festplatte installierte Programme eine gefühlte Ewigkeit brauchen, um gestartet werden zu können, der Vergangenheit an. In Deutschland ist noch keine der beiden Kapazitäten der SC660 erhältlich. Die UVP, der von uns getesteten 240GB,Variante liegt bei 99,99€.




Pro
  • Geschwindigkeit
  • Kompatibilität
  • Verarbeitung
  • Abmessungen/Gewicht
  • Design
  • Preis


Contra
  • Angegebene Schreibgeschwindigkeit nicht erreicht.



Verarbeitung

Kompatibilität

Geschwindigkeit

Lieferumfang

Preis







Ein besonderer Dank geht an ADATA für die Bereitstellung des Testmusters.


.::mod-your-case.de | hardware for life::.
Patrick
Chefredakteur

User Pic

Posts: 1686
# 07.11.2016 - 07:50:52
    zitieren



Wir haben uns im Nachgang an unseren Test bezüglich der erreichten Geschwindigkeit mit ADATA unterhalten und die Info erhalten, dass man die SSD speziell für den Einsatz an einem Windows 8.1 oder Windows 10 System entwickelt hat, weshalb es mit dem von uns eingesetzten Windows 7 System nicht möglich war die seitens ADATA angegebenen Übertragungsraten zu erreichen.

In einem erneutem Test, welcher bis auf das verwendete Betriebssystem auf den gleichen Komponenten und Einstellungen beruht, konnten wir die seitens ADATA angegebenen Geschwindigkeiten dann auch fast erreichen. In diesem Test trennten uns nur wenige MB/s von der Herstellerangaben, welche aufgrund unterschiedlicher Testplattformen entstehen können.




.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Ostergewinnspiel
Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Mod Your Case Ostergewinnspiel 2019 Tag 2
» Mod Your Case Ostergewinnspiel 2019 Tag 1
» Scythe - Kotetsu Mark II TUF Gaming Alliance im Test
» ADATA launcht neuen XPG SPECTRIX D60G DDR4 Speicher
» Viper Gaming stellt neue DDR4 SODIMMs der Viper Steel Serie vor
Anzeige
Anzeige