Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» In Win - Polari...
von Michael
» Nitro Concepts ...
von Michael
» Nitro Concepts ...
von Michael
» CRYORIG - QF120...
von Michael
» ARCTIC - Freeze...
von Michael
Anzeige


LEPA Casino 4C Lüfter auf dem Prüfstand
Patrick
Chefredakteur

User Pic

Posts: 1315
# 25.06.2012 - 23:54:13
    zitieren



Der für seine Netzteile bekannte Hersteller LEPA will nun auch im Lüftersegment Fuß fassen und bringt gleich fünf neue Lüftermodelle auf den Markt. Mit dem LEPA Casino 4C werden wir uns in diesem Review ein der beiden neuen Modelle der Moddinglüfter aus dem Hause LEPA etwas genauer anschauen.



LEPA will bei diesem Lüfter nicht nur mit Leistung, sondern auch mit einem sehr eleganten Design Punkten. Ob LEPA dies mit dem neuen Casino 4C gelingt, werdet ihr in diesem Test erfahren.


Technische Details:
  • Größe: 120 x 120 x 25mm
  • LED Farbe: 4 Farben ( Blau, Rot, Grün, Weiß )
  • Anzahl LEDs: 36
  • LED Efekte: 6
  • Lüftergeschwindigkeit: 600 - 1600rpm
  • Volumenstrom: 24,85 - 63,91 (CFM)
  • Volumenstrom: 42,25 - 108,65 m³/h
  • Statischer Druck: 0,66 - 2,18 mm-H2O
  • Geräuchpegel: 15 - 25 dBA
  • MTBF: 50000 Studen


Lieferumfang:
  • LEPA Casino 4C
  • 4 x Lüfterschrauben
  • Molexadapter
  • Klebestreifen



Design und Verarbeitung:

Der Casino 4C Lüfter von LEPA wird in einer fast schon schlichen OVP geliefert. Auf der Vorderseite der Verpackung ist ein Sichtfenster eingelassen, welches einen freien Blick auf die Lüfterblätter gewährt. Zudem ist ein kleines Bild abgedruckt, auf welchem der Lüfter in Aktion zu sehen ist.



Auf der Rückseite der Verpackung sind die wichtigsten Infos über den neuen LEPA Lüfter in englischer Sprache abgedruckt. Oberhalb der Spezifikationen befindet sich eine Skizze, welche einem die einzelnen Beleuchtungsmöglichkeiten des Casino 4C Lüfters etwas näher erklärt.

Nach dem Auspacken wird einem schnell klar, das es sich bei dem Casino 4C um einen etwas anderen 120mm Lüfter handelt. Als Erstes fällt einem die für einen Lüfter etwas ungewöhnliche Form auf.
Die meisten Lüfter sind entweder quadratisch oder kreisrund. Der Casino 4C gleicht durch seine kantige Form eher einem etwas abgerundetem Stoppschild.



Der Lüfterrahmen ist aus schwarzem, durchsichtigen Kunststoff gefertigt und lässt sich somit sehr gut in schwarze Gehäuse integrieren.
Neben seiner kantigen Form bietet der Rahmen jedoch noch eine weitere Besonderheit.
Der Lüfter verfügt nicht wie herkömmliche Lüfter über vier Stege auf der Rückseite, welche den Motor und somit auch den Rotor in Position halten. Die komplette Lüfterrückseite besteht aus einer Art geschwungenem Lüftergitter.
Hierbei handelt es sich um den speziell von LEPA entwickelten VORTEX-Rahmen. Dieser komprimiert die Frischluft und lässt einen kräftigen Luftwirbel hinter dem Lüfter entstehen.



Das "Gitter" besteht aus 37 Streben, welche entgegengesetzt der Lüfterblätter geschwungen sind.

Eine weitere Besonderheit ist das PCB, welches sich im inneren des Lüfterrahmen befindet.



Auf diesem sind die 36 LEDs angebracht, welche für die Beleuchtung des Lüfters sorgen. Es sind mehrere Beleuchtungsvarianten mit diesen LEDs möglich.
Diese Beleuchtungsvariante haben wir schon bei dem Enermax ETS-T40-VD aus unserem in ähnlicher Form kennengelernt.
Dies ist in Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei LEPA um eine Tochtergesellschaft von Enermax handelt auch nicht weiter verwunderlich.

Der Rotor besteht aus durchsichtigem Kunststoff. Damit der Leuchteffekt jedoch so zur Geltung kommt wie er es bei diesen Lüftern tut wurden die durchsichtigen Rotorblätter etwa zur Hälfte mit einem Chromaufkleber beklebt.



Angeschlossen wird der Lüfter mittels eines ca. 50cm langem 4-PIN PWM Kabels. Das Kabel ist vollständig schwarz gesleevt und verfügt zudem über einen schwarzen Stecker. Zum umschalten zwischen den einzelnen Lichteffekten befindet sich ein kleiner Schalter an zwei zusätzlichen Kabeln, welche zusammen mit dem PWM-Kabel aus dem Lüfter geführt werden.



Dieses Kabel besteht aus zwei silberfarbenen Drähten, welche nicht gesleevt sind. Es weißt wie auch das Anschlusskabel eine Länge von ca. 50cm auf. Der Schalter kann mittels des im Lieferumfang befindlichen Klebestreifens überall im Gehäuse befestigt werden.

Der Lüfter verfügt über insgesamt sechs verschiedene Beleuchtungsvarianten.

Hier einmal ein Überblick über die verschiedenen Beleuchtungsvarianten.





on


Sparkle Modus


Lighthouse


Triple Propeller

Um die einzelnen Effekte noch besser zu zeigen, haben wir hier ein kleines Video für euch:



Die einzelnen Farben des Lüfters sind sehr klar und haben einen kräftigen Farbton. Die Beleuchtung des Lüfters ist sehr hell. Wenn mehrere dieser Lüfter in einem Gehäuse verbaut werden, kann man getrost auf weitere Beleuchtungsartikel verzichten.
Es scheint so, als wenn die LED genau entlang der Form des VORTEX-Rahmens leuchten.

Der gesamte Lüfter ist sehr sauber verarbeitet und gibt uns keinen Grund zur Beanstandung.


Montage:

Auf eine Lüfterentkopplung verzichtet man bei dem Casino 4C komplett. Zur Befestigung in einem Gehäuse befinden sich nur vier Lüfterschrauben im Lieferumfang. Mit den Lüfterschrauben lässt sich der Lüfter in jedem Computergehäuse befestigen.
Für die Verwendung als CPU Kühler sind keine entsprechenden Halteklammern oder Schrauben im Lieferumfang enthalten. Da hier jedoch jeder Hersteller sein eigenes Befestigungsprinzip hat, spielt dies keine Rolle.

Wenn man den Strom für den Lüfter nicht am Mainboard abgreifen will, kann man auf den im Lieferumfang enthaltenen Molexadapter zurückgreifen. Leider verfügt dieser Adapter jedoch nicht über eine Sleeving und schleift nur zwei der vier PINs durch.


Kühlleistung:

Für diesen Test haben wir den Lüfter auf den NH-L12 von Noctua gespannt und auf unserem Testsystem montiert.
Gekühlt werden muss von dem Kühler eine AMD 3850 APU. Als Referenzwerte dienen die Ergebnisse aller von uns bis jetzt getesteten 120mm Lüfter.

Gemessen wurde der höchste Mittelwert aller vorhandenen Kerne der CPU. Die Temperaturen wurden einmal nach einer Idle time von 45 Minuten und nach einem anschließenden 30-minütigen Prime95 Stresstest ermittelt.






Wie man den beiden Grafiken entnehmen kann, schlägt sich der neue LEPA Lüfter sehr gut auf dem NOCTUA Kühlkörper und landet hinter den beiden Reeven Lüftern auf dem dritten Platz. Es ist jedoch zu erwähnen, das diese ihren Arbeit um einiges lauter verrichten.


Fazit:

LEPA hat mit dem Casino 4C einen erfolgreichen Einstieg in den Lüftermarkt geschafft. Der Lüfter konnte auf unserem Testsystem Überzeugen und hat einen sehr guten dritten Platz erreicht. Der Lüfter arbeitet auch auf voller Drehzahl mit einer angenehmen Lautstärke. Bis zu einer Drehzahl von 1280rpm war der Lüfter aus einem geschlossenen Gehäuse kaum wahrzunehmen. Durch die vierfarbige Beleuchtung zieht der Lüfter alle Blicke auf sich. Mit diesem Lüfter in einem Moddinggehäuse ist auffallen garantiert. Die verschiedenen Beleuchtungsvarianten sorgen für eine schöne Abwechslung. Gerade der "Triple Propeller" Effekt sorgt für ein bisschen Vegas Feeling.


Pro
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Kühlleistung
  • Sehr schöne und kräftige Leuchteffekte


Contra
  • Keine Lüfterentkopplung
  • Molex-Adapter schleift nur zwei von vier PINs durch






Ein besonderer Dank geht an lepatek.de für die Bereitstellung des Testmusters.



Den LEPA Casino 4C gibt es z.B. bei für 16,88€ zu kaufen.

.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» LIVE ACTION FILM -I AM- ZU ASSASSINS CREED ORIGINS RELEASED
» Das erste offizielle Monster Energy Supercross-Videospiel wurde bekannt gegeben
» Test / Review: In Win - Polaris - Silent RGB Case Fan
» Noctua präsentiert Lüfter, Kabel und Kühler-Abdeckungen der Produktlinie chromax
» P110: Antec präsentiert neues Modell der Performance One Serie
Partner
Banner Change
Online
Online ist:    
Es sind
32 Gäste Online
Anzeige