Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» RAIJINTEK - Jun...
von Michael
» Seagate - FireC...
von Patrick
» Seagate - Barra...
von Patrick
» NZXT - E850 - s...
von Michael
» be quiet! - Dar...
von Michael


Inter-Tech - Eterno PG-5545 - Gaming Tastatur und Maus Bundle
Jannik
Redakteur

User Pic

Posts: 224
# 27.10.2017 - 17:33:38
    zitieren



Mit der Eterno PG-5545 haben wir heute eine Tastatur und Maus Kombination von Inter-Tech im Test, welche sich vor allem durch den gebotenen Verkaufspreis an Einsteiger richtet, welche aber dennoch nicht auf das ein oder andere Feature verzichten möchten.



Welche Features in dem Eterno PG-5545 Tastatur- und Mausset stecken, und wie sich das doch recht günstige Bundle von Inter-Tech in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
    Maus
  • Tasten: 6
  • Tastendruck: 70-80 g
  • Sensorauflösung: 500-4000 dpi
  • Betriebsspannung: 5 V
  • Betriebsstrom: < 80 mA
  • Anschluss: USB 2.0
  • Kabellänge: 140 cm
  • Abmessungen (H/B/T): 40 x 70 x 126 mm
  • Gewicht: 165 g
  • Beleuchtung: 12 verschiedene Lichteffekte
    Tastatur
  • Tasten: 105 (QWERTZ)
  • Tastendruck: 55 ± 7 g
  • Tastenlebenszeit: > 5 Millionen Anschläge
  • Betriebsspannung: 5 V
  • Betriebsstrom: < 15 mA
  • Anschluss: USB 2.0
  • Kabellänge: 140 cm
  • Abmessungen (H/B/T): 33 x 463 x 167 mm
  • Gewicht: 830 g
  • Beleuchtung: Hintergrundbeleuchtung durch Beleuchtungstaste änderbar (Rot, Blau, Violett, Aus)


Lieferumfang:
  • Gaming Maus
  • Gaming Tastatur
  • Anleitung




Design und Verarbeitung:

Das PG-5545 Set wird von Inter-Tech in einer schwarzen Verpackung geliefert, welche auf der Vorderseite nicht nur mit einem großen Gaming Schriftzug, sondern auch mit einem Produktbild der enthaltenen Tastatur und Maus sowie den wichtigsten Features bedruckt ist.



Auf der Verpackungsrückseite wurden neben den technischen Details auch Skizzen der enthaltenen Produkte abgedruckt.



Entnimmt man die Tastatur sowie auch die im Set enthaltene Maus aus der Verpackung, so hat man zwei fast vollständig in schwarze gehaltene Eingabegeräte vor sich liegen.

Die im PG-5545 Set enthaltene Tastatur ist mit einem schwarzen Kunststoffgehäuse ausgestattet, welches passend zum Einsatzzweck als Gaming Tastatur mit einem leicht kantigen Design versehen wurde.



Mit einem seitlichen Blick auf die Tastatur ist zu erkennen, dass die verbauten Tasten zwar über einen rahmenlosen Aufbau verfügt, jedoch im Vergleich zu vielen anderen Tastaturen, welche über einen solchen Aufbau verfügen, nicht schmäler ausfällt. Dies ist dem seitlich aufgesetzten Aluminiumelement geschuldet, welches das Gaming-Design unterstreicht.



Durch den rahmenlosen Aufbau fällt die Tastatur nicht nur etwas schlanker aus, als viele andere Gaming Tastaturen, sondern es ist auch eine einfachere Reinigung möglich, da man Krümel einfach herausschütteln kann.



Passend zu dem schlanken Design verzichtet Inter-Tech bei dieser Gaming Tastatur leider auf eine feste bzw. abnehmbare Handballenauflage.
Betrachtet man die vordere oder hintere Kante der Tastatur einmal etwas genauer, so findet man hier hervorstehende Kanten vor, welche sich aus dem kantigen Gaming Design ergeben, jedoch im Bereich des Handlings etwas störend sein können.



An dieser Stelle hätten wir es besser gefunden, wenn das an der Unterseite verbaute Kunststoffelement bündig mit dem oberen Gehäuseelement abgeschlossen hätte.

Wirft man einmal einen Blick auf das seitens Inter-Tech gewählte Layout, so findet man zwar ein 105 Tastenlayout vor, jedoch entspricht dieses nicht ganz dem Layout vieler anderer Tastaturen.



Dies liegt u.a. der verbauten FN-Taste sowie einer Taste, über welche sich die integrierte Beleuchtung steuern lässt.
Zieht man einmal eine Tastenkappe ab, so wird man schnell erkennen, dass es sich bei der Tastatur um eine Membrantastatur handelt, welche über ein innen liegendes Gehäuse aus leicht transparentem Kunststoff verfügt.



Dieses leicht transparente Gehäuse kann in drei verschiedenen Farben beleuchtet werden.







Mit einem Blick auf die Rückseite ist zu erkennen, dass das gesleevte Anschlusskabel nicht wie bei den meisten Tastaturen mittig aus der Tastatur herausgeführt wird, sondern auf der rechten Seite. Das Anschlusskabel hat eine Länge von 1,4m und ist somit etwas kürzer als bei vielen anderen Tastaturen.



Betrachtet man die Tastatur einmal von der Unterseite aus, so findet man vier große Gummifüße vor.



Diese sind auf die vordere und hintere Kante aufgeteilt.



An der hinteren Kante befinden sich zudem noch zwei ausklappbare Standfüße, welche jedoch nicht mit einer Gummierung versehen.




Schaut man sich einmal die im Set enthaltene Maus an, so hat man eine symmetrisch geformte Maus vor sich liegen.



Die Handauflagefläche ist aus einem Guss mit der linken und rechten Maustaste gefertigt. Inter-Tech setzt hier einen mattschwarzen und leicht strukturierten Kunststoff ein. Im hinteren Bereich wurde die Handauflagefläche mit einem ausgesparten Etrerno Logo versehen.



An der Rückseite der überwiegend schwarzen Maus wurde im unteren Bereich jedoch auch noch ein leicht transparenter Kunststoffstreifen eingearbeitet.
Die linke und rechte Maustaste sind durch einen silberfarbenen Kunststoffsteg voneinander getrennt, in welchem im vorderen Bereich das Scrollrad und im hinteren Bereich eine zusätzliche Taste eingearbeitet wurde, welche im Auslieferungszustand zum umschalten der Sensorauflösung dient.



Das aus der Maus herausgeführte Anschlusskabel ist mit einem schwarzen Gewebesleeving versehen und hat eine Länge von 1,4 m. Somit fällt auch das Kabel der Maus etwas kürzer als üblich aus.

Mit einem Blick auf die linke Mausseite findet man nicht nur einen gummierten Bereich vor, welcher als Auflagefläche für den Daumen dient, sondern auch noch zwei weitere Tasten, welche wie die DPI-Taste aus silbernem Kunststoff gefertigt wurden.



Diese beiden Tasten sowie auch die Auflagefläche für den Daumen sind durch einen schmalen Kunststoffsteg von der Handauflagefläche getrennt. Der hier eingearbeitete Kunststoffsteg ist wie auch das Kunststoffelement an der Mausrückseite aus leicht transparentem Kunststoff gefertigt.
Mit einem Blick auf die rechte Mausseite findet man einen recht ähnlichen Aufbau vor. Der einzige Unterschied liegt hier fehlenden Zusatztasten, denn diese wurden trotz des symmetrischen Aufbaus nur auf der linken Seite verbaut, wodurch Rechtshänder leicht bevorteilt werden.



Wie wir es schon von dem leicht transparenten Kunststoffelement der im Set enthaltenen Tastatur kennen, können auch die leicht transparenten Elemente der im Set enthaltenen Maus von der Rückseite aus beleuchtet werden.



Die Beleuchtung erfolgt hierbei jedoch nicht nur einfarbig, sondern kann durch die verbauten RGB-LEDs in mehreren Farben und zudem auch mit verschiedenen Effekten erfolgen.



Betrachtet man die Maus einmal von ihrer Unterseite aus, so sind hier vier Gleitfüße zu erkennen, welche im äußeren Bereich der recht kantigen Mausunterseite verbaut wurden.
Mittig wurde ein optischer Sensor verbaut, welcher je nach Einstellung mit 500 – 4.000 DPI auflöst.

Die Verarbeitung der im PG-5545 Set enthaltenen Tastatur und Maus wurden weitestgehend sauber ausgeführt. Das man bei dem seitens Inter-Tech veranschlagten Verkaufspreis keine Ausstattungswunder erwarten kann, sollte jedem klar sein. Die an der Tastaturvorderseite hervorstehenden Kanten empfanden wir dennoch durch die gewählte Form etwas störend, da sie je nach Auflage der Hand zu Druckstellen führen können.


Inbetriebnahme:

Um das PG-5545 Tastatur + Maus Bundle von Inter-Tech in Betrieb nehmen zu können, muss man die beiden Komponenten lediglich an zwei freie USB-Ports anschließen. Die benötigten Treiber wurden von unserem Windows 10 64Bit Testsystem problemlos gefunden und selbstständig installiert. Anschließend kann das Set schon fast im vollen Umfang genutzt werden.
Um jedoch den vollen Funktionsumfang der Maus nutzen zu können, muss man sich die seitens Inter-Tech bereitgestellte Software herunterladen und installieren.

Die Software ist recht schlicht gehalten und ermöglicht einem somit eine schnelle Einstellung der gewünschten Settings. Auf der linken Seite der Software werden einem durchgehen die Belegungen der einzelnen Tasten angezeigt. Jede Taste kann hier entweder mit einer vordefinierten Funktion oder beliebigen Makros, welche sich direkt über die Software aufzeichnen lassen, belegt werden.



Auf der rechten Seite hat man vier Menüpunkte, welche man durch einen einfachen Klick erweitern kann. Der oberste Menüpunkt dient zur Voreinstellung der Sensorauflösung. An dieser Stelle kann man fünf verschiedene Sensorauflösungen auswählen, welche sich dann on the fly auswählen lassen.

Der nächste Menüpunkt dient der Beleuchtung. Hier lässt sich nicht nur die Intensität, sondern auch die Farbe oder der Effekt auswählen.



Im Menüpunkt „Maus Parameter“ kann man Einstellungen für den Doppelklick, die Scrollgeschwindigkeit sowie Sensitivität des Sensors einstellen.



Über den letzten Softwareabschnitt kann man die Polingrate einstellen. Diese lässt sich von 125 Hz bis 1000 Hz einstellen.




Ergonomie und Bedienkomfort:

Neben den optischen Gesichtspunkten wollten wir natürlich auch wissen, wie das Handling des PG-5545 Tastatur + Maus Bundles ist und haben das Bundle in unseren schon bekannten Test geschickt, in dem wir es in allen Lebenslagen getestet haben.
In der Praxis zeichnet sich die im Set enthaltene Tastatur durch einen anfangs weichen Tastenhub aus. Um den Auslösepunkt zu überwinden, ist dann jedoch ein gewisser Kraftaufwand erforderlich, welcher höher ist als bei vielen anderen Rubberdome-Tastaturen. Hierdurch kommt minimal das Feeling einer mechanischen Tastatur auf. Da die benötigte Auslösekraft jedoch höher ist als bei mechanischen Tastaturen und sich auch das anfangs etwas schwammige Gefühl in den gesamten Auslöseweg integriert kommt das Handling noch lange nicht an das einer mechanischen Tastatur heran. Durch den recht festen Druckpunkt kann man jedoch ein gutes Gespür dafür entwickeln, wann eine Taste ausgelöst wird, wodurch Gamer bei der Nutzung der Tastatur klar im Vorteil sind. Vielschreiber hingegen werden mit der Tastatur keine allzu große Freude haben. Durch die hohen Tastenkappen, welche Inter-Tech auf der Tastatur verbaut, gibt es in diesem Bereich hingegen für viele Gamer kaum eine große Umgewöhnung.
Durch die fehlende Handballenauflage ist das Handling gerade bei sehr langen Gamingsessions nicht das angenehmste. Je nach Position, wo man seine Hände auflegt, können die an der Front überstehenden Kanten jedoch noch etwas störender sein, als die fehlende Handballenauflage.

Eine für viele Gamer in der Zwischenzeit fast unverzichtbare Makrofunktion wird einem bei der Tastatur leider nicht geboten. Durch eine Doppelbelegung der F-Tasten kann man jedoch die wichtigsten Windows- und Multimediafunktionen direkt über die Tastatur steuern.
Auch eine Anti-Ghosting-Funktion und N-Key-Rollover werden einem nicht geboten. In unserem Test konnten dennoch bis zu acht Tasten gleichzeitig betätigt werden, ohne dass eine Eingabe verschluckt wurde.


Die im Set enthaltene Maus kann, was das Handling angeht, vor allem durch ihren symmetrischen Aufbau punkten, durch welchen sie in der linken oder rechten Hand genutzt werden kann. Zu dem recht guten Handling, welches die Maus in unserem Test erzielen konnte, tragen auch die gummierten Außenseiten bei, durch welche die Maus ihrer Griffigkeit erhält. Die Maus fällt zudem nicht zu leicht aus, wodurch die Haptik zusätzlich gesteigert wird. Die verbauten Tasten sind alle sehr schnell und einfach zu erreichen. Die unter der linken und rechten Maustaste verbauten Switches bieten einen recht guten Druckpunkt, welcher bei den seitlichen Tasten leider nicht zu finden ist. Diese verfügen über einen weicheren und somit nicht so direkten Druckpunkt. Zudem lassen sich die Tasten nach dem Auslösen der Switches noch ein gutes Stück weiter drücken, wodurch sie direkt nach dem Auslösen besonders schwammig agieren. Die Sensorauflösung kann über die bereitgestellte Software in fünf Abstufungen gespeichert und anschließend über einen einfachen Tastendruck abgerufen werden. Die verbauten Gleitfüße erwiesen sich in unserem Test nicht auf jedem Untergrund als optimal. Kommt ein Stoffmauspad oder ein strukturiertes Kunststoffmauspad zum Einsatz, so lassen die verwendeten Gleitfüße schnelle Bewegungen zu. Verwendet man die Maus jedoch auf einem Aluminiummauspad oder einem Holzschreibtisch, so sind die verbauten Gleitfüße nicht mehr ganz so gleitfreudig. Dafür konnte jedoch der verbaute Sensor auf all diesen Oberflächen eine gute Arbeit verrichten. Dieser verweigerte lediglich auf einer spiegelnden Fläche wie einer Glasplatte oder einem Spiegel seinen Dienst.


Fazit:

Mit dem PG-5545 Set hat Inter-Tech ein Tastatur- und Maus-Bundle in seinem Sortiment, welches sich in unserem Test von zwei Seiten zeigte. Wo die im Set enthaltene Maus nicht nur durch eine schicke Optik, sondern auch durch eine schlichte, aber dennoch funktionale Software punkten konnte, muss die im Set enthaltene Tastatur in diesen Bereichen etwas zurückstecken. Von der optischen Seite her kann die Tastatur durch die nur dreifarbige Beleuchtung nicht mit der Maus mithalten. Im Bereich des Funktionsumfangs sieht dies leider noch etwas schlechter aus, denn hier werden einem trotz der Zielgruppe, für welche das Set entworfen wurde, keinerlei Features wie eine Makrofunktion, N-Key-Rollover oder Ähnliches geboten. Hat man sich einmal an den Druckpunkt der Tastatur gewöhnt, so kann man in Spielen recht präzise reagieren. Je nachdem, wie man die Handballen auf die untere Kante der Tastatur liegt, können die leicht hervorstehenden Kunstsoffkanten zu unschönen Druckstellen führen. Auch beim Handling kann die im Set enthaltene Maus somit besser abschneiden als die Tastatur, denn die Maus punktet hier nicht nur mit einem guten Sensor, sondern auch über eine griffige Oberfläche und recht guten Druckpunkten. Auch wenn das PG-5545 Set in unserem Test nicht in allen Bereichen sehr gut abschneiden konnte, sollte man eins nicht außer Acht lassen und zwar den Verkaufspreis, welcher unter 30€ liegt, womit schnell klar wird, dass Inter-Tech bei so manch einem Ausstattungsmerkmal auf die Kostenbremse treten musste.


Pro
  • Sehr günstiger Verkaufspreis
  • Design
  • Beleuchtung (Tastatur nur dreifarbig, Maus RGB)
  • Handling Maus



Contra
  • Hervorstehende Kanten an der Tastatur
  • Ausstattung Tastatur



Lieferumfang

Verarbeitung

Funktionsumfang

Bedienerfreundlichkeit

Modding

Preis







Wir danken Inter-Tech für die Bereitstellung des Testmusters.


.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» tado° präsentiert Smarte Klimaanlagen-Steuerung mit HomeKit-Unterstützung
» LIAN LI bringt die neuen BR Digital Gehäuselüfter auf den Markt
» Sharp bringt das AQUOS R3 auf den Europäischen Markt
» RAIJINTEK - Juno Pro RBW im Test
» GRENZENLOSE KREATIVITÄT DURCH NEUE MODELLE DER ZBOX Q-SERIE MIT INTEL XEON & NVIDA QUADRO
Anzeige
Anzeige