Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» BitFenix - Spec...
von Michael
» XLayer - Powerb...
von Patrick
» BitFenix - Enso...
von Patrick
» Patriot - Viper...
von Jannik
» XLayer - Powerb...
von Patrick
Anzeige


Inter-Tech - LED Strip ARGUS AURA
Patrick
Chefredakteur

User Pic

Posts: 1628
# 29.11.2018 - 07:35:14
    zitieren



Mit dem LED-Strip ARGUS AURA haben wir heute einen 50 cm langen RGB-Strip von Inter-Tech im Test, welcher durch die 30 verbauten RGB-LEDs eine gute Leuchtkraft erreichen soll.



Welche Details in dem LED-Strip ARGUS AURA von Inter-Tech stecken und wie er sich in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Nennspannung: 12 V
  • Anschlussart 4: Pin RGB-Header
  • Länge: 50 cm
  • Anschlusskabel: 50 cm
  • Befestigung: Magnetisch


Lieferumfang:
  • LED Strip ARGUS AURA
  • Kurzanleitung




Design und Verarbeitung:

Der neue LED Strip ARGUS AURA wird von Inter-Tech in einem transparenten Kunststoffbeutel geliefert. Verschlossen ist die Verpackung mittels eines Pappaufhängers, auf welchem neben der Modellbezeichnung auch die wichtigsten Features abgedruckt wurden.



Entnimmt man den LED-Strip ARGUS AURA aus seiner Verpackung, so hat man einen 50 cm langen RGB-Strip vor sich liegen.



Wie man es von den meisten LED Strips kennt, wurde auch der LED-Strip ARGUS AURA auf der Oberseite mit einer schützenden Silikonschicht ausgestattet.



Inter-Tech hat den LED-Strip neben 30 LEDs auch mit 10 kleinen Magneten ausgestattet, welche eine sehr einfache Montage ermöglichen sollen. Wie man es von den meisten LED-Strips her kennt, kann auch unser Testmuster nach jeweils drei LEDs gekürzt werden.
Im Vergleich zu vielen anderen Herstellern verzichtet Inter-Tech jedoch leider auf eine optionale Montagemöglichkeit mittels eines doppelseitigen Klebebandes, weswegen im Auslieferungszustand keine Montage in einem Aluminiumgehäuse möglich ist. Diesen Umstand hätte man durch kleine Klebestreifen lösen können, welche man zur Selbstmontage dem Lieferumfang beilegen könnte.
Bei dem 50 cm langen, fest angeschlossene Anschlusskabel handelt es sich um ein vieradriges Flachbandkabel, welches mit einem standardisierten 4-PIN-Anschluss ausgestattet wurde.

Eine Verlängerung des RGB Strips ist leider nur mit einem gewissen Arbeitsaufwand möglich, denn Inter-Tech hat den RGB-Strip nicht mit einer Stiftsockelleiste ausgestattet, durch welche man einfach einen weiteren RGB-Strip an den vorhandenen Strip anstecken könnte.

Auch wenn Inter-Tech den RGB-Strip nicht mit allen Features ausgestattet hat, welche man von manch anderen RGB-Strips kennt, wurde die Verarbeitung sauber ausgeführt.

Montage:

Die Montage geht durch die integrierten Magnete nicht nur sehr leicht von der Hand, sondern es ist auch problemlos möglich, den Strip neu zu positionieren, wenn einem z.B. die Ausleuchtung noch nicht richtig gefällt.
Der Strip hält dank der starken Magnete sogar auf einer sehr dünnen Stahlblechkante mit einer Stärke von 1,5 mm. Da der Strip auf der Rückseite nicht mit einem doppelseitigen Klebestreifen ausgestattet ist und sich ein solcher auch nicht im Lieferumfang befindet, ist wie schon kurz angesprochen leider keine Montage in einem Aluminiumgehäuse möglich.
Durch den standardisierten 4-PIN-Anschluss kann der RGB-Strip an jedem kompatiblen Mainboard oder einer entsprechenden Steuereinheit angeschlossen werden. Das Anschlusskabel ist mit seinen 50 cm ausreichend lang gehalten und kann somit problemlos hinter dem Mainboardschlitten verlegt werden.


Test:

Im Gegensatz zu vielen anderen RGB-Strips, welche speziell für den Einsatz in einem PC gedacht sind, fällt der LED-Strip ARGUS AURA mit seinen 50 cm gut 20 cm länger aus. Da die meisten Gehäuse um die 40 cm lang sind, muss man den Strip entweder um eine Ecke legen oder an der passenden Stelle kürzen.
Verlegt man den Strip um eine Ecke herum, so kann man noch mehr Potenzial aus der hohen Leuchtkraft schöpfen und bestimmte Bereiche eines Gehäuseinneren noch besser ausleuchten.





Da der Strip nicht verlängerbar ist, muss man beim Einsatz mehrerer Strips jedoch mehr Kabel als üblich verstecken.


Fazit:

Mit dem LED-Strip ARGUS AURA hat Inter-Tech einen 50 cm langen RGB-Strip in sein Sortiment aufgenommen, welcher sich in unserem Test von zwei Seiten gezeigt hat. Durch die eingesetzte Länge sowie die Anzahl der verbauten LEDs kann der Strip mit einer guten Leuchtkraft punkten. Dank der integrierten Magnete ist die Montage in den meisten Gehäusen innerhalb weniger Sekunden vollzogen und bei Bedarf ist auch im Nachhinein noch eine Umpositionierung möglich. Die Montage in einem Aluminiumgehäuse ist aufgrund fehlender Klebestreifen jedoch nicht ohne optionales Zubehör möglich. Abstriche muss man auch dann machen, wenn man den Strip verlängern möchte, denn dies ist aufgrund fehlender Stecker nicht ohne einen Lötkolben und dem damit einhergehendem Garantieverlust möglich. Dank des eingesetzten Anschlusses ist der RGB-Strip zu vielen aktuellen Mainboards und RGB-Steuerung kompatibel, wodurch der RGB-Strip bei einem Verkaufspreis von nicht ganz 6 € dennoch eine gut Alternative zu anderen Strips am Markt ist.



Pro
  • Leuchtkraft
  • Einfache Montage und sehr sichere Montage (in einem Stahlgehäuse)
  • Kompatibilität mit verschiedenen Mainboards
  • Sehr flexibel



Contra
  • Nicht verlängerbar
  • Anschlusskabel fest eingegossen
  • Geringer Lieferumfang



Lieferumfang

Verarbeitung

Funktionsumfang

Bedienerfreundlichkeit

Modding

Preis






Wir danken Inter-Tech für die Bereitstellung des Testmusters.


.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Neue Wasserkühler, Backplates & PCIe-Riser von PHANTEKS
» SilentiumPC Navis RGB Serie vereint leistungsstarke 120/240/280 AIOs mit moderner RGB-Beleuchtung
» BitFenix - Spectre Addressable RGB LED im Test
» XLayer - Powerbank PLUS Wireless + Dock im Test
» Sharkoon SilentStorm Cool Zero: Vollmodulares Netzteil mit anpassbarem Kühlverhalten
Anzeige
Anzeige