Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» Enermax - Aquaf...
von Michael
» Sharkoon - Skil...
von Jannik
» be quiet! - Pur...
von Patrick
» evnbetter - Lig...
von Patrick
» evnbetter - XCD...
von Patrick


Sharkoon - Drakonia II
Jannik
Redakteur

User Pic

Posts: 235
# 21.01.2019 - 12:46:39
    zitieren



Mit der Drakonia II haben wir heute den Nachfolger der beliebten Drakonia Gaming Maus von Sharkoon im Test, welche nicht nur mit einem guten Handling und einem schicken Design punkten möchte, sondern auch mit einem großen Funktionsumfang.



Welche Features einem die Drakonia II bietet und wie sich die neue Gaming Maus von Sharkoon in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Reivew.


Technische Details:
  • Max. DPI/CPI: 15.000
  • Min. DPI/CPI: 100
  • Sensor: Optisch
  • Chip: PixArt 3360
  • DPI-Stufen: 600/2.400/4.800/7.200/10.000/15.000
  • DPI-Anzeige: LED
  • Beleuchtung: RGB
  • Max. Polling-Rate: 1.000 Hz
  • Lift-off-Distanz: 2 mm
  • Frames pro Sekunde: 12.000
  • Inch pro Sekunde: 250
  • Max. Beschleunigung: 50 g
  • Weight-Tuning-System: 5x 5,6 g
  • Mausfüße: 4, PTFE
  • Farbvarianten: Schwarz, Grün
  • Gewicht ohne Kabel: 134 g
  • Abmessungen (L x B x H): 127 x 83 x 42 mm
  • Anzahl Tasten: 12
  • Lebensdauer der Tasten: Min. 10 Millionen Klicks
  • Kapazität des Onboard-Speichers: 16 kB
  • Anzahl Profile: 5
  • Kabellänge: 180 cm


Lieferumfang:
  • Drakonia II (in gewählter Farbvariante)
  • Transporttasche
  • Anleitung
  • Zusätzliches Set Gleitfüße




Design und Verarbeitung:

Die neue Drakonia II wird von Sharkoon in einer Verpackung geliefert, welche in einem schwarzen Grunddesign gehalten ist. Auf der Verpackungsvorderseite wurde neben einem Produktbild und der Modellbezeichnung auch ein Schuppenkleid abgedruckt, welches man auch schon auf dem Mausrücken der abgedruckten Maus erkennen kann.



Die zur linken Seite hin aufklappbaren Verpackungsvorderseite wurde auf der Innenseite neben einem weiteren Produktbild auch mit den wichtigsten Features bedruckt. Durch ein in die Verpackung eingelassenes Sichtfenster kann man zudem schon einen ersten Blick auf die enthaltene Maus werfen.



Auf der Verpackungsrückseite findet man neben der Auflistung der technischen Details ein weiteres Produktbild vor, anhand welchem einem die wichtigsten Funktionen aufgezeigt werden.



Entnimmt man die Drakonia II aus ihrer Verpackung, so hat man eine Gaming Maus vor sich liegen, bei welcher einem sofort die Mausoberseite ins Auge fällt.



Betrachtet man die Mausoberseite einmal etwas genauer, so fällt einem hier gleich das aufgedruckte Schuppenkleid auf, welches wir in einer dezenteren Form schon von der ersten Version der Drakonia kennen.



Mittig in die Mausoberseite wurde zudem noch ein leicht transparentes Drachenlogo eingearbeitet, welches von einem leicht transparenten Kunststoffring umgeben ist. Durch den seitens Sharkoon gewählten Aufbau kann das Logo sowie auch der eingearbeitete Kunststoffring von der Rückseite aus beleuchtet werden.
Vor diesem Designelement befinden sich drei Sondertasten sowie das ebenfalls mit einer Beleuchtung ausgestattete Scrollrad.



Die linke und rechte Maustaste verfügen über eine leicht geschwungene Bauform und sind auch im vorderen Bereich durch einen kleinen Kunststoffsteg voneinander getrennt.

Betrachtet man die Drakonia II einmal von der linken Seite aus, so kann man hier nicht nur einen strukturierten Kunststoffbereich erkennen, welcher sich bis auf die ausliegende Daumenauflage erstreckt. Um den Funktionsumfang der Drakonia II zu erweitern hat Sharkoon die Maus zudem noch mit sechs Daumentasten ausgestattet.



Vor den Daumentasten sind zudem noch vier leicht transparente Kunststoffstreifen zu erkennen, hinter welches sich weiße Status-LEDs befinden. Im Gegensatz zu den verbauten Status-LEDs können die sechs Daumentasten mit einer integrierten RGB-Beleuchtung aufwarten.



Auf der rechten Außenseite wurde die Maus ebenfalls mit einer strukturierten Oberfläche versehen. Um ein noch besseres Handling zu erreichen, wurde die Maus auch auf dieser Seite mit einer zusätzlichen Fingerauflage versehen.



Mit einem Blick auf die Mausunterseite findet man neben dem optischen PixArt 3360 Sensor auch eine kleine Abdeckung vor.



Hinter dieser Abdeckung hat Sharkoon ein Magazin eingearbeitet, welches bis zu fünf 5,6 g schwere Gewichte aufnimmt.



Dank der beiden seitlichen Fingerauflagen fällt die Maus vergleichsweise breit aus. Diesen zusätzlichen Platz nutzt Sharkoon durch die vier verbauten Gleitfüße sehr gut aus.

Die Drakonia II wurde seitens Sharkoon sauber und optisch ansprechend verarbeitet.


Softwareinstallation und Einstellungen:

Die Drakonia II Gaming Maus wurde von unserem Windows 10 Testsystem problemlos per plug & play erkannt und kann ohne die Installation eines zusätzlichen Treibers oder einer speziellen Software genutzt werden. Will man jedoch alle Funktionen der Maus nutzen, so muss man die seitens Sharkoon zum Download bereitgestellte Software installieren.

Die bereitgestellte Software ist in vier unterschiedlich Abschnitte unterteilt. In den Haupteinstellungen kann man alle 12 verbauten Tasten mit einer gewünschten Funktion belegen.



An dieser Stelle bekommt man auch ein Bild der verbundenen Drakonia II angezeigt, welches die Maus wahlweise von der Oberseite oder von der linken Seite aus zeigt.



Im Softwareabschnitt „DPI-Einstellungen“ kann man sechs Sensorauflösungen vordefinieren, welche sich dann on the fly über einen einfachen Tastendruck abrufen lassen.



Im Softwareabschnitt „Beleuchtung“ kann man nicht nur die Beleuchtungsfarbe frei auswählen, sondern es lässt sich auch ein Pulsieren oder ein Farbwechsel einstellen.





Über den Makro-Manager kann man eigene Makros erstellen, welche sich anschließend auf die einzelnen Tasten legen lassen.




Ergonomie und Bedienkomfort:

Durch den ergonomischen Aufbau ist man bei der Nutzung der Drakonia II Gaming Maus auf die Nutzung mit der rechten Hand beschränkt. Dafür bietet einem die Maus jedoch ein besseres Handling, als man es jemals bei einer symmetrischen Maus erreichen kann. Durch die leicht geschwungenen Außenseiten passt sich die Maus gut an die Hand des Nutzers an. Diese kann durch die recht große Bauform der Maus auch ruhig etwas größer ausfallen, ohne dass man hier in Bedrängnisse kommt, die einzelnen Maustasten nicht mehr so gut erreichen zu können.
Die genoppten Außenflächen tragen durch ihre rutschhemmende Wirkung maßgeblich zu einer guten Handhabung der Maus bei. Um das Handling zu perfektionieren hätte die lackierte Mausoberseite jedoch noch etwas griffiger ausfallen müssen.
Die verbauten Switche der linken und rechten Maustaste haben einen angenehmen und direkten Druckpunkt. Die zusätzlichen Tasten wurden gut positioniert und lassen sich sehr gut sowie schnell erreichen und weisen ebenfalls einen angenehmen Druckpunkt auf.
Die vier verbauten Gleitfüße bieten eine große Auflagefläche und sorgen auf Kunststoff- und Stoffmauspads für sehr gute Gleiteigenschaften. Durch die Möglichkeit das Gewicht der Maus anpassen zu können, kann das Handling sehr gut an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.
Die Auflösung des optischen PixArt 3360 Sensors kann frei zwischen 600 und 15.000 DPI eingestellt werden. Eine Besonderheit des Sensors liegt darin, dass die X- und Y-Achse getrennt voneinander eingestellt werden kann. Hierdurch sind z.B. schnelle Bewegungen in der vertikalen bei gleichzeitig langsamen Bewegungen in der horizontalen möglich. In Kombination mit einer maximalen Poling-Rate von 1.000 Hz und 12.000 FPS kann eine Wegstrecke von bis zu 6,09 m in der Sekunde abgetastet werden.


Fazit:

Mit der Drakonia II hat Sharkoon einen würdigen Nachfolger seiner beliebten Gaming Maus in sein Sortiment aufgenommen. Im Gegensatz zur ersten Version der Drakonia hat man die Drakonia II mit einem noch auffälligeren Design und einer besseren Ausstattung versehen. In diesem Bereich punktet die Drakonia II vor allem durch die Anzahl der verbauten Tasten, welche alle gut und schnell erreichbar sind und zudem einen guten Druckpunkt bieten. Die Maus bietet einem jedoch nicht nur 12 Tasten, sondern auch eine anpassbare RGB-Beleuchtung sowie die Möglichkeit, das Gewicht der Maus an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können. Für ein perfektes Handling hätten aus unserer Sicht jedoch die beiden Außenseiten durch eine aufgebrachte Gummierung noch etwas griffiger ausfallen können. Der verbaute Sensor machte in allen Lebenslagen eine gute Figur und sorgt so für ein gutes Gaming-Erlebnis. Preisliche liegt die Drakonia II aktuell bei knapp 40 €.


Pro
  • Design
  • Sensor
  • Gute Ergonomie
  • Anzahl der Tasten
  • Anpassbares Gewicht
  • Anpassbare RGB-Beleuchtung


Contra
  • (Griffigkeit der Außenseiten)



Lieferumfang

Verarbeitung

Funktionsumfang

Bedienerfreundlichkeit

Modding

Preis







Ein besonderer Dank geht an Sharkoon für die Bereitstellung des Testmusters.


.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» MYC Webwatch
» John Wick Hex
» Cyberpunk erhält ein massives Update
» Azure Reflections auf Steam veröffentlicht
» HITMAN 2 - Trailer zu Haven Island
Anzeige
Anzeige