Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» Zalman - K1 Mid...
von Patrick
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» Sennheiser - GS...
von Jannik
» ARCTIC - Liquid...
von Michael


Noctua NF-A4x10, NF-A6x25 und NF-A9x14
Patrick
Chefredakteur

User Pic

Posts: 1784
# 25.10.2012 - 00:00:31
    zitieren



Den meisten Lesern werden die üblichen Lüftermodelle mit Abmessungen von 92mm bis 140mm kennen. Mit der neuen A-Serie stellte Noctua vor kurzem auch kleinere Lüfter von 40mm bis 92mm vor, welche für den professionellen aber auch für den privaten Einsatz eignen.



Wie sich die drei ersten Modelle der A-Serie in unserem Test schlagen, auf welche Einsatzgebiete sie zugeschnitten sind, und welche Features sie mit sich bringen, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:

NF-A4x10 FLX
  • Format: 40x40x10 mm
  • Anschluss: 3-pin
  • Lagertyp: SSO2
  • Blattgeometrie: A-Serie mit Flow Acceleration Channels
  • Rahmentechnologie: AAO (Advanced Acoustic Optimisation)
  • Umdrehungsgeschw. (+/-10%): 4500 RPM
  • Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%): 3700 RPM
  • Volumenstrom : 8,2 m³/h
  • Volumenstrom mit L.N.A.: 6,6 m³/h
  • Geräuschentwicklung: 17,9 dB(A)
  • Geräuschentwicklung mit L.N.A.: 12,9 dB(A)
  • Statischer Druck: 1,78 mm H2O
  • Statischer Druck mit L.N.A.: 1,21 mm H2O
  • Max. Leistungsaufnahme: 0,6 W
  • Max. Stromstärke: 0,05 A
  • Betriebsspannung: 12 V
  • MTBF: > 150.000 h


NF-A6x25 FLX
  • Format: 60x60x25 mm
  • Anschluss: 3-pin
  • Lagertyp: SSO2
  • Blattgeometrie: A-Serie mit Flow Acceleration Channels
  • Rahmentechnologie: AAO (Advanced Acoustic Optimisation)
  • Umdrehungsgeschw. (+/-10%): 3000 RPM
  • Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%): 2400 RPM
  • Umdrehungsgeschw. mit U.L.N.A. (+/-10%): 1600 RPM
  • Volumenstrom : 29,2 m³/h
  • Volumenstrom mit L.N.A.: 23,5 m³/h
  • Volumenstrom mit U.L.N.A.: 16,7 m³/h
  • Geräuschentwicklung: 19,3 dB(A)
  • Geräuschentwicklung mit L.N.A.: 14,5 dB(A)
  • Geräuschentwicklung mit U.L.N.A.: 8,2 dB(A)
  • Statischer Druck: 2,18 mm H2O
  • Statischer Druck mit L.N.A.: 1,41 mm H2O
  • Statischer Druck mit U.L.N.A.: 0,61 mm H2O
  • Max. Leistungsaufnahme: 1,44 W
  • Max. Stromstärke: 0,12 A
  • Betriebsspannung: 12 V
  • MTBF: > 150.000 h


NF-A9x14 FLX
  • Format: 92x92x14 mm
  • Anschluss: 4-pin PWM
  • Lagertyp: SSO2
  • Blattgeometrie: A-Serie mit Flow Acceleration Channels
  • Rahmentechnologie: AAO (Advanced Acoustic Optimisation)
  • Umdrehungsgeschw. (+/-10%): 2200 RPM
  • Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%): 1700 RPM
  • Min. Umdrehungsgeschw. (PWM): 300 RPM
  • Volumenstrom : 50,5 m³/h
  • Volumenstrom mit L.N.A.: 38,1 m³/h
  • Geräuschentwicklung: 19,9 dB(A)
  • Geräuschentwicklung mit L.N.A.: 13,5 dB(A)
  • Statischer Druck: 1,64 mm H2O
  • Statischer Druck mit L.N.A.: 0,92 mm H2O
  • Max. Leistungsaufnahme: 1,32 W
  • Max. Stromstärke: 0,11 A
  • Betriebsspannung: 12 V
  • MTBF: > 150.000 h


Lieferumfang:

NF-A4x10 FLX
  • Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • 30cm Kabelverlängerung
  • 3:2 Pin Adapter
  • OmniJoin Adapter-Set
  • 4 Vibration-Compensators
  • 4 Lüfterschrauben



NF-A6x25 FLX
  • Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • Ultra-Low-Noise Adapter (U.L.N.A.)
  • 30cm Kabelverlängerung
  • 3:4 Pin Adapter
  • 4 Vibration-Compensators
  • 4 Lüfterschrauben



NF-A9x14 FLX
  • Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • 30cm Kabelverlängerung
  • 4-Pin Y-Kabel
  • 4 Vibration-Compensators
  • 4 Lüfterschrauben




Design und Verarbeitung:

Die drei Lüfter werden in einer Noctua üblichen Verpackung geliefert, wie wir sie schon bei dem Review des NF-F12 kennengelernt haben. Die OVP ist überwiegend in Braun und Weiß gestaltet. Die Verpackungen haben trotz der verschiedenen Lüftergrößen die gleiche Größe. Gerade der 40-mm-Lüfter kommt einem in dieser OVP recht winzig vor. Die einzelnen Verpackungen lassen sich auf der Vorder- sowie Rückseite aufklappen. Im Klappdeckel der Vorderseite findet man eine kurze Erklärung des verwendeten SSO2 Lagers und der Blattgeometrie.



Durch kleine Sichtfenster kann man auf jeden Lüfter sowie die Lüfterentkoppler einen ersten Blick erhaschen. Im hinteren Klappdeckel sind die einzelnen Features des Lüfters etwas genauer beschrieben.



Innerhalb der OVP sind die Lüfter sowie das Zubehör in einer durchsichtigen Kunststoffschachtel untergebracht. Ein durchsichtiger Deckel schützt die Hardware vor dem Herausfallen durch die Sichtöffnungen in der OVP.

Alle drei Lüfter der A-Serie sind in den von Noctua schon bekannten Erdtönen gefertigt.



Der Rotoren und die Gummientkoppler in den Ecken der Lüfter sind in Braun gehalten. Die Lüfterrahmen sind aus einem beigefarbenen Kunststoffguss gefertigt.





Bei allen drei Lüftern verfügen die jeweiligen Rahmen über vier Stege, an welchen der Rotor befestigt ist.
Bei der 40mm



und 60mm



Version sind diese Stege entgegen der Drehrichtung des Rotors geschwungen.



Bei der 92-mm-Version sind die Stege gerade gefertigt.
Dies sind jedoch nicht die einzigen Besonderheiten der neuen AAO (Advanced Acoustic Optimisation) Rahmen von Noctua.
Noctuas AAO (Advanced Acoustic Optimisation) Rahmen verfügen über integrierte Vibrationspuffer sowie einen abgestuften Einlassbereich (Stepped Inlet Design) und eine Mikrostruktur im Innenbereich (Inner Surface Microstructures), die eine noch bessere Performance/Noise Effizienz ermöglichen.





Auch die Rotorblätter der neuen A-Serie Lüfter weisen eine Besonderheit auf. Hierbei handelt es sich um Focused Flow Acceleration Channels. Saugseitig sind die Rotorblätter mit sogenannten Flow Acceleration Channels ausgestattet. Durch die Beschleunigung des Luftstroms in den kritischen äußeren Regionen der Lüfterblätter werden saugseitige Wirbelablösungen verringert, was zu einer höheren Effizienz und einer niedrigeren turbulenzbedingtem Lärmemission führt.



Die Lüfter sind mit der weiter optimierten zweiten Generation von Noctuas bewährtem SSO-Lagersystem ausgestattet. Bei SSO2 sitzt der rückseitige Magnet näher an der Lüfterachse und bewirkt so eine noch bessere Stabilisierung, was zu einer weiter verbesserten Präzision und Haltbarkeit führt.




Montage:

Das reguläre Einsatzgebiet der 40mm und 60mm Version ist wie den meisten Lesern klar sein dürfte nicht der heimische Desktop PC. Die Lüfter werden eher in Netzwerk oder Serverhardware verbaut. Aus diesem Grund haben auch wir die Lüfter in solchen Hardwarekomponenten verbaut.

Die 60-mm-Version haben wir in einem 3Com SS2 verbaut. Hier wird der Lüfter mit dem original Stecker direkt am Netzteil angeschlossen und nur in die Lüfterhalterung gesteckt.



Um euch auch einmal ein etwas alltäglicheres Einsatzgebiet der neuen Noctua Lüfter zu zeigen, haben wir den NF-A4x10 FLX einmal in einer SATA-Backplane verbaut. Auch der NF-A4x10 FLX konnte Ohne weitere Schwierigkeiten an die Backplane angeschlossen werden.



Hierzu musste nur der 3:2 Pin Adapter aus dem Lieferumfang zur Hand genommen werden. Sollte hier jedoch einmal das Kabel oder ein Adapter nicht direkt passen, so kann man durch das mitgelieferte OmniJoin Adapter-Set ganz einfach das original Lüfterkabel aus dem gewünschten Gerät mit dem Lüfter verbinden. Das OmniJoin Adapter-Set ähnelt herkömmlichen Lüsterklemmen.

Der NF-A9x14 FLX eignet sich durch seine geringe Höhe z.B. bestens für kleine HTPCs. Passend zu diesem neuen Lüfter hat NOCTUA gerade mit dem NH-L9i und NH-L9a zwei Low-Profile Kühler für HTPCs vorgestellt. Wir werden die AMD-Version dieses Kühlers in Kürze für euch testen. Um jedoch schon einmal einen ersten Eindruck über die Kühlleistung des NF-A9x14 FLX zu erlangen, haben wir ihn einmal auf den ARCZIEL RC-0903 von REEVEN gespannt. Dies ist ebenfalls ein Topblow-Kühler für 90mm.


Testsystem:

Um die neusten CPU-Kühler vergleichbar und realitätsnah testen zu können, ist es erforderlich hochwertige und leistungsstarke Hardware als Grundlage zu haben.
Aus diesem Grund kommt ein Sockel 1366 High End System zum Einsatz.

Das Testsystem besteht aus:
  • Intel Core i7 975 XE
  • Rampage III Extreme
  • 3 x 2GB 1600MHz CL6 Mushkin Copperhead
  • Sapphire HD5970


Die komplette Hardware wird @ Stock also nicht übertaktet betrieben.

Um eine Verfälschung der Temperaturen durch andere Hardwarebauteile weitestgehend auszuschließen, wird die gesamte restliche Hardware mit Wasser gekühlt.

Dies erlaubt es uns, zusätzlich CPU Wasserkühler auf diesem System zu testen.


Testablauf:

Da es sich bei dem verwendeten Lüfter um einen PWM Lüfter handelt, welcher seine Geschwindigkeit selbst anpasst, haben wir die PWM Steuerung während des Testes deaktiviert.

Die Testergebnisse sind bei einer Raumtemperatur von ca. 20,4°C (zu beginn der Testphase gemessen) entstanden. Protokolliert wurde der maximale Mittelwert aller CPU Cores nach einer Idle time von 45 Minuten und nach einem anschließendem 30 minütigen Prime95 Stresstest. Ausgelesen wurden diese Werte mit Aida64 Extreme Edition.

Wir nutzen bei unseren Tests immer die ARCTIC MX-2 Wärmeleitpaste, um auch hier etwaige Schwankungen ausschließen zu können.

Als Referenz dient der Intel Boxed Kühler sowie der ARCZIEL RC-0903.





Wie zu erwarten war, bricht man mit dem NF-A9x14 FLX keine neuen Kühlrekorde. Dafür wurde der Lüfter auch nicht geschaffen. Jedoch schlägt sich der Lüfter für seine Leistungsdaten recht gut. Trotz der ca 35m³/h weniger Volumenstrom gegenüber des REEVEN Lüfters platziert er sich nur knapp hinter diesem und kann dennoch auf dem verwendeten Kühler eine bessere Kühlleistung erzielen, als es der Intel Boxed Kühler schafft. Mit knapp 20dB(A) weniger als der REEVEN Kühler verrichtet er seine Dienste zudem erfreulich leise. Wie sich der Lüfter in Kombination mit dem NH-L9a auf einer APU und somit in einem HTPC schlägt, werden wir in Kürze testen.
Der NF-A4x10 FLX und NF-A6x25 FLX verrichten in den beiden von uns getesteten Geräten ihre Aufgabe bedeutend leiser als die jeweiligen original Lüfter.


Fazit:

Noctua hat mit den neuen Lüftern der A-Serie drei Lüfter auf den Markt gebracht, welche ein vielseitiges Einsatzgebiet von Netzwerk über Servertechnik bis hin zum heimischen PC als Chipsatzkühler, in einem HTPC oder Ähnlichem abdecken. Die Verarbeitungsqualität der drei verschiedenen Lüfter kann durchweg überzeugen. Durch die integrierten Entkoppler werden Schwingungen an jedem Einsatzort absorbiert, auch wenn die im Lieferumfang enthaltenen Gummientkoppler nicht zum Einsatz kommen. Noctua schlägt mit diesen Lüftern einen Weg ein, welcher sich nicht direkt an den Privatanwender orientiert, jedoch können auch diese sehr gut von den neuen Lüftern profitieren, wie unsere Beispiele zeigen. Die getesteten Lüfter sind unserer Meinung nach zwar recht teuer, erreichten jedoch nahezu dieselbe Kühlleistung wie die vorinstallierten Lüfter in unseren Testprobanden und verrichten ihre Arbeit zudem bedeutend leiser und somit benutzerfreundlicher.



Pro

  • Verarbeitung
  • Einfache und sicher Montage
  • Nahezu gleiche Kühlleistung wie viel lautere Originallüfter in verschiedenen Geräten
  • Lieferumfang
  • Integrierte Entkoppler



Contra

  • Preis




Kühlleistung

Verarbeitung

Montage

Kompatibilität

Lautstärke

Modding

Lieferumfang

Preis







Wir danken noctua.at/ sehr für die Bereitstellung der Testmusters.



.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Sharkoon RGB FLOW: Midi-ATX-Gehäuse mit beeindruckenden RGB-Akzenten
» OGame: Gameforge läutet neue Ära für den Strategiespielklassiker ein
» CD PROJEKT RED - Internationaler Fotowettbewerb für Cyberpunk 2077 gestartet - Liam Wong als Jury-Mitglied - Geld- und Sachpreise zu gewinnen
» Keiner kommt öfter: Larry jetzt auch im Google Play Store erhältlich!
» Gamewarez präsentiert neuen PlayStationTM Limited Edition Sitzsack!
Anzeige
Anzeige