Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» Razer - Firefly...
von Patrick
» Inter-Tech - Ar...
von Patrick
» Razer - ManO’Wa...
von Jannik
» Inter-Tech - AM...
von Patrick
» be quiet! - Sil...
von Michael
Anzeige
Anzeige
Veranstaltungskalender
<12. 2016>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 


Genius X-G500 Gaming Maus im Test
Patrick
Chefredakteur

User Pic

Posts: 1094
# 24.04.2013 - 01:18:18
    zitieren



Mit der neuen X-G500 haben wir heute die gerade erst per Pressemitteilung vorgestellte Gaming Maus von Genius im Test, welche sich durch ihre programmierbaren Profile individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassen soll.



Welche Features die neue X-G500 Gaming Maus bietet und wie sie sich in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Anschluss: USB
  • Kabellänge: 1,8m
  • Auflösung: 500-2000 dpi
  • Profile: Drei mit bis zu 21 Makros
  • Sechs Tasten:
    linke, rechte Maustaste, ScrollRad mit Tastenfunktion, Seite vor/zurück, DPI
  • Maße: 120x72x41 mm
  • Gewicht: 135g


Lieferumfang:
  • Gaming Maus X-G500
  • CD mit Treiber
  • Installationsanleitung




Design und Verarbeitung:

Im Gegensatz zu den vielen bis jetzt von uns getesteten Gaming-Produkten von Genius gehört die neue X-G500 Gaming Maus nicht der GX-Gaming-Serie an, wodurch sich schon die Aufmachung der Verpackung von denen der vielen anderen Gaming-Produkte von Genius unterscheidet.
Die Aufmachung der Verpackung gibt einem ganz klar zu erkennen, das es sich bei diesem Produkt um ein Gaming Produkt handelt. Die in Rot und Schwarz gehaltene Verpackung ist auf der Vorderseite mit einem Drachen bedruckt.



Zusätzlich ist hier noch ein großes Produktbild der X-G500 Gaming Maus abgedruckt. Auf der linken Verpackungsseite wurden die wichtigsten Features untergebracht. Die technischen Details sind auf der rechten Seite der OVP zu finden. Auf der Rückseite der OVP sind kleine Detailbilder mit einer kurzen Featurebeschreibung zu finden.



Klappt man den Deckel der OVP einmal auf, so kann man schon einmal einen ersten Blick auf die neue X-G500 werfen. Diese ist innerhalb der OVP in einer zweiteiligen Blisterverpackung untergebracht.



Auf der Deckelinnenseite bekommt man einen ersten Einblick in die mitgelieferte Software.

Hat man die X-G500 aus ihrer Verpackung befreit, so hat man eine überwiegend in schwarz gehaltene Maus vor sich liegen. Was einem neben der optischen Aufmachung als erstes auffällt, ist die symmetrische, nach vorne spitzer werdende Form der Maus. Durch diese Form ist sie gleichermaßen zur Nutzung mit der rechten als auch mit der linken Hand geeignet.



Genius hat bei der X-G500 verschiedene Kunststoffarten verarbeitet. Der hintere Teil der Maus ist der sicherlich am auffälligsten gestaltete Teil der neuen X-G500. Im Bereich der Handauflagefläche wurde ein glatter Kunststoff verarbeitet. Bei genauerem Hinsehen ist zu erkennen, das dieser mit einer schwarzen Beschichtung versehen wurde. Dies ist an dem Muster zu erkennen, welches nicht beschichtet wurde. An diesen Stellen ist der leicht transparente Kunststoff sehr gut zu erkennen, aus welchem der hintere Teil der Maus besteht. Das ausgesparte Muster erinnert einen auf den ersten Blick an viele, gleichzeitige Blitze. Wird die Maus mit dem PC verbunden, so wird die leicht transparente Kunststofffläche von der Rückseite aus blau beleuchtet, was die Blitze zum leuchten bringt.



Im Auslieferungszustand pulsiert die Beleuchtung. Dies kann über die mitgelieferte Software spielend geändert werden.
Dieser Kunststoffbereich ist Y-Förmig aufgebaut und an den Kanten zum vorderen Bereich der Maus leicht abgeflacht.



Die linke als auch die rechte Maustaste sind aus einem einzigen Kunststoffelement gefertigt, welches sich in den hinteren Bereich der Maus anpasst. Dieses Kunststoffelement weißt eine leicht strukturierte Oberfläche auf.



Diese strukturierte Oberflächenbeschaffenheit lässt die Tasten recht griffig wirken. Kurz vor dem Übergang zur Handauflage wurde das Genius Logo in Grau auf die Maus aufgedruckt.
Die beiden Maustasten sind mittig durch ein v-förmiges Kunststoffelement voneinander getrennt. In diesem wurde neben dem Scrollrad mit Tastenfunktion auch noch eine weitere Taste untergebracht. Das Scrollrad weißt eine gummierte Oberfläche auf, welche über ein tiefes Profil verfügt.



Somit wird auch in einem heißen Gefecht ein perfekter Halt des eventuell geschwitzten Fingers auf dem Scrollrad garantiert.
Die zusätzliche Taste wurde recht weit hinten untergebracht, wodurch die Gefahr gesenkt wird, dass man sie einmal aus Versehen drückt. Diese Taste dient zum Umschalten zwischen den einzelnen Auflösungen. Dem Nutzer stehen hierbei Auflösungen zwischen 500-2000 dpi zur Verfügung. Diese Taste ist aus einem transparenten Kunststoff gefertigt und wird ebenfalls blau beleuchtet, wenn die Maus mit einem PC verbunden ist.
Betrachtet man diese Taste einmal etwas genauer, so kann man mittig in ihr einen kleinen Kunststoffsteg erkennen. Über diesen wird es ermöglicht, die Taste mit einer zusätzlichen Beleuchtung zu versorgen. Wird die Taste betätigt, so blinkt sie nach dem betätigen mehrfach. Somit signalisiert einem die Maus, das die Auflösung des Sensors verändert wurde. Je höher die eingestellte Auflösung wird, desto schneller blinkt die Taste. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit kann man leicht am Leuchten der Taste erkennen, mit welcher Auflösung der Sensor gerade agiert.
Die beiden Außenseiten sind aus zwei verschiedenen Materialien gefertigt. Im vorderen Bereich kommt ein sehr leicht strukturierter Kunststoff zum Einsatz, wie wir ihn schon bei den beiden Maustasten kennen gelernt haben.



Im hinteren Bereich der Maus wurde hingegen eine gummierte Fläche untergebracht, welche für einen optimalen Halt der Hand auf der Maus sorgen soll. Auf der linken als auch auf der rechten Mausseite wurde jeweils noch eine weitere Taste integriert. Die beiden Tasten haben eine recht glatte Oberfläche und fallen zudem recht schmal aus.
Mit einem Blick auf die Unterseite der Maus ist zu erkennen, dass der optische Sensor nicht ganz mittige untergebracht wurde. Im vorderen Bereich der Maus wurden zwei kleine Gleitfüße aufgeklebt. An der hinteren Kante sind hingegen etwas größere Gleitfüße zu finden.



Das 1,8m lange Anschlusskabel ist im vorderen Bereich der Maus von einer Zugentlastung umgeben. Das komplette Kabel ist mit einem Gewebesleeve ummantelt, durch welchen das Kabel optimal geschützt wird.



In den USB-Stecker ist auf einer Seite das Genius Logo eingeprägt.

Die Verarbeitung ist sehr gut durch die verbaute Beleuchtung kann sich die X-G500 auch neben einem gemoddeten PC sehen lassen.


Ergonomie und Bedienkomfort:


Aus unserer Sicht ist die Größe der Maus schon fast perfekt gewählt. Durch den schon angesprochenen, symmetrischen Aufbau der Maus, kann sie mit der linken, als auch mit der rechten Hand genutzt werden, wodurch sich das Einsatzgebiet der Maus stark erweitert. Die Maus liegt recht gut in der Hand und vermittelt einem durch die gummierten Flächen einen sicheren Halt. Dieser bestätigte sich in unserem Test auch nach mehreren Gaming-Stunden.
Was uns jedoch von Anfang an nicht so gut gefallen hat, ist die Positionierung der seitlichen Tasten. Diese Tasten sind nicht sehr schnell zu erreichen und es bedarf einer recht langen Eingewöhnungszeit. Zudem fallen sie noch recht schmal aus, was unser Gefühl noch einmal verstärkt. Will man eine der Tasten z.B. immer direkt am Daumen positioniert haben, so ragen Zeigefinger als auch Mittelfinger bei der Größe einer normalen Männerhand ca. 1cm über die Maus hinaus. Die verbauten Gleitfüße lassen schnelle und vor allem angenehme Bewegungen der Maus auf den von uns getesteten Untergründen (Aluminium, Kunststoff, Holz und Stoff) zu, zeigen jedoch nach wenigen Stunden schon starke Gebrauchsspuren. Der verbaute Sensor arbeitet auf allen von uns getesteten Untergründen schnell und präzise, wie es bei einer, guten Gaming Maus sein sollte. Der Druckpunkt der verbauten Omron Schalter ist erfreulicherweise sehr gut spürbar und direkt, was die Freude beim Zocken steigert. Durch den Umstand, dass man die Hand meistens auf dem beleuchteten Blitzen aufliegen hat, bekommt man von der Beleuchtung in solch einem Moment jedoch nichts mit.


Softwareinstallation und Einstellungen:

Die Maus wurde in unserem Test von Windows 7 64bit Pro problemlos per plug & play erkannt. Ohne die Installation der mitgelieferten Software kann man jedoch nur die in Windows üblichen Einstellungen einer Maus vornehmen.

Die Installation gestaltet sich auf den von uns verwendetem System problemlos. Nach der Software Installation ist jedoch ein Neustart des Systems notwendig, damit die Maus von der Software vollständig erkannt wird.

Spätestens nach der Installation der Software wird man feststellen, dass die X-G500 den Produkten der GX-Gaming-Serie sehr ähnelt. Die Software ist fast identisch mit der GX-Gaming-Software.
Die Software in drei Bereiche unterteilt, in denen sich alle wichtigen Einstellungen vornehmen lassen. Neben den obligatorischen Einstellungen lassen sich in der Software bis zu 21 Makros speichern, welche auf drei Profile sind und auch die Beleuchtungsarten einstellen. Alle Einstellungen werden direkt in der Maus gespeichert, wodurch man sie nicht erneut einstellen muss, wenn man die Maus einmal an einem anderen PC betreibt.







Auch wenn die Software sehr gut ausgestattet ist, lässt sich jedoch die Einstellung der Auflösung nur in 500er Schritten vornehmen. Zwischenschritte sind leider nicht möglich.


Fazit:

Genius hat mit der X-G500 eine Gaming Maus in sein Sortiment aufgenommen, welche vor allem durch ihr beleuchtetes Design auffällt. Die Maus liegt recht gut in der linken als auch in der rechten Hand, jedoch wurden die seitlichen Tasten etwas ungünstig positioniert. Durch die gummierten Oberflächen gewährt die X-G500 auch in langen Gaming-Sessions einen sicheren Halt. Die Software ist recht einfach gestaltet, grenzt aber die Einstellung der Auflösung etwas ein. Hier muss man sich damit zufriedengeben, dass man die Auflösung nur in 500er Schritten anpassen kann. Das Zocken macht mit der X-G500 recht viel Spaß, wenn man nicht auf die seitlichen Tasten zurückgreifen will. Bis man diese im Eifer des Gefechts gefunden hat, ist es oftmals zu spät. Mit knapp 28€ ist die Maus jedoch recht günstig und für Gelegenheitsspieler gut geeignet.



Pro
  • Verarbeitung
  • Druckpunkt
  • Beleuchtung



Contra
  • Anordnung der seitlichen Tasten
  • Anpassungsmöglichkeiten der Auflösung



Lieferumfang

Verarbeitung

Funktionsumfang

Bedienerfreundlichkeit

Software

Modding

Preis






Wir danken genius-europe.com sehr für die Bereitstellung des Testmusters.



.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Newsletter
Newsletter


Suche


erweiterte Suche
Translate
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Like us on Facebook
Last News
» Die Sims 4 Vintage-Glamour-Accessoires angekündigt
» DIE SPIELER ERLEBEN DIE ZEIT DER AMERIKANISCHEN REVOLUTION MIT ASSASSIN’S CREED III AUF PC
» Türchen 6 - Mod Your Case Adventskalender
» ADATA High Speed Power Bank A10050QC ermöglicht Schnellaufladung
» Review: Inter-Tech - Argus GD-35LK01
Partner
Banner Change