Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» CHIEFTEC - AL-0...
von Patrick
» be quiet! - Pur...
von Patrick
» Thustmaster - Y...
von Jannik
» ASUS - ZenBook ...
von Patrick
» LC-Power - LC-K...
von Jannik
Anzeige
Anzeige
Veranstaltungskalender
<3. 2017>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  


LC-35U3-Becrux 3,5" USB 3.0 Case im Test
Patrick
Chefredakteur

User Pic

Posts: 1163
# 15.05.2013 - 20:53:03
    zitieren



Mit dem LC-35U3-Becrux haben wir heute das neue USB 3.0 Gehäuse für 3,5" Laufwerke von LC-Power im Test. Das LC-35U3-Becrux soll nicht nur durch sein äußeres Erscheinungsbild, sondern auch durch eine exzellente Wärmeabfuhr und hohen Datenübertragungsraten punkten.



Wie sich das Gehäuse in unserem Test geschlagen hat, und welche Leistung wirklich in ihm schlummert, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Gehäusetyp: Externes USB 3.0 HDD-Gehäuse
  • USB-Port: USB 3.0 Superspeed bis zu 5 Gb/s
  • HDD-Einbaumöglichkeit: 8,89cm/3,5"-SATA I/II/III-Festplatte bis zu 6 Gb/s
  • Gehäusematerial: Aluminium
  • Abmessung Gehäuse h x b x t: 120 x 32 x 175 mm
  • Gewicht (retail): 0,717 kg
  • Prüfzeichen: CE / GS (Netzteil)
  • Gehäusefarbe: schwarz


Lieferumfang:
  • LC-35U3-Becrux Festplattengehäuse
  • USB 3.0 Kabel
  • Montageadapter
  • Montageanleitung
  • Netzteil
  • Schraubenzieher
  • Standfuß




Unterstützte Betriebssysteme:
  • Windows: 98/98SE/ME/2000/XP/Vista/7
  • MAC OS
  • Linux


Design und Verarbeitung:

Das LC-35U3-Becrux wird von LC-Power in einer hell und somit freundlich gestalteten Verpackung geliefert. Die Verpackung ist überwiegend in Weiß und in einem hellen Grau gehalten. Auf der Vorderseite der OVP findet man neben einem Produktbild auch noch die wichtigsten Features zu dem Festplattengehäuse.



Auf der Rückseite der OVP sind die technischen Details sowie der Lieferumfang abgedruckt.



Innerhalb der OVP ist das LC-35U3-Becrux Festplattengehäuse in einem speziell gefalteten Karton untergebracht, welcher das Gehäuse vor ungewollten Stößen schützen soll. Eine Kunststofftüte verhindert ungewollte Kratzer auf der Oberfläche des Festplattengehäuses.

Nach dem Öffnen der OPV kann man gleich einen Blick auf das neu erworbene 3,5" HDD-Gehäuse werfen. Unterhalb des Gehäuses wurde das Zubehör untergebracht.

Das LC-35U3-Becrux ist komplett aus Aluminium gefertigt und wurde mit einer schwarzen, gebürsteten Oberfläche versehen. Diese lässt das Gehäuse sehr edel erscheinen.



Neben der Optik spielt das Material, aus welchem das Gehäuse gefertigt ist jedoch noch eine weitere Rolle. Durch die guten Wärmeleiteigenschaften von Aluminium eignet sich dieses Material bestens dazu die Wärme der verbauten HDD aufzunehmen und an die Umgebungsluft abzugeben. Wie gut LC-Power diese kühlende Eigenschaft des Gehäuses bei dem LC-35U3-Becrux umsetzten konnte, werden wir im weiteren Testverlauf noch erläutern.
Auf der Oberseite des Festplattengehäuses wurde in der vorderen, oberen Ecke das LC-Power Logo in Weiß aufgedruckt. Dieser Aufdruck ist recht klein gehalten und wirkt sich dadurch nicht störend auf das Gesamtbild des Gehäuses aus.
Die gegenüberliegende Seite des Gehäuses ist frei von jeglichen Aufdrucken oder Aufklebern.
Die Vorderseite des Gehäuses ist mit einer Aluminiumblende im passenden, gebürsteten Design versehen, welche mittels zwei Schrauben am Gehäuse montiert ist.
Auch auf der Rückseite des HDD-Gehäuses wurde eine solche Blende angebracht, welche ebenfalls mittels zwei Schrauben an dem Gehäuse angebracht ist.
Diese beiden Blenden verfügen über angeschliffene Kanten. Nicht nur das an diesen Stellen zum Vorschein kommende, glänzende Aluminium vermittelt einen angenehmeren Übergang zu dem eigentlichen Aluminiumgehäuse, sondern auch die abgeschrägte Form der Kanten selbst.
Im Gegensatz zu der geschlossenen Frontblende wurde die rückseitige Blende mit Anschlüssen, Schalter und HDD-LED bestückt.
Somit befindet sich neben dem zum Datentransfer benötigten USB 3.0 Anschluss auf der Gehäuserückseite noch ein Stromanschluss, welcher bei einer externen 3,5" Festplatte unabdingbar ist. Um das Laufwerk auch abschalten zu könne, befindet sich neben diesen beiden Anschlüssen auch noch ein Schalter auf der Gehäuserückseite. Zur Kontrolle, ob das Laufwerk arbeitet oder nicht, wurde noch ein Plexiglasstreifen in die Gehäuserückseite eingearbeitet.



Dieser ist bläulich eingefärbt, was einem schon vor dem Einschalten Aufschluss über die Beleuchtungsfarbe gibt.
Um etwas Platz auf dem Schreibtisch einsparen zu können, befindet sich im Lieferumfang ein Standfuß, mittels welchem man das Gehäuse auch in aufgestellter Position bedenkenlos betreiben kann.



Das HDD-Gehäuse wir einfach in den Standfuß hineingesteckt und schon hat es auch auf dem Schreibtisch stehend einen guten Halt.

Die Backplane ist fest mit der Rückseite des LC-35U3-Becrux Gehäuses verbunden und wird somit mit aus dem Gehäuse entfernt, wenn man die rückseitige Blende abnimmt.

Die einzelnen Kontakte sind sauber auf dem PCB verlötet. Auch der SATA-Anschluss sowie der USB-Anschluss wurden an ihren Haltepunkten zusätzlich mit der Backplane verlötet.



Dies haben wir bei anderen Herstellern schon anders gesehen und mussten dadurch nach kurzer Zeit einen Ausfall durch abgebrochene Steckverbindungen verzeichnen.
Die verbaute LED leuchtet passend zu dem bläulich eingefärbten Plexiglaselement blau. Ist die Festplatte eingeschaltet, leuchtet sie dauerhaft blau, bei einer Datenübertragung blinkt sie blau.

Die Verarbeitung des Aluminiumgehäuses ist durchweg sehr gut und optisch ansprechend.


Montage und Inbetriebnahme:


Die Montage einer HDD gestaltet sich recht einfach. Hierzu muss einfach im ersten Schritt die Rückseite des Gehäuses abgeschraubt werden. Für den Fall der Fälle, dass man kein passendes Werkzeug zur Hand hat, liegt dem Lieferumfang ein kleiner Schraubenzieher bei.
Hat man die Rückseite des Gehäuses entfernt, so kann man mit der Montage der HDD beginnen. Um die gewünschte 3,5" HDD in dem Gehäuse fixieren zu können, müssen an dieser die zwei Kunststoffplatten aus dem Lieferumfang montiert werden.



Diese werden einfach in die Montagebohrungen der HDD gesteckt. Hat man diesen Arbeitsschritt gemeistert, so kann die Backplane auf die HDD aufgesteckt und die Festplatte in das Gehäuse eingeschoben werden.





Um die HDD innerhalb des Gehäuses richtig zu positionieren, befinden sich in den vier Ecken des Gehäuses jeweils Führungsschienen, in welche man die beiden an der Festplatte montierten Kunststoffplatten einführt.



Ist die HDD inkl. der Backplane vollständig eingeschoben, so kann die Rückseite des Gehäuses wieder mit dem Aluminiumrahmen verschraubt werden.

Anschließend ist das Laufwerk einsatzbereit und muss nur noch mit dem PC und dem Stromnetz verbunden werden.

Soll die verbaute Festplatte einmal gegen eine andere getauscht werden, so sollte man darauf achten, die Nasen der Montageplatten nicht abzubrechen.



Diesen sieht man nach der einmaligen Nutzung schon entsprechende Gebrauchsspuren an. Da sie sehr fest in den Montagebohrungen der HDD sitzen ist die Gefahr recht groß, das die Haltenasen abbrechen.

In dem LC-35U3-Becrux können jedoch nur 3,5" SATA-Laufwerke montiert werden. Durch die verbaute Backplane werden keine SAS-Laufwerke unterstützt. 2,5" Festplatten können aufgrund der Montageplatten nicht in dem Gehäuse montiert werden.


Test:

Der eigentliche Test des Festplattengehäuses besteht aus zwei Abschnitten. Der erste Abschnitt wird für die meisten Nutzer der wichtigste sein, da es in diesem Abschnitt um die Übertragungsrate geht. Jedoch sollte man im Bezug auf die Lebensdauer der Hardware auch die Temperatur nicht aus dem Auge verlieren. Aus diesem Grund werden wir uns auch dieser einmal etwas genauer annehmen.


Das Testsystem besteht aus:
  • Intel Core i7 975 XE
  • Rampage III Extreme
  • 3 x 2GB 1600MHz CL6 Mushkin Copperhead
  • Sapphire HD5970
  • OCZ VeloDrive R Serie 1TB (Systemlaufwerk)
  • ST9750420AS und WD1500ADFD Raptor (verbaut im Festplattengehäuse)


Wir setzten in unserem Test bewusst zwei verschiedene Festplatten ein. Zur Messung der Transferraten verwenden wir in allen 2,5" und 3,5" Laufwerksgehäusen eine 2,5" Festplatte. Hierbei handelt es sich um eine Seagate ST9750420AS.

Dies ermöglicht einen genauen Vergleich zwischen allen getesteten Gehäusen.

In Tests von 3,5" Laufwerksgehäusen kommt zusätzlich noch eine 150GB Raptor Festplatte zum Einsatz. Durch die erreichten 10000 RPM dieses Festplattentyps ist es mögliche, eine genaue Aussage über die Wärmeabfuhr des Gehäuses machen zu können. Hierzu wird die Festplatte für eine Stunde einem andauernden Schreibtest unterzogen. Auf der Festplatte ist ein Temperatursensor angebracht. Die ermittelten Daten werden über das verwendete Mainboard ausgelesen. Als Referenzwert wird die Temperatur der Raptor Festplatte herangezogen, welche erreicht wurde, während der gleiche Test durchgeführt wurde und die HDD ohne ein entsprechendes Case offen liegend betrieben wurde.





Mit einem Blick auf die erzielten Übertragungsraten stellt man schnell fest, dass mit dem LC-35U3-Becrux und der verwendeten HDD kein neuer Rekord aufgestellt werden konnte. Was die maximale Schreibgeschwindigkeit angeht, setzte sich das Gehäuse an die 2. Stelle im Testfeld, jedoch war das Ergebnis der maximalen Lesegeschwindigkeit etwas ernüchternd. Hier muss sich das LC-35U3-Becrux mit dem letzten Platz im Testfeld begnügen. Es ist jedoch zu erwähnen, dass das gesamte Testfeld, bis auf das bis jetzt am schnellsten getestete Gehäuse recht eng zusammenliegt, wodurch man den Geschwindigkeitsunterschied im Alltag kaum merken wird.

Was die Temperaturen angeht, konnte das Aluminiumgehäuse des LC-35U3-Becrux überzeugen. Die Temperatur, der verwendeten Raptor Festplatte war, nach einer Betriebsstunde unter Volllast nur knappe 6°C höher als im offenen Betrieb. Durch diesen geringen Temperaturanstieg ist auch ein Dauerbetrieb mit solch schnell drehenden Festplatten kein Problem.


Fazit:

Das LC-35U3-Becrux kann vor allem durch seine Verarbeitung und der sehr einfachen Montage überzeugen. Die verwendeten Materialien wurden sehr gut verarbeitet und das Aluminiumgehäuse macht nicht nur optisch einiges her, sondern leistet auch sehr gute Arbeit in Sachen Kühlleistung. Die Montage gestaltet sich durch die teilweise werkzeuglose Montage der HDD sehr einfach. Jedoch muss man beim HDD Tausch darauf achten, dass man die Halteplatten nicht beschädigt. Die Übertragungsraten sind auf einem durchschnittlichen Niveau. Beim Schreiben ist das Gehäuse mit der von uns verwendeten Festplatte teilweise etwas schneller als andere Modelle, hängt jedoch bei der maximalen Lesegeschwindigkeit etwas hinterher. Die Geschwindigkeitsunterschiede sind jedoch so gering, dass man sie im Alltag nicht spüren wird, sondern nur bei einem Benchmark, wie wir ihn in unserem Test angewendet haben. Das LC-35U3-Becrux ist ab ca. 18€ zu haben. Für dieses Geld bekommt man ein sehr gut verarbeitetes 3,5"-HDD-Case, mit dem man sicherlich lange Freude haben wird.



Pro
  • Gute Verarbeitung
  • Schreibgeschwindigkeit
  • Edles Design
  • Standfuß
  • Lieferumfang
  • Stabile Spannungsversorgung



Contra
  • Adapterplatten können beim Wechsel der HDD beschädigt werden
  • Lesegeschwindigkeit



Montage

Datentransfer

Wärmeabfuhr

Stromversorgung

Verarbeitung

Kompatibilität

Preis






Wir danken lc-power.de/ für die Bereitstellung des Testmusters.



.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


CeBIT Gewinnspiel


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Newsletter
Newsletter


Like us on Facebook
Last News
» CeBIT 2017: Supermicro zeigt sein Z270-Lineup inkl. Casemods
» CeBIT 2017: Foobot - Kontrollier die Qualität deiner Luft
» CeBIT 2017: Antec präsentiert neue Gehäuse und Netzteile - inkl. Gewinnspiel
» Ultraschnelle Speicherkarten für Foto- und Videoprofis von PNY vorgestellt
» CeBIT 2017: Tabdo stellt Smart Button für ablenkungsfreie Steuerung vor
Partner
Banner Change