Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» Zalman - K1 Mid...
von Patrick
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» Sennheiser - GS...
von Jannik
» ARCTIC - Liquid...
von Michael


BitFenix Spectre Pro Green LED - 230mm
Patrick
Chefredakteur

User Pic

Posts: 1784
# 19.08.2014 - 22:45:04
    zitieren



Nachdem wir kürzlich die 120 und 140-mm-Variante der BitFenix Spectre Pro Lüfter im Test hatten, haben wir heute eine weitere Variante dieser Lüfterserie im Test, welche nicht für den Einsatz auf einem Kühler, sondern in einem Case konzipiert wurde.



Welche Details sich in dem BitFenix Spectre Pro Green LED - 230mm Verbergen und wo genau sein Einsatzgebiet liegt, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Maße: 230 x 200 x 30 mm (B x H x T)
  • Farbe: Schwarz (transparent), Weiß
  • Lautstärke: 25,6 dB(A)
  • Drehzahl: 900 U/min
  • Fördervolumen: 264 m³/h
  • Statischer Druck: 1,81 mm-H2O
  • Spannung: 12 V
  • Anschlüsse:
    1x 3-Pin (Stromversorgung / Steuerung)
    1x 2-Pin (LED-Kontrolle)
  • Beleuchtung: 4x Green LEDs


Lieferumfang:
  • Spectre Pro 230-mm-Green-LED-Fan
  • Entkoppler
  • Lüfterschrauben
  • Molexadapter
  • LED-Anschlusskabel



Design und Verarbeitung:

Der Spectre Pro 230-mm-Green-LED-Fan wird von BitFenix in einer schwarzen Verpackung geliefert, welche auf der Vorderseite mit einem großen, kreisrunden Sichtfenster ausgestattet ist. Durch dieses kann man schon einen ersten Blick auf den Impeller des 230-mm-Lüfters werfen. Rund um dieses Sichtfenster herum wurde wie auch bei den kleineren Modellen der Spectre Pro Serie der Lüfterrahmen aufgedruckt. Anhand der Verpackung kann man also schon gut erkennen, dass sich dieses Modell von seinen kleineren Geschwistern unterscheidet.



Die technischen Details des Lüfters sind auf der Verpackungsrückseite zu finden.



Entnimmt man den Lüfter aus seiner Verpackung, wird einem schnell klar, dass die Bauform dieses Lüfters nichts mit der sonst üblichen, quadratischen Bauform zu tun hat.
BitFenix setzt bei diesem Lüfter auf einen kreisrunden Aufbau des Lüfterrahmens.
Wie es auch bei den drei kleineren Lüftermodellen aus der Spectre Pro Serie der Fall war, welche wir kürzlich für euch getestet hatten, ist auch der Rahmen dieses 230-mm-Modells in einem recht auffälligen Design und aus zwei verschieden farbigen Kunststoffen gefertigt.



Auch der Rahmen dieses Lüfters wurde aus mehreren Komponenten gefertigt. So kommt an der Ober- und Unterseite ein schwarzer, leicht transparenter Kunststoffring zum Einsatz, welcher an der oberen und unteren Seite über die Montagepunkte des Lüfters verfügt. Hier kommen im Gegensatz zu herkömmlichen Lüftern jedoch nicht nur vier Montagepunkte, sondern insgesamt 24 Montagepunkte zum Einsatz.



Durch diese hohe Anzahl an Montagepunkten kann der Lüfter frei gedreht werden. Durch die ungewöhnliche Form des Lüfterrahmens ist so eine höhere Kompatibilität gegeben, denn der Lüfter ist an seiner linken und rechten Seite mit einer flachen Fläche ausgestattet. Durch diese Bauform misst der Lüfter 230mm in der Höhe und 200mm in der Breite.

An vier Stellen des Lüfterrahmens findet man jeweils eine 5-mm-LED vor. Bei den LEDs unseres Testmuster handelt es sich passend zur Farbe des inneren Lüfterrahmens um grüne LEDs.



Der innere Teil des Lüfterrahmens wurde aus einem grünen, transparenten Kunststoff gefertigt. An der linken und rechten Seite wurde in diesen Teil des Lüfterrahmens das BitFenix Logo eingeprägt.



Der Impeller ist wie auch bei den kleineren Modellen, welche wir schon im Test hatten, nicht wie üblich an vier Stegen befestigt, sondern an 13 Stück.
Der verbaute Impeller ist wie auch der äußere Teil des Lüfterrahmens komplett aus schwarzem, leicht transparentem Kunststoff gefertigt. Er verfügt über neun Lüfterblätter, welche jeweils mit drei Erhebungen ausgestattet sind. Diese sollen dazu beitragen, Luftverwirbelungen zu mindern und somit auch die Lautstärke zu reduzieren.



Diese Erhebungen tragen zudem zu einem schönen Effekt bei, wenn die Beleuchtung eingeschaltet ist.



Neben der von uns getesteten Variante gibt es die 230-mm-Variante des Spectre Pro noch in diesen Farbvarianten:



















An einer Ecke wird zudem neben dem Anschlusskabel ein zweipoliger Stecker aus dem Lüfter geführt, welcher im Auslieferungszustand mit einem Dongel versehen ist.
Im Lieferumfang des Lüfters befindet sich ein passendes Kabel, mittels welchem es möglich ist, die LEDs zu deaktivieren. Dies kann entweder geschehen, wenn der Lüfter in dem Survivor-Case von BitFenix verbaut wurde, oder mit dem Hydra System von BitFenix kombiniert wird.

Das Anschlusskabel sowie auch das Kabel zum Anschluss der LED-Schaltung ist jeweils in schwarz gehalten. Beide Kabel verfügen leider nicht über ein Kabelsleeving.
Kommt weder das genannte Gehäuse noch die genannte Steuerung zum Einsatz können die LEDs entweder über das abziehen des Dongels deaktiviert werden oder über einen Schalter, welchen man sich selbst an das entsprechende Kabel basteln kann.

Der Lüfter wurde sehr sauber verarbeitet und macht durch seinen getrennten Aufbau vor allem in Kombination mit der Beleuchtung einiges her.


Montage / Test:

Durch die hohe Anzahl an Montagepunkten in Kombination mit der nicht vollständig runden Bauform bringt der BitFenix Spectre Pro Green LED - 230-mm-Lüfter eine sehr hohe Kompatibilität mit sich und lässt sich so auch in manchen Gehäusen verbauen, welche lediglich für 200-mm-Lüfter ausgelegt sind. Bedingt durch seine Größe liegt das Einsatzgebiet des Lüfters nicht wie sonst in unseren Tests üblich bei der Kühlung eines Prozessors, sondern in der Belüftung von Gehäusen. Je nachdem welches Gehäuse zum Einsatz kommt, ist es eventuell möglich, hinter dem verbauten Lüfter einen Radiator zu verbauen, mittels welchem dann das gesamte System gekühlt werden kann. Da es hier jedoch zu viele verschiedene Faktoren wie die Größe des Radis etc. gibt, ist bei dieser Lüftergröße kein Test möglich, wie ihr ihn von uns gewohnt seid. Bedingt durch das Einsatzgebiet des Lüfters und der genannten Faktoren verzichten wir bei dieser Lüftergröße auf einen Test als Lüfter auf einem CPU-Kühler.

Neben den fast bei jedem Lüfter beiliegenden Lüfterschrauben und Entkopplern liefert BitFenix auch noch vier Unterlegscheiben aus Gummi mit.

Trotz der recht geringen Drehzahl von 900rpm kann der Lüfter ein Fördervolumen von 264 m³/h aufweisen, wodurch er für eine ordentliche Luftbewegung innerhalb des Gehäuses sorgt. Mit 25,6 dB(A) ist er zudem leiser als das 200-mm-Modell aus der Spectre Pro Serie, jedoch lauter, als die beiden kleinsten Modelle aus der Spectre Pro Serie. Sollte man jedoch einen solch großen Lüfter in seinem Silentsystem verbauen wollen, so kann man ihn durch den mitgelieferten 7V-Adapter nicht nur in der Drehzahl, sondern auch in der Lautstärke reduzieren.


Fazit:

Mit dem Spectre Pro 230-mm-Green-LED-Fan hat BitFenix einen Lüfter im Sortiment, welcher sich bestens zum Einsatz in großen Gehäusen eignet. In viele Gehäuse passen Lüfter in diesen Größenordnungen in der Zwischenzeit hinter die Gehäusefront oder unter den Gehäusedeckel. Durch die Spezielle Bauform passt er zudem auch bei manchen Gehäusen schon, auch wenn diese nur für 200-mm-Lüfter ausgelegt sind. Mit seinen 264 m³/h sorgt der Lüfter dort für ordentlich viel Wind innerhalb des Gehäuses, was der Kühlung aller Komponenten zugutekommt. Er ist zwar bei einem Betrieb auf 12V nicht der leiseste Kandidat, jedoch leiser, als sein 200mm großer Bruder. Der Spectre Pro 230-mm-Green-LED-Fan eignet sich durch seine Optik vor allem für Casemodder. Neben der von uns getesteten, weißen Variante gibt es auch noch viele andere Farbvarianten sowie auch verschiedene Größen. Für aktuell 19,90€ erhält man einen sehr auffälligen und zudem gut verarbeiteten Lüfter.



Pro
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Kompatibilität
  • Design
  • Lieferumfang



Contra
  • Lautstärke
  • Kein Kabelsleeving




Kühlleistung:

Lautstärke:

Verarbeitung:

Lieferumfang:

Casemodding:







Wir danken BitFenix für die Bereitstellung des Testmusters.


.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Sharkoon RGB FLOW: Midi-ATX-Gehäuse mit beeindruckenden RGB-Akzenten
» OGame: Gameforge läutet neue Ära für den Strategiespielklassiker ein
» CD PROJEKT RED - Internationaler Fotowettbewerb für Cyberpunk 2077 gestartet - Liam Wong als Jury-Mitglied - Geld- und Sachpreise zu gewinnen
» Keiner kommt öfter: Larry jetzt auch im Google Play Store erhältlich!
» Gamewarez präsentiert neuen PlayStationTM Limited Edition Sitzsack!
Anzeige
Anzeige