Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» Thermaltake Rii...
von News
» Rivet - Killer-...
von Patrick
» XFX - R9 390X D...
von Patrick
» Enermax - OSTRO...
von Patrick
» Nitro Concepts ...
von Nicole
Anzeige
Anzeige
Veranstaltungskalender
<6. 2016>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   


HyperX - FURY - USB 3.0 Stick
Patrick
Chefredakteur

User Pic

Posts: 1059
# 20.08.2014 - 20:39:12
    zitieren



Mit dem FURY haben wir heute den auf der Gamescom gerade erst vorgestellten USB 3.0 Stick aus der HyperX Serie von Kingston im Test, welcher nicht nur durch seine Optik, sondern auch durch seine Leistung überzeugen will.



Welche Leistung in dem neuen FURY USB 3.0 Stick steckt, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Kapazität: 16GB, 32GB, 64GB
  • Lesegeschwindigkeit: 90MB/sec
  • Schreibgeschwindigkeit: 30MB/sec
  • Größe (LxBxH): 60.23 mm x 21.40mm x 9.80mm
  • Gewischt: 8,68g
  • Systemkompatibilität: Windows® 8.1, Windows 8, Windows 7 (SP1), Windows Vista® (SP1, SP2), Mac OS X (ab V.10.6.x), Linux (ab V. 2.6.x), PS43, PS33, Xbox3603
  • Garantie: Fünf Jahre Garantie und kostenloser technischer Support


Lieferumfang:

  • OVP
  • USB-Stick
  • HyperX Aufkleber


Design und Verarbeitung:

Der FURY wird von Kingston in einer Verpackung geliefert, welche in einem recht dunklen Design gehalten ist. In die Vorderseite der Verpackung wurde eine Aussparung eingearbeitet, in welcher sich die innere Blisterverpackung befindet, in der der USB-Stick untergebracht ist. Auf der Verpackungsvorderseite wurde neben der Produktbezeichnung auch noch das HyperX Logo sowie die wichtigsten Details des FURY abgedruckt.



Auf der Verpackungsrückseite ist der Garantiehinweis sowie die Kompatibilitätsliste zu finden.



Entnimmt man den USB-Stick aus seiner Verpackung, so hält man einen sehr leichten USB-Stick in der Hand, welcher über ein schwarzes, sehr auffälliges Kunststoffgehäuse verfügt.

In die Gehäusekappe, welche während des Betriebes auf den hinteren Teil des USB-Sticks aufgesteckt werden kann, wurde das HyperX Logo eingeprägt. Links und rechts von diesem verlaufen zwei eingeprägte Linien, welche im geschlossenen Zustand nahtlos in den hinteren Bereich des USB-Sticks übergehen.



Bei der von uns getesteten Variante handelt es sich um das 64GB Modell. Dieses verfügt im hinteren Bereich des Kunststoffgehäuses über ein schwarzes Designelement, auf welches die Speicherkapazität aufgedruckt wurde. Neben der 64GB Variante gibt es auch noch eine 32GB und 16GB Variante des FURY. Bei diesen ist dieses Designelement in Blau bzw. Rot gehalten.



Seitlich wurde der FURY USB-Stick mit einer geriffelten Oberfläche versehen, wodurch er sehr griffig wirkt und man einen besseren Halt hat, wenn man den Stick aus einem USB-Port herauszieht.



Auf der Gehäuserückseite wurde das HyperX Logo eingeprägt.



Im hinteren Bereich des USB-Sticks wurde zudem eine Öse in das Gehäuse eingearbeitet, durch welche der Stick z.B. an einen Schlüsselring befestigt werden kann.

Der USB-Stick ist sauber verarbeitet und macht einen robusten Eindruck.


Testablauf:

Das wichtigste Kaufargument neben der Speicherkapazität ist bei einem USB-Stick zweifelsohne die Leistung, welche erbracht werden kann.
Aus diesem Grund schicken wir den Testkandidaten in entsprechende Tests, mittels welchen die maximale Leistung ermittelt werden kann.

Wir haben den USB-Stick an unserem bekannten i7 Testsystem getestet.

Dieses besteht aus:
  • Prozessor:Intel i7 3930K
  • Mainboard: AsRock Extreme 11
  • Grafikkarte: EVGA GTX Titan Hydro Copper
  • Arbeitsspeicher: 4 x Corsair 8GB 1866MHz
  • Systemlaufwerk: Revodrive 2 - 240GB
  • Netzteil: Power & Cooling Silencer MK III 1200W
  • Betriebssystem: Windows 7 Professional x64

Getestet wurde der USB-Stick mittels dieser Benchmarks:
  • AS SSD Kopierbenchmark
  • CrystalDiskMark


AS SSD Kopierbenchmark

Neben diesem Performancetest beinhaltet, der AS SSD Benchmark auch noch einen Kopierbenchmark, mittels welchem ermittelt werden kann, wie schnell Daten innerhalb des Laufwerkes kopiert werden können.
Die verwendeten Muster entsprechen typischen Szenarien: ISO (zwei große Dateien), Programm (viele kleine Dateien), Spiel (große und kleine Dateien gemischt).



CrystalDiskMark

Mittels des CrystalDiskMark kann man neben der sequenziellen Lese- und Schreibgeschwindigkeit auch die entsprechenden Geschwindigkeiten in 4K und 512K Blöcken ermitteln.



Wie man den beiden Tests entnehmen kann, bringt der FURY in einem synthetischen Benchmark eine höhere Leistung, als sie von Kingston in den Spezifikationen angeben wurde. In einem realitätsnahen Test sieht die Sache zwar schon ganz anders aus, aber auch hier ist der FURY noch um einiges schneller als von Kingston angegeben.
Während des Kopiervorgangs konnte der Stick eine Schreibgeschwindigkeit von knapp 60 MB/s erreichen, was doppelt so viel ist, wie von Kingston angegeben wird.


Fazit:

Der FURY USB 3.0 Stick aus der HyperX Produktreihe von Kingston konnte uns in unserem Test durchweg überzeugen. In Anbetracht der vorgegeben Schreib- und Lesegeschwindigkeiten konnte der Stick mit einer Leistung überzeugen, welche unter realen Bedingungen doppelt so hoch war wie die Herstellervorgaben. Auch die Verarbeitung des Sticks überzeugte uns auf ganzer Linie. Es gibt zwar in der Zwischenzeit Sticks, welche robuster ausgelegt sind, diese sind jedoch auch speziell für den Outdooreinsatz gefertigt. Auch was die Kompatibilität angeht, kann der FURY auf ganzer Linie punkten. Durch das angewandte Design fällt der Stick zudem recht positiv auf und passt somit bestens in die HyperX Produktpalette, welche sich speziell an Gamer richtet. Die von uns getestete 64GB Variante gibt es ab ca. 41€ zu kaufen.



Pro
  • Geschwindigkeit
  • Verarbeitung
  • Design


Contra
  • Keine Transportschlaufe im Lieferumfang




Geschwindigkeit

Lieferumfang

Preis







Ein besonderer Dank geht an Kingston für die Bereitstellung des Testmusters.


.::mod-your-case.de | hardware for life::.



Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / Nanoxia / Nitro Conceps / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / Thecus / Telegärtner / Tesoro / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / VPRO / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / ZIGNUM / Zotac


Translate
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Like us on Facebook
Last News
» Alphacool Eisbaer - pre-order now
» be quiet! präsentiert High-End-Gehäuse Dark Base 900
» Review: Thermaltake - Riing Silent 12 Blue CPU Cooler
» LC-Power erweitert seine All-in-One-Wasserkühlungs Serie LiCo erneut
» Creative Labs veröffentlicht 7.1-Pro-Gaming-Headset
Partner
Banner Change
Suche


erweiterte Suche
Newsletter
Newsletter