Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» Zalman - K1 Mid...
von Patrick
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» Sennheiser - GS...
von Jannik
» ARCTIC - Liquid...
von Michael


Noctua NF-A9 PWM - 92-mm-Lüfter
Patrick
Chefredakteur

User Pic

Posts: 1784
# 26.09.2014 - 12:41:40
    zitieren



Nachdem wir kürzlich mit dem NF-A9 FLX einen sehr leisen 92-mm-Lüfter im Test hatten, schauen wir uns heute mit dem NF-A9 PWM eine etwas stärkere Version dieses Lüfters an, welcher dennoch leise ans Werk gehen soll.



Welche Leistung in dem NF-A9 PWM steckt und wie er sich in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Format: 92x92x250 mm
  • Anschluss: 4-PIN-PWM
  • Lagertyp: SSO2
  • Blattgeometrie: A-Serie mit Flow Acceleration Channels
  • Rahmentechnologie: AAO (Advanced Acoustic Optimisation)
  • Umdrehungsgeschwindigkeit: 2000 RPM
  • Umdrehungsgeschwindigkeit mit L.N.A.: 1550 RPM
  • Min. Umdrehungsgeschwindigkeit PWM: 400 RPM
  • Volumenstrom: 78,9 m³/h
  • Volumenstrom mit L.N.A.: 62,6 m³/h
  • Geräuschentwicklung: 22,8 dB(A)
  • Geräuschentwicklung mit L.N.A.: 16,3 dB(A)
  • Statischer Druck: 2,28 mm H2O
  • Statischer Druck mit L.N.A.: 1,53 mm H2O
  • Max. Leistungsaufnahme: 1,2 W
  • Max. Stromstärke: 0,1 A
  • Betriebsspannung: 12 V
  • MTBF: > 150.000 h
  • Garantie: 6 Jahre


Lieferumfang:
  • Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • 4-Pin Y-Kabel
  • 30cm Kabelverlängerung
  • 4 Vibration-Compensators
  • 4 Lüfterschrauben




Design und Verarbeitung:

Der NF-A9 PWM wird von Noctua in einer Verpackung geliefert, wie wir sie schon bei anderen Lüftern aus dem Hause Noctua kennengelernt haben. Die OVP ist überwiegend in Braun und Weiß gestaltet.



Die Verpackung lässt sich auf der Vorder- sowie Rückseite aufklappen. Im Klappdeckel der Vorderseite findet man u.a. eine kurze Erklärung des verwendeten SSO2 Lagers und der Blattgeometrie.



Durch ein Sichtfenster kann man auf den Lüfter sowie die Lüfterentkoppler einen ersten Blick werfen. Im hinteren Klappdeckel sind die einzelnen Features des Lüfters etwas genauer beschrieben.



Entnimmt man den NF-A9 PWM aus seiner Verpackung, so hält man einen 92-mm-Lüfter mit einer Bauhöhe von 25mm in der Hand, welcher in den von Noctua bekannten Erdtönen gehalten ist.
Der Rotor und die Gummientkoppler in den Ecken des Lüfters sind in Braun gehalten. Der Lüfterrahmen ist aus einem beigefarbenen Kunststoffguss gefertigt.



Der Lüfterrahmen verfügt über vier Stege, welche geradlinig von den vier Ecken aus zur Rotornabe hin verlaufen.



Der AAO (Advanced Acoustic Optimisation) Rahmen von Noctua weißt jedoch noch ein paar Besonderheiten auf.
Noctuas AAO (Advanced Acoustic Optimisation) Rahmen verfügen über integrierte Vibrationspuffer sowie einen abgestuften Einlassbereich (Stepped Inlet Design) und eine Mikrostruktur im Innenbereich (Inner Surface Microstructures), die eine noch bessere Performance/Noise Effizienz ermöglichen.



Die Vibrationspuffer sind auf die Ecken des Lüfters aufgesteckt und können somit bei Bedarf ganz einfach abgezogen werden.





Auch die Rotorblätter des neuen Lüfters aus der A-Serie weisen eine Besonderheit auf. Hierbei handelt es sich um Focused Flow Acceleration Channels. Saugseitig sind die Rotorblätter mit sogenannten Flow Acceleration Channels ausgestattet. Durch die Beschleunigung des Luftstroms in den kritischen äußeren Regionen der Lüfterblätter werden saugseitige Wirbelablösungen verringert, was zu einer höheren Effizienz und einer niedrigeren turbulenzbedingten Lärmemission führt.



Zudem ist der NF-A9 PWM wie die anderen NF-A-Serien Modelle von Noctua auch mit der weiter optimierten, zweiten Generation von Noctuas bewährtem SSO-Lagersystem ausgestattet. Bei SSO2 sitzt der rückseitige Magnet näher an der Lüfterachse und bewirkt so eine noch bessere Stabilisierung, was zu einer weiter verbesserten Präzision und Haltbarkeit führt.



Noctuasetzt bei den NH-A9 PWM mit dme NE-FD1 auf einen eigenen PWM Steuerungschip der nächsten Generation, der die Smooth Commutation Drive (SCD) Technologie für leiseren Betrieb integriert und extrem niedrigen Stromverbrauch ermöglicht. Seine ausgezeichnete Linearität und Sicherheitsfunktionen wie Verpolungs- oder Blockierungsschutz machen ihn zu einem idealen Steuerungs-IC für PWM-Lüfter der Premiumklasse.



Die meisten konventionellen Steuerungs-ICs für PWM-Lüfter geben Rechteckssignale aus, die abrupte Drehimpulse erzeugen. Diese Impulse können minimale Verformungen der gesamten Lüfterstruktur bewirken, die zu einem hörbaren Klickgeräusch führen, das sich bei gängigen PWM-Lüftern insbesondere bei niedrigen Geschwindigkeiten wahrnehmen lässt. Der eigens designte NE-FD1 PWM IC greift auf Noctuas Smooth Commutation Drive (SCD) Technologie zurück, um dieses Problem zu vermeiden. Durch eine Abflachung der Signalflanken werden sanftere, weniger abrupte Drehimpulse erzeugt. Damit können PWM-Schaltgeräusche effektiv unterdrückt werden und der Lüfter läuft insbesondere bei niedrigen Geschwindigkeiten noch ruhiger.

Noctuas NE-FD1 wurde nicht nur für noch bessere Laufruhe optimiert, sondern auch für besonders niedrigen Stromverbrauch. So verbrauchen etwa die NE-FD1 basierten PWM-Versionen der vielfach ausgezeichneten NF-R8, NF-B9 und NF-P12 Lüfter 25-40% weniger Strom als die Versionen ohne PWM. Der NF-F12 120mm Lüfter mit NE-FD1 IC verbraucht mit 0.6W um mehr als 50% weniger als viele andere Lüfter seiner Geschwindigkeitsklasse. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern senkt auch die Stromrechung: Verglichen mit einem typischen 2W Lüfter können sie bei 5 Jahren Dauerbetrieb etwa den halben Preis des NF-F12 einsparen!

Als Anschlusskabel kommt ein 4-PIN-Kabel zum Einsatz, welches mit dem von Noctua bekannten Gummisleeving überzogen ist.

Die Verarbeitung des Lüfters ist auf dem von Noctua gewohnten, sehr hohen Level und gibt uns somit keinen Anlass zur Kritik.


Montage:

Da in vielen ATX-Gehäusen in der heutigen Zeit 120mm bzw. 140-mm-Lüfter als Gehäuselüfter eingesetzt werden, liegt das Einsatzgebiet des neuen NF-A9 PWM in kleineren Gehäusen, wie sie z.B. für ITX-Mainboards verwendet werden. Ebenso kann der Lüfter natürlich auf kompatiblen CPU-Kühlern montiert werden. Hier sollte einem jedoch klar sein, dass der Lüfter hier egal mit welchem Kühler keine Ergebnisse erreichen kann, wie man sie von High-End-Kühlern kennt.

Der Lüfter lässt sich entweder mittels der Schrauben als auch der Gummientkoppler aus dem Lieferumfang sehr einfach in einem beliebigen Gehäuse montieren. Zur Montage auf einem CPU-Kühler bzw. Radiator werden jedoch spezielle Schrauben bzw. Klammern benötigt, welche sich nicht im Lieferumfang des Lüfters befinden. Dies macht jedoch gar nichts, da hier jeder Kühler-Hersteller auf ein anderes Befestigungssystem setzt und die benötigten Haltevorrichtungen immer im Lieferumfang des jeweiligen CPU-Kühlers bzw. Radiators vorhanden sind.

Bei einer Montage innerhalb eines Gehäuses empfehlen wir die Verwendung der mitgelieferten Gummientkoppler. Durch diese wird der Lüfter sehr gut vom Gehäuse entkoppelt und das Übertragen von störenden Schwingungen an das Gehäuse, welche für eine zusätzliche Geräuschkulisse sorgen würden, werden weitestgehend verhindert.


Kühlleistung:

Da dieser Lüfter durch seine technischen Eigenschaften nicht unbedingt dafür ausgelegt ist, High-End-CPUs zu kühlen, werden wir den Performancetest auf einem ITX-System durchführen.

Aus diesem Grund haben wir diesen einmal auf ein Asus F1A75-I DELUXE gespannt. Gekühlt werden muss eine AMD APU A6 3500. Als CPU-Kühler kommt der Reeven ARCZIEL RC-0903 zum Einsatz.



Hierbei handelt es sich um einen Topblow-Kühler für 92-mm-Lüfter.

Das Testsystem besteht somit aus:
  • AMD APU A6 3500
  • Asus F1A75-I DELUXE
  • 2 x 2GB 1600MHz CL6 Mushkin Copperhead
  • Reeven ARCZIEL RC-0903


Die komplette Hardware wird @ Stock also nicht übertaktet betrieben.


Testablauf:

Die Testergebnisse sind bei einer Raumtemperatur von ca. 20,9°C (zu beginn der Testphase gemessen) entstanden. Protokolliert wurde der maximale Mittelwert aller CPU Cores nach einer Idle time von 45 Minuten und nach einem anschließendem 30 minütigen Prime95 Stresstest. Ausgelesen wurden diese Werte mit Aida64 Extreme Edition.

Wir nutzen bei unseren Tests immer die ARCTIC MX-2 Wärmeleitpaste, um auch hier etwaige Schwankungen ausschließen zu können.

Die erreichten Temperaturen sind abhängig von dem genutzten System und können auch auf ähnlichen Systemen abweichen. Jedoch lassen sich die Kühler untereinander gut vergleichen, da alle die gleiche Testgrundlage haben.

Als Referenz dienen alle bis jetzt auf diesem ITX-System getesteten Lüfter.



Der NF-A9 PWM konnte in unserem Test eine sehr gute Kühlleistung erreichen. Er kommt zwar nicht an die die Leistung des 1. platzierten heran, arbeitet dafür jedoch um einiges leiser als der Reeven Lüfter.


Fazit:

Mit dem NF-A9 PWM hat Noctua sein Sortiment um einen leistungsstarken aber dennoch leisen 92-mm-Lüfter erweitert, welcher sich durch seine Leistung nicht nur als Gehäuselüfter eignet, sondern auch auf einem entsprechenden CPU-Kühler eingesetzt werden kann. Die Verarbeitung ist auf dem von Noctua gewohnt hohem Verarbeitungsniveau und lässt aus dieser Hinsicht keine Fragen offen. Auch der Lieferumfang das NF-A9 PWM ist sehr umfangreich, wodurch auch der aktuelle Verkaufspreis mit knapp 18€ nicht gerade günstig, aber angemessen ist.




Pro
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Kühlleistung
  • Integrierte Entkoppler
  • Lieferumfang



Contra
  • -




Kühlleistung:

Lautstärke:

Verarbeitung:

Lieferumfang:

Casemodding:

Kompatibilität

Preis:






Wir danken Noctua sehr für die Bereitstellung der Testmusters.



.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Sharkoon RGB FLOW: Midi-ATX-Gehäuse mit beeindruckenden RGB-Akzenten
» OGame: Gameforge läutet neue Ära für den Strategiespielklassiker ein
» CD PROJEKT RED - Internationaler Fotowettbewerb für Cyberpunk 2077 gestartet - Liam Wong als Jury-Mitglied - Geld- und Sachpreise zu gewinnen
» Keiner kommt öfter: Larry jetzt auch im Google Play Store erhältlich!
» Gamewarez präsentiert neuen PlayStationTM Limited Edition Sitzsack!
Anzeige
Anzeige