Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» HyperX - Alloy ...
von Jannik
» Xilence - Perfo...
von Michael
» Samsung - Porta...
von Patrick
» CHIEFTEC - CMR-...
von Patrick
» Reeven - NAIA 2...
von Michael
Anzeige


Tt eSPORTS COMMANDER Gaming Gear Combo
Jannik
Redakteur

User Pic

Posts: 155
# 30.06.2015 - 14:56:11
    zitieren



Mit der COMMANDER Gaming Gear Combo haben wir heute eine Kombination aus einer Tastatur und einer Maus von Tt eSPORTS im Test, welche zu einem sehr geringen Verkaufspreis einige Features bieten soll, durch welche sie sich von anderen Produkten abgrenzen will.



Welche Details in der COMMANDER Gaming Gear Combo stecken und wie sich die Kombination in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

Details:

Tastatur:
  • Regelbare Hintergrundbeleuchtung
  • Plunger II Switches
  • Multimedia-Tasten
  • Spritzwassergeschützt
  • Verstärkter Rahmen
  • Polling Rate: 1000 MHz


Maus:
  • DPI: 800/1200/1600/2400
  • Blaue Beleuchtung
  • Zwei Daumentasten


Design und Verabeitung:

Die COMMANDER Gaming Gear Combo wird von Tt eSPORTS in einer schwarzen Verpackung geliefert, welche auf der Vorderseite neben dem Tt eSPORTS Logo und der Modellbezeichnung mit einem hochglänzenden Produktbild der COMMANDER Tastatur und Maus bedruckt ist.



Auf der Verpackungsrückseite werden einem anhand von zwei Featurebildern die wichtigsten Funktionen der COMMANDER Gaming Gear Combo erklärt. Zudem sind hier die wichtigsten Details der COMMANDER Gaming Gear Combo in 14 Sprachen abgedruckt.



Entnimmt man die Tastatur und der Maus aus ihrer Verpackung, so hat man zwei Komponenten vor sich liegen, welche in einem recht auffälligen Design gehalten sind.



Die Tastatur ist überwiegend in einem schwarzen Design gehalten. Tt eSPORTS hat der COMMANDER Tastatur ein sehr aggressives Design verpasst, welches sich nicht nur durch den kantigen Aufbau äußert.



Der äußere Bereich um die Tasten herum weißt abgeflachte Kanten auf, welche stellenweise mit Aussparung versehen wurden. Die vier abgeflachten Ecken wurden zudem mit einer leicht strukturierten Oberfläche versehen, welche gebürstetes Aluminium imitiert.



An der linken und rechten unteren Ecke der Tastatur wurde jeweils ein Design Elemet eingearbeitet. Diese beiden Designelemente sind mit einer goldfarbenen Lackierung versehen und vermitteln einem den Anschein, dass sie aus Metall gefertigt wurden.
Auch an der oberen Rahmenseite sind zwei solcher Designelemente zu finden, welche jedoch größer ausfallen, als die beiden an der unteren Kante der Tastatur. Zwischen diesen beiden Designelementen wurde ein weiteres Designelement eingearbeitet, dessen Oberfläche einen im ersten Moment an eine Klavierlackoptik erinnert.



Schaut man sich dieses Designelement jedoch einmal etwas genauer an, so erkennt man, dass es sich um ein Plexiglaselement handelt, welches zum Großteil mit einer schwarz glänzenden Beschichtung versehen wurde. Mittig in diesem Designelement wurde das Tt eSPORTS Logo ausgespart, welches von der Rückseite aus blau beleuchtet werden kann.



Auch auf der linken und rechten Seite der Tastatur wurde ein solches Designelement eingearbeitet. Dieses wurde jedoch nicht mit dem Tt eSPORTS Logo versehen, sondern mit einem Streifendesign. Auch diese beiden seitlichen Elemente können von der Rückseite aus beleuchtet werden.



Das Kunststoffelement, in welchem die Tasten untergebracht sind, ist mit einer Soft-Touch-Oberfläche verstehen worden, welche nicht ganz so dunkel gehalten ist, wie der äußere Kunststoffrand.

Bei den Tasten setzt Tt eSPORTS auf ein 104-Tastenlayout. Um die Tastatur dennoch mit zusätzlichen Funktionen ausstatten zu können, verfügt die Tastatur nicht wie sonst üblich über zwei Windows-Tasten, sondern über eine Windows- und eine FN-Taste.

Durch diese FN-Taste wird es z.B. möglich, die F-Tasten als Multimedia-Tasten zu nutzen, oder die Hintergrundbeleuchtung zu steuern.



Stellenweise weisen die Tasten eine Beschriftung auf, welche vom Design her etwas von der einer herkömmlichen Tastatur abweicht. Die Beschriftung der Tasten ist so ausgeführt, dass die Tasten von der Rückseite aus beleuchtet werden können. Die Beleuchtung wird jedoch nicht wie man es in der Zwischenzeit von den meisten mechanischen Tastaturen am Markt kennt durch einzelne LEDs übernommen, welche unter jeder einzelnen Tastenkappe sitzen, sondern durch eine Hintergrundbeleuchtung, welche unterhalb der einzelnen Schalter sitzt.



Hierdurch fällt die Beleuchtung auch in ihrer hellsten Stufe recht dezent aus. Dies hat den Nachteil, dass manche Zeichen nicht komplett ausgeleuchtet werden.

Was die Schalter angeht, kommen in der COMMANDER von Tt eSPORTS recht besondere Tasten zum Einsatz. Zieht man einmal eine Tastenkappe von einem Schalter ab, so könnte man durch das zum Verwechseln ähnliche Design meinen, dass es sich bei dem darunter befindlichen Schalter um einen mechanischen Schalter handelt.



Denkt man nun noch einmal an den einleitend erwähnten, geringen Verkaufspreis zurück, so wird einem schnell klar, dass es sich bei den verbauten Schaltern nicht um mechanische Schalter handeln kann. Im Detail handelt es sich um Plunger II Switches. Hierbei handelt es sich um Switches, welche direkt unter der Tastenkappen genauso aussehen, wie mechanische Switche, wodurch auf der COMMANDER auch alle gängigen Tastenkappen für mechanische Tastaturen verwendet werden können, aber von der Funktionsweise so ähnlich wie Rubberdome-Switches arbeiten.



Die verbauten Schalter sollen nicht nur der Optik, sondern auch der Haptik der mechanischen Schalter sehr nahe kommen.

Wirft man einmal einen Blick auf die Unterseite der Tastatur, so kann man an der vorderen Kante zwei Gummipuffer vorfinden.



Diese sind im Vergleich zu denen bei anderen Tastaturen recht hart und geben der Tastatur aus diesem Grund keinen all zu guten Halt.



Im hinteren Bereich der Tastatur muss man auf solche Gummipuffer vollständig verzichten. Die obligatorischen Standfüße, welche die Ergonomie der Tastatur verbessern sollen, sind jedoch vorhanden und machen einen stabilen Eindruck.



Im vorderen Bereich der Tastatur kann man zudem zwei Aussparungen erkennen, welche sich beim genauen hinschauen als kleine Kanäle erweisen, welche zu dem Bereich unterhalb der Tastenkappen führen.



Diese beiden Kanäle dienen zum Abführen von versehentlich verschütteten Flüssigkeiten. Die komplette COMMANDER Tastatur von Tt eSPORTS ist spritzwassergeschützt aufgebaut. Um einen kleinen See unterhalb der Tastenkappen zu vermeiden, wurden diese beiden Kanäle in die Tastatur eingearbeitet.


Als Maus liegt der COMMANDER Gaming Gear Combo eine symmetrisch aufgebaute Maus bei, welche ebenfalls in einem für Gamer ansprechenden Design gefertigt wurde.



Die beiden Maustasten bilden eine geschlossene Fläche mit der Handauflage, welche im hinteren Bereich mit dem Tt eSPORTS Logo versehen ist. Diese geschlossene Fläche ist zudem mit einer Soft-Touch-Oberfläche versehen worden.



Das hier eingearbeitete Logo wird mittels einer blauen LED beleuchtet, wodurch sich die Maus optisch an das Design der Tastatur anpasst.
Die beiden Maustasten werden durch einen Steg voneinander getrennt, in welchen im hinteren Bereich eine Taste eingearbeitet wurde, die zum Umschalten der Sensorauflösung dient. Der optische Sensor kann somit je nach Wunsch mit 800/1200/1600/2400 DPI arbeiten.
Vor dieser Taste befindet sich das Scrollrad, welches mit einem v-förmigen Profil versehen wurde.



Der Bereich vor dem Mausrad ist nicht wie bei vielen anderen Mäusen geschlossen ausgeführt. Hierdurch konnten die beiden Maustasten an der Spitze der Maus etwas breiter ausgeführt werden. Der Spalt, welcher sich zwischen den beiden Maustasten befindet, sorgt zugleich dafür, dass man nicht versehentlich auf die falsche Maustaste kommen kann.
Durch den symmetrischen Aufbau ist die linke und rechte Mausseite weitestgehend gleich aufgebaut.



Der einzige Unterschied liegt in den beiden Daumentasten, welch auf der linken Seite der Maus zu finden sind.





Die Maus ist durch diesen Aufbau zwar für Links- und Rechtshänder geeignet, wird einem Rechtshänder jedoch etwas besser liegen.
Im hinteren Bereich sind die beiden Außenseiten etwas breiter ausgeführt, was dafür sorgen soll, dass die Maus besser in der Hand liegt. Zudem wurde in die rechte und linke Seite noch ein bläuliches Plexiglaselement eingearbeitet, welches wie das tT eSPORTS Logo blau beleuchtet wird.



Auf der Unterseite befinden sich vier Gleitfüße, welche für eine leichte Beweglichkeit der Maus sorgen sollen.



Die Verarbeitung der Tastatur und auch der Maus ist im Anbetracht des Verkaufspreises fast durchweg sehr gut ausgeführt. Einzig die sehr harten Gummifüße an der Tastatur konnte uns nicht überzeugen. Der verwendete Kunststoff an der Maus kommt einem zudem nicht ganz so hochwertig vor, wie der einer teuren Gaming-Maus kennen. Dieser liegt aus unserer Sicht auf dem Qualitätslevel einer herkömmlichen Office-Maus. Die COMMANDER Tastatur ist eine der wenigen Tastaturen am Markt, welche zudem mit einer wasserabführenden Funktion ausgestattet ist.


Inbetriebnahme:

Die Tastatur sowie auch die Maus wurden in unserem Test von dem verwendeten Windows 7 64Bit per plug & play erkannt. Alle Funktionen, welche man geboten bekommt, kann man zudem ohne eine zusätzliche Software nutzen, was die Inbetriebnahme erleichtert.

Will man die Tastatur unter Linux nutzten, so ist die Grundfunktion der Tasten gegeben. Die Kombination aus der FN-Taste und den F-Tasten funktionierte in unserem Test jedoch im Zusammenspiel mit Ubuntu 14.04 und der COMMANDER Tastatur nicht.


Ergonomie und Bedienkomfort:

Die COMMANDER Tastatur setzt auf hohe Tastenkappen, wodurch sich viele Spieler, was dies angeht, nicht großartig umgewöhnen müssen. Wie wir es schon eingehend erwähnt haben, setzt tT eSPORTS zudem auf Schalter, welche den mittlerweile weitverbreiteten mechanischen Cherry MX Switches rein äußerlich sehr ähnlich sehen. Diese sehen diesen jedoch nicht nur ähnlich, sondern sie vermitteln einem auch minimal dieses Gefühl. Wir hatten schon weitere Tastaturen im Test, welche einem dieses Gefühl von den beliebten, mechanischen Tasten vermitteln sollten. Die COMMANDER ist die Tastatur aus unserem Testfeld, welche dies bisher am besten gelungen ist. An das Level eines mechanischen Schalters kommt aber auch die COMMANDER Tastatur noch lange nicht heran. Neben dem Gefühl, welches man in den Fingern spüren soll, will die COMMANDER einem auch den gerade für Cherry MX Blue Switches bekannten Ton imitieren. Auch hier können wir ein entsprechendes Klicken bestätigen, welches jedoch nicht nur ganz anders klingt, als das allseits bekannte Cherry MX Blue Klicken, sondern auch nicht beim drücken der Taste, sondern erst beim loslassen entsteht.
Die Plunger II Schalter geben einem im Großen und Ganzen ein recht gutes Feedback, welches sich für Gamer besser eignet, als das manch anderer Tastatur mit Ruberdome Switches.
Zusätzlich bietet die Tastatur einige Features wie eine Konfiguration der Wiederholrate und einem schnellen Funktionstausch der WASD und Pfeiltasten.
Was die Ergonomie der Tastatur noch etwas verbessert hätte, wäre eine entsprechende Handballenauflage.

Die COMMANDER Maus kann durch ihren symmetrischen Aufbau punkten, durch welchen sie in der linken oder rechten Hand genutzt werden kann. Wie schon angesprochen kommt und die Maus vom Material der Seitenwände und dem Unterboden nicht ganz so hochwertig vor. Dies spiegelt sich auch bei der Griffigkeit an den beiden Außenseiten wieder. Die beiden Maustasten und die Handauflagefläche machen da nicht nur einen hochwertigeren Eindruck, sondern sind durch die verwendete Soft-Touch-Oberfläche auch griffiger ausgeführt. Was uns bei der Maus jedoch am meisten störte, war das recht geringe Gewicht der Maus. Der Druckpunkt der beiden Maustaten ist angenehm und recht präzise. Auch der Druckpunkt der beiden Daumentasten ist gut spürbar, jedoch wackeln die beiden Daumentasten auf den dahinter verbauten Schaltern minimal hin und her. Hier hätten wir einen etwas festeren Sitz besser gefunden.


Fazit:

Mit der COMMANDER Gaming Gear Combo bietet Tt eSPORTS eine Kombination aus Gaming-Tastatur und Gaming-Maus in einem Paket an, welches sich vor allem an preisbewusste Gamer richtet, welche zu einem möglichst günstigen Preis die bestmögliche Kombination erhalten. Dieser Schritt ist Tt eSPORTS aus unserer Sicht mit der COMMANDER Gaming Gear Combo gelungen. Die Tastatur sowie auch die Maus zeigen zwar kleine Schwächen, wie nicht sehr rutschhemmende Gummifüße an der Tastatur und ein sehr geringes Gewicht der Maus auf, an welche sich Gamer, die Tag täglich mit Hardware zocken, welche 100€ und mehr kostet, nur ungern gewöhnen wollen, bringt dafür aber auch einige Features mit, welche uns gut gefallen haben. Vor allem die COMMANDER Tastatur ist optisch sehr ansprechend gestaltet. Dieses Design wurde weitestgehend auf die Maus übertragen. Durch die verbaute FN-Taste bietet Tt eSPORTS zudem die Möglichkeit einige Tasten mit Doppelfunktionen zu belegen, welche vom Nutzer ganz einfach ausgeführt werden können. Die verwendeten Schalter geben einem, obwohl es keine mechanischen Schalter sind, ein gewisses fühlbares und auch hörbares Feedback. Auch die Maus agierte in unserem Test recht präzise. Mit einem aktuellen Verkaufspreis von knapp 35€; bietet die Tt eSPORTS COMMANDER Gaming Gear Combo ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.


Pro
  • Sehr günstiger Verkaufspreis
  • Design
  • Wasserabweisender Aufbau der Tastatur
  • Feedback der verbauten Switche



Contra
  • Gewischt der Maus etwas zu gering
  • Gummifüße der Tastatur nicht rutschhemmend
  • Nicht griffige Seitenwände der Maus



Lieferumfang

Verarbeitung

Funktionsumfang

Bedienerfreundlichkeit

Modding

Preis






Wir danken Tt eSPORTS sehr für die Bereitstellung des Testmusters.



.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Scythe stellt hochwertige Kaze Flex 120 Lüfterserie mit langlebigem Sealed Precision FDB Lager vor
» Test / Review: HyperX - Alloy Elite - mechanische Gaming Tastatur
» Xilence stellt Netzteil-Serie Performance X vor
» Test / Review: Xilence - Performance X 750W-M - XP750MR
» Alphacool ATI RX Vega GPU Cooler
Partner
Banner Change
Online
Online ist: Patrick   
Es sind
22 Gäste Online
Rabattaktion
Anzeige