Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» Zalman - K1 Mid...
von Patrick
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» Sennheiser - GS...
von Jannik
» ARCTIC - Liquid...
von Michael


Antec - TrueQuiet 120 UFO - 120-mm-FAN
Michael
Redakteur

User Pic

Posts: 383
# 04.07.2015 - 13:41:47
    zitieren



Mit dem TrueQuiet 120 UFO haben wir heute einen 120-mm-Lüfter aus dem Hause Antec im Test, welcher nicht nur auf eine besondere Art der Beleuchtung setzt, sondern auch auf einen besonders leisen Betrieb ausgelegt sein soll.



Welche Features in dem neuen TrueQuiet 120 UFO stecken und wie sich der Lüfter in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Abmessungen: 120 x 120 x 25 mm
  • Farbe: Schwarz
  • Anschluss: 3-PIN
  • Umdrehungen: 600 / 1000 RPM
  • Luftdurchsatz: 21,1 / 46,3 CFM
  • Lautstärke: 8,9 / 19,9 dB(A)
  • Leistungsaufnahme: 0,7 / 1,4 Watt


Lieferumfang:
  • TrueQuiet 120 UFO in der gewählten Farbe
  • Entkoppler
  • Molex-Adapter
  • Montageanleitung




Design und Verarbeitung:

Der TrueQuiet 120 UFO wird von Antec in einer Blisterverpackung geliefert, durch welche man nicht nur einen Blick auf die innere Verpackung werfen kann, sondern auch auf den Lüfter selbst, da die innere Verpackung zur Vorderseite hin offen gestaltet ist.



Auf der Verpackungsrückseite sind die wichtigsten Features des TrueQuiet 120 UFO in mehreren Sprachen abgedruckt. Die technischen Details sind auf der Verpackungsoberseite zu finden.



Entnimmt man den Lüfter aus seiner Verpackung, so fällt einem gleich eine Vielzahl an Besonderheiten auf, welche den Lüfter schon von der optischen Seite her zu einer Besonderheit machen.



Das auffälligste Designmerkmal ist sicherlich der Lüfterrahmen des TrueQuiet 120 UFO. Dieser besteht aus insgesamt 10 einzelnen Bauteilen, welche im Auslieferungszustand natürlich alle montiert sind. Um euch jedoch einen besseren Überblick über die einzelnen Komponenten geben zu können, haben wir uns den Lüfter im Detail angeschaut, was zuerst einmal ein Zerlegen des Lüfters bedeutet.



Der Lüfterrahmen besteht aus:
  • Grundkonstuktion
  • 4 x Entkoppler
  • 4 x Halteklammern
  • Plexiglasring


Jedoch ist dies nicht die einzige Besonderheit des TrueQuiet 120 UFO im Vergleich zu herkömmlichen 120-mm-Lüftern.
Die Grundkonstruktion des Lüfterrahmens ist beim genauen betrachten kreisrund ausgeführt und verfügt an seiner Außenseite über acht Ausleger, wovon immer zwei so angeordnet sind, dass sie sich gegenüberliegen. Zwischen diesen wurde jeweils eine kleine 3-mm-LED eingearbeitet.



Betrachtet man die Oberseite des Rahmens einmal etwas genauer, so ist hier zudem eine Nut zu erkennen, welche an den Stellen, wo sich die vier LEDs befinden ausgespart wurden, sodass die LEDs in diese Nut hinein leuchten.



Betrachtet man den Lüfterrahmen einmal von der Seite aus, so wird man feststellen, dass die an diesem angebrachten Ausleger nicht genau in der Mitte angeordnet sind, sondern im oberen Bereich des Lüfterrahmens untergebracht wurden und das einem der Lüfterrahmen im Vergleich zu den sonst 25mm starken 120-mm-Lüftern etwas schmal vor kommt.



Dies hat den Hintergrund, dass Antec auf der Oberseite des Lüfterrahmens den Plexiglasring verbaut, durch welchen der TrueQuiet 120 UFO erst seine volle Bauhöhe erhält. Der Plexiglasring selbst verfügt an seiner Unterseite über einen kleinen Steg, welcher genau in die Nut passt, die in den Lüfterrahmen eingelassen wurde. Zudem verfügt er über vier Befestigungspunkte, welche sich genau an der Stelle befinden, wo die LEDs am Lüfterrahmen verbaut wurden.



In diese Befestigungspunkte wurden zusätzliche Vertiefungen eingelassen, sodass die LEDs zum Teil im Inneren des Plexiglasringes liegen, wodurch sie eine hohe Leuchtkraft erreichen können.
Der Plexiglasring selbst verfügt über eine leicht angeraute Oberfläche, durch welche das Licht der verbauten LEDs gebrochen und der Lichteffekt somit verstärkt wird.



Die am Lüfterrahmen verbauten Ausleger dienen als Aufnahmepunkte für die Gummientkoppler.



Antec hat hier vier sehr weiche und dicke Gummientkoppler verbaut.
Diese werden einfach nur zwischen die Ausleger gesteckt. Anschließend werden diese noch mittels entsprechender Halteklammern an dem Lüfterrahmen befestigt.



Betrachtet man diese Entkoppler einmal etwas genauer, so wird man schnell feststellen, dass die in die Entkoppler eingearbeiteten Montagebohrungen im Vergleich zu denen anderer Lüfter sehr dünn ausfallen. Diese weisen einen Durchmesser von gerade einmal 2,8mm auf. Normalerweise haben diese Montagebohrungen einen Durchmesser von 4mm. Durch das verwendete Material lassen sich jedoch M3 Schrauben, welche z.B. zur Montage eines Lüfters an einem Radiator benötigt werden mit einem kleinen Kraftaufwand durch die Entkoppler schieben, in welchen sie dann straff sitzen und die Montage des Lüfters an einem Radiator zulassen. Auch normale Lüfterschrauben können bei Bedarf in die Gummientkoppler eingeschraubt werden. Antec liefert zur Montage des TrueQuiet 120 UFO vier Gummientkoppler mit, welche etwas länger und in der vorderen Hälfte auch etwas dünner ausfallen, als die Entkoppler, welche man sonst kennt.



Diese können einfach durch die am Lüfter befestigten Entkoppler gezogen werden und entkoppeln den Lüfter hierdurch zusätzlich.

Betrachtet man die Lüfter einmal von seiner Vorderseite aus, so ist zu erkennen, dass Antec auch den Impeller mit einem speziellen Design versehen hat.



Dieser ist aus transparentem Kunststoff gefertigt und verfügt über neun Lüfterblätter. Schon von der Vorderseite aus ist zu erkennen, dass diese im äußeren Bereich mit einer Wellenform versehen wurden. Diese Wellen sind in die Rückseite der Lüfterblätter eingelassen und sollen Turbolenzen, welche für eine ungewollte Geräuschemission verantwortlich sind, bestmöglich vermieden werden.



Der Impeller selbst ist an vier Stegen befestigt, welche leicht gegen die Rotationsrichtung gebogen sind.



In diese wurde nicht nur das Anschlusskabel, welches als schwarzes Flachbandkabel ausgeführt ist, eingelassen, sondern auch die Kabel, welche zu den einzelnen LEDs führen. Zusätzlich wird noch ein weiteres Kabel aus dem Lüfter geführt, welches mit einem Schalter versehen ist, über welchen man die Drehzahl des Lüfters von 1000 RPM auf 600 RPM senken kann.



Durch den transparenten Lüfter wird der Leuchteffekt zusätzlich verstärkt, da die LEDs so angeordnet sind, dass sie nicht nur den Plexiglasring beleuchten, sondern auch wie man es von herkömmlichen LED-Lüftern kennt die einzelnen Lüfterblätter.



Neben dem von uns in diesem Test herangezogenen, blau beleuchteten Modell gibt es den Lüfter auch noch mit einer grünen, roten und weißen Beleuchtung.







Ein ähnliches Beleuchtungskonzept haben wir erst kürzlich bei dem Riing Lüfter von Thermaltake gesehen, bei welchem der Plexiglasring jedoch in der Mitte des Lüfterrahmens eingearbeitet wurde. Zudem kommt bei dem Riing Lüfter nur eine LED zum Einsatz, womit die Beleuchtung etwas dezenter aussieht und die Rotorblätter komplett ohne Beleuchtung auskommen müssen.
Die von Antec verbaute Lösung ist hingegen noch etwas auffälliger ausgeführt. Durch die vier LEDs wird nicht nur der Plexiglasring, sondern auch der Impeller beleuchtet. Dadurch das der Plexiglasring auf der Stirnseite des Lüfterrahmens sitzt kann der Lüfter zudem einen Teil des Gehäuseinneren beleuchten.

Der gesamte Lüfter ist sehr sauber verarbeitet. Durch die Möglichkeit den Lüfter fast vollständig zerlegen zu können, kann man nach einer gewissen Betriebszeit auch eine problemlose Reinigung vornehmen, was einem wieder die volle Leuchtkraft zurückbringt, welche mit der Zeit schwindet, sobald sich Staub vor die LEDs setzt.


Montage:

Das Einsatzgebiet des TrueQuiet 120 UFO - 120-mm-Lüfter ist eigentlich recht vielseitig. Der Lüfter kann in Gehäusen, an einem Radiator oder gar an einem CPU-Kühler montiert werden.
Durch den Umstand, dass der Rahmen jedoch auf der Lufteinlass- und Luftauslassseite rund ausgeführt ist, schließt der Lüfter auf einem Radiator und einem CPU-Kühler nicht ganz bündig mit den jeweiligen Außenkanten ab, wodurch er hier nicht die gesamte Kühlfläche nutzen kann und somit weniger Leistung liefern kann. Durch diesen konstruktionsbedingten Umstand und der Tatsache, dass Antec den Lüfter als leisen Gehäuselüfter in seinem Sortiment führt, eignet sich der Lüfter auf den ersten Blick nicht um Bestleistungen auf einem CPU-Kühler zu liefern.
Zur Montage in einem Gehäuse liegen dem Lüfter keine Schrauben, sondern nur Gummientkoppler bei, mittels welchen der Lüfter sehr effektiv entkoppelt werden kann.
Was die Länge des Anschlusskabels angeht, reicht diese in der Regel für eine saubere Kabelführung in einem Midi-Tower aus. In einem Big-Tower kann es je nach Position schon etwas knapp werden, wenn man das Kabel z.B. hinter dem Mainboardschlitten entlanglegen will. Im Lieferumfang befindet sich auch ein Molex-Adapter, mittels welchem der Lüfter direkt am Netzteil angeschlossen werden kann. Der von Antec mitgelieferte Molex-Adapter ist so aufgebaut, dass das Tachosignal dennoch über einen separaten Anschluss abgegriffen werden kann.


Kühlleistung:

Natürlich wollen wir aber auch bei diesen Lüftern wissen, was für eine Leistung in ihnen steckt.

Wie bei allen von uns getesteten 120-mm-Lüftern testen wir auch dieses Modell auf dem NH-L12 von Noctua. Es handelt sich hierbei um einen Topblow-Kühler für 120-mm-Lüfter. Um das Ergebnis nicht zu verfälschen, verwenden wir diesen Kühler bei jedem 120-mm-Lüftertest.
Gekühlt werden muss von dieser Kombination eine AMD 3850 APU. Als Referenzwerte dienen die Ergebnisse aller bis jetzt getesteten 120-mm-Lüfter.


Das Testsystem besteht somit aus:

  • AMD APU A6 3500
  • Asus F1A75-I DELUXE
  • 2 x 2GB 1600MHz CL6 Mushkin Copperhead
  • Noctua NH-L12 Kühlkörper
  • Arctic MX2 Wärmeleitpaste


Die komplette Hardware wird @ Stock also nicht übertaktet betrieben.


Testablauf:

Die Testergebnisse sind bei einer Raumtemperatur von ca. 21°C (zu beginn der Testphase gemessen) entstanden.

Protokolliert wurde der höchste Mittelwert aller vorhandenen Kerne der CPU. Die Temperaturen wurden nach einem 30-minütigen Prime95 Stresstest ermittelt.
Um die maximale Leistung jedes Lüfters zu erreichen, werden PWM sowie manuell zu steuernde Lüfter mit voller Leistung laufen gelassen.
Separate Low-Speed- bzw. Low-Noise-Adapter werden somit auch nicht angeschlossen.
Verfügen Lüfter über einen integrierten Temperaturfühler, wird dieser mittels eines Peltier Element auf Temperaturen gebracht, um die höchste Leistung des Lüfters zu erzielen.

Wir nutzen bei unseren Tests immer die ARCTIC MX-2 Wärmeleitpaste, um auch hier etwaige Schwankungen ausschließen zu können.

Die erreichten Temperaturen sind abhängig von dem genutzten System und können auch auf ähnlichen Systemen abweichen. Jedoch lassen sich die Kühler untereinander gut vergleichen, da alle die gleiche Testgrundlage haben.



Schaut man sich einmal das erreichte Testergebnis an, so wird man feststellen, dass wir uns mit unserem ersten Blick nicht getäuscht haben. Der Lüfter platziert sich im hinteren Drittel und ist somit eher nicht zur Kühlung potenter CPUs, sondern als sehr leiser Gehäuselüfter geeignet, für welchen Einsatzzweck Antec den Lüfter auch designt hat. Diese Aufgabe verrichtet er jedoch unter den Silentlüftern im Testfeld am besten.


Fazit:

Mit dem TrueQuiet 120 UFO hat Antec kürzlich eine neue Lüfterserie vorgestellt, welche vor allem für den Einsatz als Gehäuselüfter geeignet ist. Für diesen Einsatzzweck bietet der Lüfter eine ordentliche Leistung, welche je nach Bedarf über einen am Lüfter verbauten Schalter abgesenkt werden kann, wodurch der schon sehr leise Lüfter fast unhörbar wird. Hierzu tragen auch die verbauten Entkoppler einen Großteil bei. Was das Design angeht, ähnelt der Lüfter dem Thermaltake Riing in Sachen Beleuchtung etwas. Antec geht hier jedoch einen etwas anderen Weg, wodurch nicht der innere Bereich des Rahmens beleuchtet wird, sondern die Stirnseite des Lüfterrahmens selbst. Zudem wird auch der Impeller mit beleuchtet, was das Gesamtdesign abrundet. Durch die vier verschiedenen Farbvarianten ist sicherlich für fast jeden Geschmack das richtige Modell dabei. Preislich ist der TrueQuiet 120 UFO 120-mm-Lüfter aktuell mit knapp 12€ gelistet.



Pro
  • Gute Verarbeitung
  • Sehr einfach zu reinigen
  • Design
  • Lautstärke
  • Integrierte Entkoppler



Contra
  • Zu geringe Kühlleistung für den Einsatz auf einem CPU-Kühler




Kühlleistung:

Lautstärke:

Verarbeitung:

Lieferumfang:

Casemodding:

Preis:






Wir danken Antec für die Bereitstellung des Testmusters.


.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Sharkoon RGB FLOW: Midi-ATX-Gehäuse mit beeindruckenden RGB-Akzenten
» OGame: Gameforge läutet neue Ära für den Strategiespielklassiker ein
» CD PROJEKT RED - Internationaler Fotowettbewerb für Cyberpunk 2077 gestartet - Liam Wong als Jury-Mitglied - Geld- und Sachpreise zu gewinnen
» Keiner kommt öfter: Larry jetzt auch im Google Play Store erhältlich!
» Gamewarez präsentiert neuen PlayStationTM Limited Edition Sitzsack!
Anzeige
Anzeige