Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» Creative - Soun...
von Jannik
» CHIEFTEC - CI-0...
von Patrick
» Thermalright - ...
von Michael
» Raijintek - Ast...
von Patrick
» Razer - BlackWi...
von Jannik
Anzeige
Anzeige
Veranstaltungskalender
<2. 2017>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728     


LC-Power - Gaming 977MB - Big Block
Jannik
Redakteur

User Pic

Posts: 121
# 16.11.2015 - 20:08:03
    zitieren



Mit dem Gaming 977MB - Big Block haben wir heute ein brandneues MicroATX-Gehäuse von LC-Power im Test, welches nicht nur ein sehr großes Platzangebot mit sich bringt, sondern auch durch gute Kühlmöglichkeiten punkten will.



Welche Details in dem Gaming 977MB - Big Block stecken und wie sich das Gehäuse in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Maße: 280 x 375 x 350 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 6,51 kg
  • Material: Stahl (0,7 mm), Kunststoff
  • Farbe: Schwarz, Silber
  • Formfaktor: Mini-ITX, Micro-ATX
  • Lüfter insgesamt möglich:
    1x 200 mm / 2x 140/120 mm (Vorderseite)
    2x 140/120 mm (Rückseite)
    2x 140/120 mm (Deckel)
  • Radiator-Mountings (teilweiser Verzicht auf Lüfter-Slots):
    1x max. 280/240 mm (Vorderseite)
    2x max. 140/120 mm (Rückseite)
    1x max. 280/240 mm (Deckel; bei Verzicht auf 5,25-Zoll-Rahmen)
  • Filter: Vorderseite, Netzteil (entfernbar)
  • Laufwerksschächte:
    1x 5,25 Zoll (extern)
    3x 3,5 Zoll (intern; werkzeuglos)
    5x 2,5 Zoll (intern; 3x statt 3,5 Zoll, 2x am 5,25-Zoll-Rahmen)
  • Netzteil: 1x Standard ATX (optional)
  • Erweiterungsslots: 4
  • I/O-Panel:
    2x USB 3.0 (interner Anschluss)
    1x USB 2.0 (interner Anschluss)
    1x je Audio In/Out
  • Maximale Netzteillänge: 320 mm
  • Maximale Grafikkartenlänge: 320 mm (mit Frontlüfter), 345 mm (ohne Frontlüfter)
  • Maximale CPU-Kühler-Höhe: 165 mm (mit Deckellüftern), 190 mm (ohne Deckellüfter)


Lieferumfang:
  • LC-Power - Big Block
  • Schraubenset
  • Kabelbinder
  • USB-Adapter




Design und Verarbeitung:

Das Big Block Cube Gehäuse wird von LC-Power in einer neutralen Verpackung geliefert, bei welcher nicht nur aus Kostengründen, sondern auch der Umwelt zur Liebe auf eine hochglänzende Aufmachung verzichtet wurde. Auf der Vorder- als auch Rückseite der Verpackung wurden Skizzen des Big Block abgedruckt.



Die technischen Details sind auf den beiden Außenseiten zu finden.



Äußeres Erscheinungsbild

Entnimmt man das Gehäuse aus seiner Verpackung, so hat man ein Cube-Gehäuse vor sich stehen, welches fast durchgehend in einem schwarzen Look gehalten ist und dessen Dedign von der Gehäusefront und dem Gehäusedeckel gleichermaßen geprägt wird.
Mit einem Blick auf die Gehäusefront findet man hier ein riesiges Mesh-Gitter vor, welches sich fast über die gesamte Höhe des Gehäuses erstreckt.



Dieses ist links und rechts von einem schwarzen Kunststoffbereich umgeben, welcher jeweils mit einer silbernen Zierleiste versehen wurde, welche das Gehäuse optisch aufpeppt. Im oberen Bereich der Gehäusefront wurde ein Kunststoffbereich verarbeitet, in welchem man die Blende eines externen 5,25" Laufwerkschachtes vorfindet.
Der Übergang zum Gehäusedeckel wurde mit einer abgerundet realisiert. Der Gehäusedeckel ist im selben Design gehalten, wie wir es schon von der Gehäusefront kennen, weswegen er sich bestens in das Design des Big Block Gehäuses einpasst.
Direkt hinter dem Übergang zur Gehäusefront wurde das I/O Panel eingearbeitet. Dieses wurde in eine Blende eingearbeitet, welche mit einem gebürsteten Aluminiumlook gehalten ist.



LC-Power hat in dem I/O Panel neben den obligatorischen Schaltern und Audioanschlüssen auch zwei USB 3.0 Anschlüsse integriert. Zudem findet man hier noch einen USB 2.0 Anschluss.
Der hintere Bereich des Gehäusedeckels ist mit einem großen Mesh-Gitter versehen, wie wir es schon von der Gehäusefront kennen. Dieser Bereich dient als Luftauslass.



Die Gehäusefront und auch der Gehäusedeckel können ganz einfach von dem Gehäuse abgenommen werden.



Hierdurch wird nicht nur die Lüfter- bzw. Radiatormontage möglich, sondern auch die Demontage des internen 5,25" Käfigs ist so möglich, welche durchgeführt werden muss, wenn man an diesem zusätzliche Festplatten montieren möchte.



Mit einem Blick auf die Rückseite des Gehäuses findet man an der rechten Seite direkt unterhalb des Gehäusedeckels zwei Schlauchdurchführungen vor. Diese sind mit einer Gummidurchführung versehen, welche die verwendeten Schläuche einer eventuell verbauten externen Wasserkühlung effektiv vor Beschädigungen schützen.
Links neben diesen und somit oberhalb dem Ausschnitts für die I/O Blende wurde ein Wabengitter eingelassen, hinter welchem entweder ein 120mm oder ein 140-mm-Lüfter verbaut werden kann.



Die vier verbauten Slotblenden sind mit einem feinen Wabengitter versehen und dienen somit als zusätzlicher Luftauslass.
Im unteren Bereich der Gehäuserückseite ist links der Montageplatz für das ATX-Netzteil zu finden. Dieser verfügt über eine Montageblende, in welche acht Montagebohrungen eingelassen sind.
Rechts neben dieser Blende wurde ein weiteres Wabengitter eingelassen, hinter welchem ebenfalls ein 120mm oder ein 140-mm-Lüfter verbaut werden kann.
In die linke Seitenwand wurde in der oberen Hälfte ein Plexiglasfenster eingearbeitet.



In der rechten Seitenwand ist im unteren, hinteren Bereich ein Lufteinlass zu finden,



hinter welchem ein entsprechender Staubfilter angebracht ist.



Dieser ist mittels vier kleiner Magnete an der Gehäusewand befestigt und kann somit kinderleicht zur Reinigung von dem Gehäuse abgenommen werden.



Einen sicheren Stand erhält das Gehäuse durch vier großflächige Kunststofffüße, welche an ihrer Unterseite mit einer Moosgummischicht ausgestattet sind.




Blick ins Innere

Nimmt man die beiden Seitendeckel von dem Gehäuse ab, so ist schnell zu erkennen, dass LC-Power auch das Gehäuseinnere komplett in schwarz gehalten hat. Ebenfalls wird einem auf den ersten Blick klar, dass das Gehäuse im Inneren in einen oberen und einen unteren Bereich unterteilt wurde.



Diese Unterteilung wird durch den waagerecht verbauten Mainboardschlitten realisiert. Dieser verfügt neben einer großen Aussparung, welche die Montagemöglichkeit eines CPU-Kühlers bei einem verbauten Mainboard sicherstellt, auch noch über drei kleinere Aussparungen, welche alle mit Gummidurchführungen versehen sind. Durch diese werden die durch diese Durchführungen geführten Kabel effektiv vor Beschädigungen geschützt. Trotz der geringen Bauhöhe des Gehäuses und dem fast mittig verbauten Mainboardschlitten besteht dennoch die Möglichkeit extrem hohe CPU-Kühler zu verbauen. Wird am Gehäusedeckel weder ein Lüfter noch ein Radiator montiert, so kann ein CPU-Kühler mit einer Höhe von mächtigen 190mm verbaut werden. Neben der Möglichkeit direkt unterhalb des Gehäusedeckels einen 240mm bzw. 280-mm-Radiator inkl. entsprechender Lüfter verbauen zu können, besteht diese Möglichkeit auch noch hinter der Gehäusefront. Aus diesem Grund wurde der verbaute Mainboardschlitten nicht bis ganz zur Gehäusefront geführt.
Unterhalb des Gehäusedeckels ist zudem ein 5,25" Laufwerkkäfig zu finden. Dieser kann bei bedarf aus dem Gehäuse entnommen werden. An die Unterseite dieses Laufwerkrahmens können zudem zwei 2,5" Festplatten verbaut werden. Um diese Montage zu bewerkstelligen, muss der Rahmen jedoch temporär aus dem Gehäuse entnommen werden.
Im unteren Bereich des Gehäuses hat LC-Power den Platz für die 3,5" Festplatten sowie das ATX-Netzteil geschaffen. Bis zu drei 2,5" bzw. 3,5" Festplatten können in einem HDD-Käfig montiert werden, welcher in der linken Gehäusehälfte direkt unterhalb des Mainboardschlittens eingeschoben ist.
Dieser Käfig ist modular aufgebaut und kann aus diesem Grund ganz einfach aus dem Gehäuse entnommen werden. Sobald hinter der Gehäusefront ein Radiator oder Lüfter verbaut sind, ist diese Demontage auch zur Montage der Festplatten notwendig, da sich die HDD-Einschübe dann nicht mehr weit genug herausziehen lassen.



Zur Festplattenmontage befinden sich in dem HDD-Käfig drei Festplatteneinschübe, in welchen 3,5" Festplatten nicht nur werkzeuglos, sondern auch entkoppelt montiert werden können. 2,5" Festplatten hingegen müssen mittels normaler Schrauben in diesen Festplatteneinschüben montiert werden.



Das Netzteil wird in der rechten Gehäusehälfte untergebracht und kann durch die acht Montagebohrungen in zwei verschiedenen Richtungen montiert werden.



Der Big Block bietet unserer Meinung nach im Inneren noch recht viel Platz, an dem man z.B. weitere Festplattenkäfige hätte montieren können, welcher jedoch von LC-Power jedoch ungenutzt bleibt. Dies bringt jedoch den entscheidenden Vorteil mit sich, was die extrem hohe Kompatibilität und Erweiterbarkeit angeht. So können nicht nur sehr hohe CPU-Kühler, sondern auch lange Netzteile und Erweiterungskarten problemlos in dem Big Block Cube verbaut werden. Durch die angewandte Aufteilung bietet das Gehäuse zudem ein großes Potenzial, wenn es darum geht, Komponenten einer Wasserkühlung aufzunehmen.

Die Verarbeitung ist durchweg sehr ordentlich ausgeführt worden.


Montage:

In den Mainboardschlitten sind seitens LC-Power noch keine Abstandshalter eingeschraubt, weswegen dies der erste Arbeitsschritt ist, welcher durchgeführt werden muss. Auffällig war, dass sich im Lieferumfang unseres Musters nur fünf Abstandshalter befinden, wodurch bei einer Montage eines Micro-ATX-Boards das Mainboard an einem der eigentlich sechs Montagepunkte nicht befestigt werden kann. Sollte man keinen kurzen Schraubenzieher haben, so muss der Mainboardschlitten zur Mainboardmontage aus dem Gehäuse entnommen werden. Dieser ist mittels sechs Schrauben im Gehäuse befestigt.
3,5" Festplatten können ganz einfach und werkzeuglos in den Kunststoffrahmen verbaut werden. Diese verfügen über vier Metallbolzen, welche zur Arretierung der Festplatte dienen. Um diese herum wurden Gummipuffer angebracht, durch welche eine entkoppelte Montage der Festplatten möglich ist. Hierzu kann man die Bolzen inkl. der Gummiringe aus dem HDD-Rahmen entnehmen, die Festplatte einlegen und die Bolzen wieder an ihren Platz zurück stecken.



Will man in diese Rahmen 2,5" Festplatten verbauen, so muss man auf Schrauben als Befestigungsmittel zurückgreifen.
Zwei weitere 2,5" Laufwerke können zudem an den Rahmen des 5,25" Laufwerkes geschraubt werden. Hierzu muss dieser aus dem Gehäuse herausgeschraubt werden. Die Befestigungsschrauben des 5,25" Laufwerkskäfigs befinden sich unterhalb des Gehäusedeckels und hinter der Gehäusefront.
Der externen 5,25" Laufwerksschacht ist nicht mit einer werkzeuglosen Montagevorrichtung ausgestattet, wie man sie von vielen anderen Gehäusen in der Zwischenzeit kennt.
Je nachdem wie die beiden Einbauplätze im Gehäusedeckel mit Lüftern bestückt sind oder nicht, stehen einem bei der Wahl des CPU-Kühlers entweder 165mm oder ganze 190mm zur Verfügung, wodurch hier wirklich jeder Kühler hineinpasst.
Durch die acht Montagebohrungen, welche um den Einbauplatz des Netzteiles angesiedelt sind, ist eine Montage in zwei Richtungen möglich.
Zur Netzteilmontage muss jedoch die Blende, welche mit fünf Schrauben an der Rückseite des Gehäuses befestigt ist, aus dem Gehäuse entnommen und dann an das Netzteil geschraubt werden.



Wir haben das Netzteil in unserem Test so verbaut, das es frische Luft durch die Gehäusewand ansaugt.
Durch die Tatsache, dass vor dem Netzteil keine weiteren Komponenten montiert werden, hat man hier mit 320mm ausreichend Platz für ein sehr großes und leistungsstarkes Netzteil.
Neben dem enormen Platzangebot für den CPU-Kühler kann das Gehäuse auch bei dem Platzangebot für die Erweiterungskarten punkten. Mit einem verbauten Lüfter hinter der Gehäusefront stehen einem hier bis zu 320mm zur Verfügung. Verzichtet man auf den besagten Lüfter, so können Erweiterungskarten mit einer Länge von bis zu 345mm verbaut werden.



Durch das gegebene Platzangebot eignet sich der Big Block Cube von LC-Power zudem bestens für Liebhaber einer Wasserkühlung. An der Gehäusefront sowie auch dem Gehäusedeckel kann ein 120mm, 140mm 240mm oder gar 280mm Radiator inkl. montierter Lüfter verbaut werden.
Leider muss man bei der Montage der Hardware öfter zu einem Schraubenzieher greifen, als es bei anderen Gehäusen der Fall ist. Dies kommt durch die benötigte Demontage mancher Bauteile.

Durch das eingelassene Sichtfenster, welches zudem so positioniert wurde, dass es einen Blick auf den Bereich der Festplatten und des Netzteiles verwehrt, ist zudem ein gewisses Moddingpotenzial gegeben.




Fazit:

Mit dem Gaming 977MB - Big Block hat LC-Power ein Cube Gehäuse in sein Sortiment aufgenommen, welches nicht nur mit einem für Gamer ansprechenden Design versehen wurde, sondern welches auch mit einem ausgezeichneten Platzangebot punkten kann. Das Gehäuse bietet nicht nur ausreichend Platz für die größten auf dem Markt befindlichen Tower und Twin-Tower-Kühler, sondern auch für eine ausreichend dimensionierte Wasserkühlung. Die Verarbeitung ist durchweg sehr gut gelungen. Leider verzichtet LC-Power bei dem Gehäuse vollständig auf vormontierte Lüfter. Diese stellen für einen Gehäusehersteller zwar immer eine Gratwanderung dar, da viele Anwender günstige und somit oftmals laute Lüfter schneller aus dem Gehäuse verbannen, als sie ihre Hardware darin montieren, viele Anwender sind jedoch auch nicht dazu bereit einen hohen Aufpreis zu zahlen, damit hochwertigere Lüfter in dem Gehäuse verbaut sind. Dies ist auch der Beweggrund für LC-Power hier auf vormontierte Lüfter zu verzichten und das Gehäuse somit mit einem vernünftigen Verkaufspreis anbieten zu können. Uns hätte es gefreut, wenn LC-Power dennoch zumindest einen Lüfter in dem Gehäuse verbaut hätte, damit auch bei Anwendern, die nicht gleich eine Wasserkühlung in dem Gehäuse verbauen ein gewisser Luftstrom gegeben ist. Leider dauert die Montage der Hardware durch die notwendige Demontage bestimmter Bauteile länger als bei einem normalen Midi-Tower. Preislich liegt das Gaming 977MB - Big Block mit knapp 76€ in etwa auf dem Niveau anderer Gehäuse in dieser Größe und mit dieser Ausstattung.




Pro
  • Ansprechendes Design
  • Verarbeitung
  • Ausstattung I/O Panle
  • Stellenweise werkzeuglose Montage
  • Kühlmöglichkeiten
  • Moddingpotential
  • Platzangebot


Contra
  • Viele Teile müssen zur Hardwaremontage erst demontiert werden
  • Kein vormontierte Lüfter





Verarbeitung

Kompatibilität

Kühlmöglichkeiten

Ausstattung

Lieferumfang

Modding

Preis






Wir danken LC-Power für die Bereitstellung des Testmusters.


.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


CeBIT Gewinnspiel
Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Newsletter
Newsletter


Like us on Facebook
Last News
» Test / Review: Creative - Sound Blaster ZxR Soundkarte
» AVM auf dem Mobile World Congress 2017
» LC-Power stellt 2,5" USB 3.1 Festplattengehäuse LC-25U3-C1 vor
» LC-Power stellt LC-CFC-LED Lüftersteuerung mit integrierte LED-Steuerung vor
» MYC-Webwatch
Partner
Banner Change