Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» HyperX - Alloy ...
von Jannik
» Xilence - Perfo...
von Michael
» Samsung - Porta...
von Patrick
» CHIEFTEC - CMR-...
von Patrick
» Reeven - NAIA 2...
von Michael
Anzeige

Test / Review: HyperX - Alloy Elite - mechanische Gaming Tastatur



Freitag 18. 08. 2017 - 13:13 Uhr - Scythe stellt hochwertige Kaze Flex 120 Lüfterserie mit langlebigem Sealed Precision FDB Lager vor

Allgemein

Der japanische Kühlerspezialist Scythe erweitert sein Lüfter-Sortiment durch fünf hochwertige 120-mm-Modelle der neuen „Kaze Flex 120“ Serie. Die PWM-Variante kam beim hochgelobten Mugen 5 CPU-Kühler erstmals zum Einsatz, wonach nun eine komplette Serie für den Einzelhandel erscheint. Die Kaze Flex 120 Serie besteht aus zwei PWM-Modellen mit variablem Drehzahlbereich sowie drei Modellen mit konstanten Lüfterdrehzahlen. Dank des einzigartigen Sealed Precision FDB Lagers, weisen die Lüfter eine besonders hohe Laufruhe und lange Lebensdauer von über 120.000 Stunden auf. Die in den Lüfterrahmen angebrachten Entkoppler minimieren die Übertragung von Vibrationen und sorgen damit für ein angenehm niedriges Betriebsgeräusch. Aufgrund einer guten Abstimmung der einzelnen Modelle, eigenen sich die neuen Kaze Flex 120 Lüfter wunderbar für den Einsatz als Gehäuselüfter oder zur aktiven Belüftung von CPU-Kühlern.



Scythe bietet die Kaze Flex 120-mm-Axiallüfter in drei Varianten mit unterschiedlicher Lüfterdrehzahl an. Die langsamste Variante arbeitet mit 800 U/Min. (SU1225FD12L-RD), das mittlere Modell mit 1.200 U/Min. (SU1225FD12M-RH) und das schnellste mit 2.000 U/Min. (SU1225FD12H-RP). Die Kaze Flex 120 PWM bieten einen flexiblen Drehzahlbereich, der sich beim ersten Modell (SU1225FD12M-RHP) von 300 bis 1.200 U/Min. erstreckt. Das zweite Modell (SU1225FD12L-RDP), bietet dagegen einen weitaus engeren Regelbereich von 300 bis 800 U/Min. und eignet sich dank des maximalen Schallpegels von gerademal 14,3 dBA besonders gut für Systeme, die extrem leise arbeiten sollen.



Alle Kaze Flex 120 Lüfter sind mit dem hochwertigen und in sich geschlossenem Flüssigkeitslager (Sealed Precision FDB) ausgestattet, wodurch eine hohe Laufruhe und überdurchschnittlich lange Lebensdauer von 120.000 Stunden ermöglicht wird. Das Lager und die Spindel sind dabei komplett aus hochwertigem, komprimiertem Metall gefertigt und werden durch einen speziellen, bis zu 250C° resistenten Ölfilm geschmiert. Außerdem werden die Kaze Flex 120 Lüfter in den Ecken der Lüfterrahmen mit speziellen Gummi-Entkopplern versehen, die die Übertragung von eventuell auftretenden Vibrationen eliminieren. Um die Montage auf CPU-Kühlern und in PC-Gehäusen zu erleichtern, sowie die Kompatibilität zu erhöhen, sind die Lüfter mit Montagelöchern ohne Tunnel ausgestattet. Das Anschlusskabel der Kaze Flex 120-mm-Lüfter ist sorgfältig gesleevt und mit 50 mm Länge für die meisten Einsatzwecke optimal dimensioniert. Im Lieferumfang befindet sich außerdem neben vier Befestigungsschrauben ein 3-pin zu 4-pin Adapter für den direkten Anschluss an das Netzteil.

Die neuen Kaze Flex 120-mm-Lüfter sind bis auf das Modell SU1225FD12L-RDP ab sofort im Fachhandel erhältlich.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 11 mal gelesen


Donnerstag 17. 08. 2017 - 14:00 Uhr - Xilence stellt Netzteil-Serie Performance X vor

Allgemein

Xilence, Spezialist für Kühlung, Stromversorgung und Geräuschminimierung von PCs und Notebooks, stellt die neue Netzteil-Reihe Performance-X-Serie vor. Vier Modelle von 550 Watt bis 850 Watt vereinen mit hoher Effizienz, stabiler Ausgangsleistung, leisem, langlebigem Lüfter mit fein justierter Lüfterkurve und einer Fülle an Schutzschaltungen bei niedrigen Anschaffungskosten alle Eigenschaften, die ein anspruchsvolle Gamer von einem Netzteil verlangen.



Moderne Topologie sorgt für hohe Spannungsstabilität und Effizienz

Das Performance X erreicht dank DC/DC-Technologie stabile Spannungswerte auf allen Schienen. Bei dieser Technik wird der Wechselstrom aus der Steckdose von einem Transformator in Gleichstrom mit 12 Volt Spannung umgewandelt. Die 5-Volt- und 3,3-Volt-Schienen werden aus dem 12-Volt-Gleichstrom generiert, was auch unter asymmetrischen Lasten für stabile Werte sorgt. Zusätzlich ist ein LLC-Resonanzkonverter im Netzteil verbaut. Dieses Bauteil ermöglicht sehr gute Effizienz, insbesondere bei hoher Ausgangsleistung. Außerdem werden Schaltverluste signifikant verringert. Mit den verwendeten Technologien erreicht das Performance-X-Netzteil einen mit 80PLUS-Gold-230V-EU-zertifizierten Wirkungsgrad von bis zu 92 Prozent. Zusammen mit einem Stand-by-Stromverbrauch von weniger als 0,25 Watt werden damit die Anforderungen nach ErP2014-Norm erfüllt. Auch die ecoPSU-Bewertung mit 91 Punkten belegt einen sparsamen Betrieb, der europäische Vorgaben deutlich übertrifft.

Zuverlässiger, leiser Lüfter

Für effiziente Kühlung des Netzteils ist bei den Varianten mit 550 Watt und 650 Watt ein 120-Millimeter-Lüfter mit Fluid-Dynamic-Lager (FDB) zuständig. Die Versionen mit 750 Watt und 850 Watt sind mit einem größeren 135-Millimeter-Rotor versehen. Fluid-Dynamic-Lager sind langlebiger als Rifle- oder Sleeve-Lager und verursachen weniger Betriebsgeräusche. Zusammen mit einer professionell konfigurierten Lüfterkurve und einer Anlaufrotation von nur 310 (550W, 650W) beziehungsweise 450 (750W-M, 850W-M) Umdrehungen pro Minute ergibt sich eine leistungsstarke und dennoch leise Kühlung.



Kabelmanagement und maximale Sicherheit

Zudem sind die Performance X mit 750 und 850 Watt Ausgangsleistung mit semi-modularen Kabelsträngen ausgestattet. Nicht verwendete Anschlüsse können also einfach abgenommen werden, anstatt dafür einen Platz im Gehäuse suchen zu müssen. Die Kabel aller Varianten sind schwarz ummantelt, um sich der Optik des Gehäuseinneren anzupassen. Zur Gewährleistung des sicheren Betriebs und zum Schutz der verbauten Hardware sind neben einer potenten Kühlung alle verfügbaren Schutzschaltkreise im Performance X integriert: OVP (Überspannungsschutz), UVP (Unterspannungsschutz), OCP (Überstromschutz), OTP (Übertemperaturschutz), SCP (Kurzschlussschutz) und OPP (Überlastungsschutz).



Die Xilence Performance X sind ab sofort im Handel erhältlich. Es gilt eine unverbindliche Preisempfehlung von 76,90 Euro (550W), 84,90 Euro (650W), 109,00 Euro (750W-M) und 129,00 Euro (850W-M).

Einen Test des 750 Watt starken Modells gibt es natürlich schon bei uns!


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 10 mal gelesen


Donnerstag 17. 08. 2017 - 13:00 Uhr - Test / Review: Xilence - Performance X 750W-M - XP750MR

Review


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 36 mal gelesen


Mittwoch 16. 08. 2017 - 19:07 Uhr - Alphacool ATI RX Vega GPU Cooler

Allgemein

Mit der Eiswolf GPX Pro ATI RX Vega und dem NexXxoS GPX - ATI RX Vega bietet Alphacool zum Start der neuen AMD-Grafikkartengeneration VEGA passende Kühllösungen an.

Die NexXxoS GPX bietet bei der Vega-Version nun auch die verbesserte Backplate mit seitlichem Schild zum Verdecken des PCBs. Dadurch wird die Kühlleistung erhöht, da sich die Wärme besser über die vordere Verbindung verteilen kann. Nutzer einer Grafikkarte mit dem NexXxoS GPX-Kühler, die auf eine AMD Vega umsteigen wollen, dürfen sich also auf das entsprechende Upgrade-Kit für ihren Kühler freuen.

 

Die Eiswolf GPX-Pro wird es wieder als AIO-Lösung geben und natürlich als vorbefüllter Kühler mit integrierter Pumpe, welche auf der neuen "reverse flow“-Technik basiert und flüsterleise arbeitet. Der Vollkupferradiator aus der bekannten NexXxoS-Reihe mit 120mm und einer Dicke von 45mm sorgt für eine überragende Kühlleistung.
Als größere Alternative wird es die Eiswolf GPX-Pro mit einem 240mm Radiator in der ST30 Version geben.

 

Natürlich wird es die Eiswolf GPX-Pro auch wieder als vorbefüllte Eisbaer Ready-Lösung geben, die in jeden Kreislauf eingebunden werden kann. Hierbei kann man auf die vormontierten Schnellverschlüsse zurückgreifen oder den Kühler klassisch über beliebige G1/4“-Anschlüsse verbinden.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 34 mal gelesen


Mittwoch 16. 08. 2017 - 15:03 Uhr - Gamewarez präsentiert zur Gamescom neue Produkte für entspanntes Zocken

Gamescom

Knapp eine Woche vor Beginn der 9. Gamescom kündigt Gamewarez weitere Produktinnovationen für den entspannten Videospielkonsum an, die auch auf der beliebten Trend-Messe in Köln zu sehen sein werden. Schon bei Launch der ersten Gaming-Sitzsäcke der Classic Series Anfang Juli hatte Gamewarez mitgeteilt, zeitnah weitere Gamingmöbel zu präsentieren, um vor allem Konsolenspielern ein besonders bequemes Spielerlebnis zu ermöglichen. Passend dazu wird zum Start der Gamescom auch die neue Gamewarez Website unter www.gamewarez.deonline sein, über deren Webshop dann alle Produkte bestellt werden können. Neu im Sortiment sind:

 

 

Gamewarez-Stations:

Ob zur Fußablage für besonders gemütliches Solo-Zocken oder als Hocker für doppelten Spielespaß mit dem besten Buddy: Die neuen Gamewarez Stations sind die perfekte Ergänzung zu den Sitzsäcken der Classic Series und deshalb auch in denselben Farbkombinationen erhältlich: Ob als Crimson Station (schwarz/rot), Arctic Station (schwarz/blau) oder Cosmic Station (schwarz/silbergrau). Die Außenhülle besteht ebenfalls aus reinem Polyester, ist extrem robust und überaus leicht zu reinigen, so dass keine Abnutzung durch Straßenschuhe droht. Die Stations bieten zudem weiteren Stauraum durch praktische Taschen an den Seiten – Platz für Zubehör oder die Fernbedienung ist also genug vorhanden.

 

Luxus-Variante: Crimson Hurricane

Highlight unter den neuen Gamewarez-Produkten ist das Modell Crimson Hurricane, sozusagen eine Luxus-Variante des Crimson Thunder Sitzsacks aus der Classic Series. Der Clou: Dieser Sitzsäck ist komplett in Leder-Optik gehalten – angelehnt an das Design von Sportwagen-Sitzen – und in schwarz mit roter Naht erhältlich. Wie bei den Sitzsäcken der Classic Series sorgen auch hier staubfreie EPS-Perlen Made in Germany, dafür, dass sich der Sitzsack individuell dem Körper anpasst und somit eine überaus komfortable, ergonomische Sitzposition gewährleitet ist. Das Oberflächenmaterial besteht aus geschmeidigem, aber unempfindlichen Kunstleder und das durch die angedeutete Naht geschaffene Karo-Muster sorgt für die Extra-Portion Gran-Turismo-Flair.

 

 

Gamewarez zum ersten Mal auf der Gamescom

Gamescom-Besucher können die verschiedenen Sitzsack-Modelle an den Ständender Gamewarez-Partner Creative/Sound BlasterX, Alternate und Deep Silver antreffen und dort natürlich auch ausgiebig „probesitzen“.

André Hollerith, Business Development Manager von Gamewarez: „Für uns ist es die erste Gamescom, da sind wir natürlich schon ein bisschen aufgeregt. Wir freuen uns total auf die Besucher und auf ihr persönliches Feedback. Mit unseren Partnern haben wir ein paar coole Aktionen geplant, wie zum Beispiel Verlosungen von Gamewarez-Sitzsäcken, stylishen Gaming-Kissen und Hype Energy Drinks. Darüber hinaus wird es im Rahmen der Gamescom viele weitere Promo-Aktionen geben, sowohl vor Ort, sowie online auf www.gamewarez.deund in den sozialen Netzwerken.“


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 44 mal gelesen


Mittwoch 16. 08. 2017 - 12:59 Uhr - In Win stellt das neue 305 Midi-Tower ATX-Gehäuse vor

Allgemein

In Win Development Inc., einer der führenden Hersteller von innovativen PC-Gehäusen, stellt heute mit dem 305 sein neuestes Midi-Tower ATX-Gehäuse vor.



Der neue In Win 305 Midi-Tower, komplett  in Taiwan entworfen und gefertigt, vereint mit Holz, Aluminium und gehärtetem Glas hochwertigste Materialien.  Das aus 1,2 mm dickem SECC-Stahl gefertigte Gehäuse  wird in schwarz und weiß erhältlich sein wobei die Front und ein Seitenpanel aus 3 mm  dickem gehärtetem Glas bestehen.  Die Frontpartien haben Einsätze aus gebürstetem Aluminium (schwarzes Modell) oder fein strukturiertem Ahornholz (weißes Modell). Beide Gehäuse erstrahlen  dadurch in einem modernen Design mit zusätzlich lasergraviertem In Win Logo. An der Front finden sich je zwei  USB 3.0 und USB 2.0 Anschlüsse sowie die herkömmlichen 3,5 mm HD-Audio-Buchsen.



Beim 305 hat sich In Win am bereits seit längerer Zeit im Handel befindlichen 303 orientiert und bestehende Design-Elemente weiter verbessert.  Das Gehäuse verfügt über werkzeuglose abnehmbare Seitenwände und Staubfilter und bietet umfangreiche Kühlungsmöglichkeiten. So lassen sich bis zu drei 120-mm-Lüfter oben, ein 120-mm-Lüfter an der Rückseite sowie drei 120-mm-Lüfter im Boden installieren. CPU-Kühler mit bis zu 160 mm Höhe finden ebenso Platz. Das Gehäuse setzt mit den im Boden zu installierenden Lüftern auf eine natürliche Konvektion wobei an Stelle der Lüfter auch ein 360-mm-Radiator oben oder am Boden und ein 120-mm-Radiator an der Rückseite eingebaut werden kann. Pumpe und Ausgleichsbehälter finden dann spielend im vorderen Bereich des Gehäuses Platz.



Um das Konvektionskühlungsprinzip zu unterstützen, hat In Win die Netzteilkammer  oben im Gehäuse untergebracht, in welcher sich Netzteile mit einer Länge von bis zu 200 mm installieren lassen. Jeweils zwei 3,5- und 2,5-Zoll-Laufwerke lassen sich auf der Vorder- und Rückseite des Mainboardtrays installieren und der im Lieferumfang befindliche Grafikkartenhalter sorgt für zusätzliche Sicherheit bei ausladenden High-End-Grafikkarten (bis zu 350 mm Länge). Der Midi-Tower bietet Platz für ATX-, Micro-ATX- und Mini-ATX-Mainboards  und unterstützt bis zu sieben PCI-Steckplätze für Erweiterungskarten mit einer maximalen Länge von 350 mm.



Das neue In Win 305 Gehäuse ist ab Anfang September zu einer UVP von 124,90 Euro erhältlich.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 37 mal gelesen


Mittwoch 16. 08. 2017 - 12:02 Uhr - Noctua präsentiert 24V industrialPPC Lüfter mit Zulassung für den Automobil-Sektor

Allgemein

Noctua hat heute neue Modelle seiner auf besonders hohe Belastungen ausgelegten 24V industrialPPC Lüfter vorgestellt. Der in der neuen Q100-Revision zur Motorsteuerung eingesetzte NE-FD4 IC ist für den AEC-Q100 Standard des Automotive Electronics Council approbiert. Die hohe mechanische Robustheit und der IP67 zertifizierte Wasser- und Staubschutz der bisherigen Modelle werden in der neuen Revision um extreme elektrische Störfestigkeit und eine ausgeklügelte Einschaltstrombegrenzung ergänzt. Damit eignen sich die neuen Lüfter nicht nur ideal für Anwendungen im Automobil-Bereich, sondern auch für den Einsatz in sensiblen oder harschen elektronischen Umgebungen.

„Mit ihrer robusten Polyamid-Konstruktion und dem IP67 Wasser- und Staubschutz hat uns die industrialPPC-Serie seit ihrer Einführung 2014 im Industriebereich eine breite Vielfalt neuer Märkte erschlossen“, erklärt Roland Mossig (Noctua CEO). „Ganz gemäß dem Slogan ‚Protected Performance Cooling‘ haben wir die Lüfter nun auch in elektronischer Hinsicht noch widerstandsfähiger gemacht, damit sie nicht nur gegen Umwelteinflüsse, sondern auch gegen elektronische Störfaktoren geschützt sind.“

 

Der in der Q100-Revision zur Motorsteuerung eingesetzte NE-FD4 IC ist für den AEC-Q100 Standard des Automotive Electronics Council zugelassen, bei dem integrierte Schaltungen unter extremen Belastungen auf ihre Ausfallsicherheit geprüft werden. Ihr erweiterter Schutz gegen Stoßspannungen und Stoßströme entspricht den strengen Anforderungen des AEC-Q100 Standards und ermöglicht nicht nur den Einsatz im Automobil-Bereich, sondern auch in anderen anspruchsvollen elektrischen Umgebungen mit Einschaltstößen von Elektromotoren oder anderen induktiven Lasten.

Die spannungsstabilisierte Einschaltstrombegrenzung der Lüfter sorgt für ein sanftes Anlaufverhalten und bewirkt damit eine massive Reduktion von Einschaltstößen in der Versorgung, die andere elektrische Komponenten im Schaltkreis beeinträchtigen könnten. Damit lassen sich die neuen Q100-Lüfter auch in sensiblen elektrischen Umgebungen sicher betreiben.



Abgesehen vom neuen NE-FD4 IC und seiner erweiterten elektronischen Kompatibilität bleiben die Spezifikationen und Ausstattungsmerkmale der neuen Revision gegenüber den bisherigen 24V industrialPPC Modellen unverändert. So verfügen die Lüfter weiterhin einen über einen IP67 zertifizierten Wasser- und Staubschutz, SSO2 Lager, mehr als 150.000 Stunden MTTF und 6 Jahre Herstellergarantie. Wie die bisherigen 24V Modelle werden sie sowohl im 120mm (NF-F12) und 140mm (NF-A14) Format in Drehzahlvarianten mit 2000rpm und 3000rpm verfügbar sein:

NF-F12 industrialPPC-24V-2000 Q100 IP67 PWM
NF-F12 industrialPPC-24V-3000 Q100 IP67 PWM
NF-A14 industrialPPC-24V-2000 Q100 IP67 PWM
NF-A14 industrialPPC-24V-3000 Q100 IP67 PWM

Preise und Verfügbarkeit
Die Lüfter befinden sich derzeit in Auslieferung und werden in Kürze verfügbar sein. Der empfohlene Verkaufspreis liegt für sämtliche Modelle unverändert bei EUR 29.90
 


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 7 mal gelesen




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Scythe stellt hochwertige Kaze Flex 120 Lüfterserie mit langlebigem Sealed Precision FDB Lager vor
» Test / Review: HyperX - Alloy Elite - mechanische Gaming Tastatur
» Xilence stellt Netzteil-Serie Performance X vor
» Test / Review: Xilence - Performance X 750W-M - XP750MR
» Alphacool ATI RX Vega GPU Cooler
Partner
Banner Change
Online
Online ist: Patrick   
Es sind
63 Gäste Online
Rabattaktion
Anzeige